Frage von skyisthelimit3, 20

Habe großen stress mit der schule BITTE HELFT MIR!?

Die Schule hat mir nach Hause einen Brief geschickt.Darin stand, das sie Zweifel hätten ob ich an meinen Fehltagen auch wirklich krank war. Ich hatte einen meiner Entschuldigungen leider ein Tag später abgegeben und deswegen wurde er mir geschickt. Heisst also das ich schon einen unentschuldigten Fehltag habe. Das Problem aber ist jetzt das sie die Entschuldigungen von meiner Mutter nicht mehr akzeptieren und ich stattdessen immer einen Attest bringen muss, falls ich fehle. Eigentlich ja auch kein Problem, da ich die Schule ja nicht schwänze sondern wirklich krank bin. Nur ist es halt dann nervig immer zum Arzt zu rennen. Ich war also letzten Freitag nicht in der Schule, obwohl ich einen dreistündigen Aufsatz hätte schreiben müssen. Ich hatte an dem Tag entsetzliche Ohrenschmerzen und Angst mich dadurch auf den Aufsatz nicht konzentrieren zu können, also bin ich nicht gegangen und wollte einen Termin beim Arzt holen. Ich habe bei meinem Hausarzt angerufen und da wurde mir gesagt sie hätten an dem Tag zu. Ich bin also nicht hingegangen und hab mir vorgenommen heute am Montag einen Termin zu holen. War gerade eben dort und habe erklärt das ich einen Attest für Freitag brauche. Ich hatte ja auch angerufen und wollte ursprünglich schon an meinem Fehltag in der schule kommen. Leider sagte die Sekräterin dort, das sie das nicht können da ich am Freitag einfach nicht in ihrer Praxis war und in ihrer Ersatzpraxis hätte gehen können. Nun, war die Sache einfach das ich keinen Schimmer davon hatte das es eine Ersatzpraxis gab. Das ist jetzt natürlich schrecklich für mich weil die schule von mir keine entschuldigung meiner Mutter nimmt und ich keinen Attest vorzuweisen habe. Bin übrigens 15, weiblich,in der 9 klasse einer Realschule und habe seit letzte woche Freitag Herbstferien. Mein Vater hat einen Termin mit dem Rektor vereinbart um Missverständnisse abzuräumen. Allerdings weiß mein Vater nix davon das ich die Entschuldigung später abgegeben habe und ich am Freitag in der schule nicht anwesend war. Und ich habe panische Angst davor das er es erfährt da er ein ziemlich jähzorniger Typ ist, der wegen jedem kleinem Ding gleich austickt und uns anschreit. Meine Mutter hat es ihm auch nicht gesagt, da sie weiß wie er ist und sie auch ein wenig Angst hat. Und jetzt habe ich auch keinen attest vorzuweisen und habe gleich 2 unentschuldigte Fehltage. Habe übrigens vor nach der Realschule abitur zu machen. Meine Fragen dazu : Könnten meine 2 Fehltage da irgendetwas beeinflussen, sodass ich nicht am beruflichem Gymnasium angenommen werde ? Was könnte ich jetzt machen ? Ich habe ja keinen attest, also was nun ? Könnten die 2 unentschuldigten Fehltage dazu führen Bußgeld zu zahlen oder mich in jeglicher Form von der Schule verwiesen werden u.a ? Ich habe panische Angst wegen meinem Vater, was könnte ich ihm sagen ? Er ist jähzornig und hätte kein Verständnis für mich, außerdem würde er meine Mutter auch da mit reinziehen, was ich auf keinen Fall will.Danke für hilfe

Antwort
von Realisti, 18

Zuerst einmal, du mußt deinem Vater die Wahrheit sagen. Wenn der beim Direktor wie ein Hans Wurst dasteht, der von seiner Tochter belogen wird - Das verzeiht er dir nie. Soll er doch brüllen, der hört auch wieder auf.

Wenn dein Vater vor dem Direktor erscheint und nur die halbe Wahrheit kennt, wird man ihm den Rest nicht glauben. Er muß also alles wissen, sonst geht die Aktion ganz in die Hose.

Das Problem war, dass du zu einer Klassenarbeit nicht erschienen bist. Hast du dich auch nicht vorher entschuldigt? Das sollte man morgens gleich bei Schulbeginn machen - schon aus Höflichkeit.

Nachträglich stellt kein seriöser Arzt ein Attest aus. Er kann ja nur attestieren, was er gesehen hat. Wenn der eigene Arzt nicht da ist, nennt er auf dem AB einen Kollegen, den man aufsuchen kann. Sollte das nicht der Fall sein, geht man in die nächste Klinik, die dran ist mit Notdienst. Das ist in ganz Deutschlan d so geregelt. (Mit Apotheken ist es genauso.)

Es könnte sein, dass man dich einem Amtsarzt vorstellt. Der entscheidet im Zweifel, ob du ein Schwänzer bist, Simulant oder eben krank.

Die Summe, also alle Fehltage (entschuldigt und unentschuldigt) entscheiden, ob das Schuljahr angerechnet wird. Da sind 2 Tag unentschuldigt das kleine Übel. Der Freund meines Sohnes war ein 2er Schüler. Da er zu viele Fehltage hatte wurde er nicht zur Prüfung zugelassen. Er mußte das Jahr wiederholen.

Kommentar von Realisti ,

Ach zu deinem Dad,

warte einen guten Zeitpunkt ab. Dann spiel die Papas-Kleine-Tochter-Karte.

Sage ihm, dass du total fertig bist, weil du ihm unbedingt was sagen möchtest.  (Hier ein paar Tränchen verdrücken.) Du möchtest so gerne sein Hilfe, aber du weißt nicht wie du ihn bitten sollst. Du wüßtest, dass du immer auf ihn zählen kannst und jetzt bräuchtest du sein Hilfe. (Auf den Boden gucken und ganz traurig und zerknirscht sein.) Du hättest dich nicht getraut es Mama zu sagen, ob er mit ihr reden könnte. Sie wäre immer so streng mit dir. (Noch mehr Tränchen, noch zerknirschter)

Dann sagst du ihm, dass du so starke Schmerzen hattest, aber der Arzt nicht da war. Dir wäre es aber zu schlecht gegangen um einen anderen zu suchen. Nun macht die Schule totalen Stress.....

Ein Glas ist immer halb voll oder halb leer. Eben immer so, wie man es betrachtet ;-)

Antwort
von inafrida, 17

Versuch dir erstmal nicht so einen Stress zu machen, wenn du mal zwei Tage fehlst ist das kein Weltuntergang und das wird deine Schullaufbahn auch eigentlich nicht beeinflussen.

Antwort
von dcvdns321, 20

was ist das fuer ne schule, bei uns juckt das erst einen ab vllt 25 unentschuldigten fehlstunden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten