Frage von Downhillgirl03, 92

Habe gestern zu viel gekifft, und musste mich übergeben, etc..(siehe vorherige Frage). Habe dann ein paar Stunden geschlafen..?

..und als ich aufgewacht bin habe ich stimmen gehört, und ziemlich paranoide Gedanken gehabt, dass jemand in der Wohnung wäre, und mich umbringen will etc..
Teilweise habe ich auch schreie gehört. Alle Geräusche die ich gehört habe haben mir Angst gemacht.. Ich hatte richtig Angst, obwohl ich genau wusste, dass ich es mir zu 99% einbilde.
Und jetzt hab ich Angst, dass ich diese (undeutlichen) Stimmen wieder höre?!
Was soll ich jetzt tun (mir geht es sowieso schon seit einiger Zeit psychisch sehr schlecht)?!

Lg Lou

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Peniz, 63

Hey hört sich irgend wie nach mit irgendwelchen künstlichen cannabinoiden gestreckten ... an 

Mein Rat: zu aller erst Wechsel die Herkunft deiner Medizin und teste/ Taste dich wieder an kleinere Konsummengen, wenn du regelmäßiger konsumierst komsumier n bisschen weniger (von der Menge) und mach dir bewusst immer immer immer wieder, es kann dir einfach wirklich gerade nichts passieren es ist noch kein Mensch daran gestorben! Mach dir das bewusst! Gegegen die Paranoia rate ich dir zB die 4-8-7 Atemtechnik (hilft wirklich!) 4 Sekunden einatmen 8 Sekunden halten 7 Sekunden ausatmen das beruhigt dich und konzentrier dich wirklich darauf :) 

Am besten ist es natürlich wirklich du würdest es ganz oder zumindest für eine Zeit aufhören, da du aber bestimmt alt genug bist hast du selbst schon drüber nach gedacht. Belehren soll man sich nur selbst ;) 

Lerne den Zustand wieder neu kennen und Taste dich langsam ran :) 

Alles gute für deine Zukunft! 

Ps:Mach dich nicht verrückt auch wenn es sich für dich gerade anders anfühlt, alles geht vorbei :)  

Antwort
von Cylomaan, 32

Gras ist normalerweise harmlos aber das was du hattest ist n Horrortrip. ich hab n kumpel dem sowas ähnliches passiert is. Das kommt davon wenn mans mit dem buffen übertreibt. an deiner stelle würde ich mich ma durchchecken lassen. und du solltest ne zeit lang die finger vom ott lassen sonst kann sich das zu ner psychose entwickeln. pass aber auf dass du nicht zum kettenraucher wirst denn wenn du regelmäßig am buffen warst steigt dir der entzug evt zu kopf und ziggis wären der nächstbeste ersatz...

Antwort
von simonGmann, 8

Ich hab die anderen Antworten zwar nicht gelesen aber meinerseits kann ich Sagen das Buffen ziemliche Angstzustände auslösen kann. Allgemein werden Wahrnehmungen und Gefühle verstärkt, also was du bitte nicht machen solltest ist zu Kiffen wen es dir seelisch nicht gut geht ! 

Kannst leicht in einen "Bad Trip" verfallen (was du an dem Abend hattest) und ja.. das ist nicht schön ! Also am besten nur mit Freunden Buffen wenn du gut Drauf bist :) !! 

Antwort
von schattenrose96, 65

1. Lass das mit den Drogen.
2. Geh zum Arzt, wenn die Symptome nicht besser werden.
3. Sowas kann sich zu einer Drogenpsychose entwickeln und damit ist nicht zu Spaßen!

Aber wenn du Glück hast gehen die Symptome einfach weg

Antwort
von Leonider, 22

Einfach mal versuchen wieder klar zu kommen. Und wenns nach ner Woche nicht wieder normal is mal zu Arzt. Schweigepflicht und so.

Antwort
von voayager, 26

Cannabis iss nix für labile Menschen, die sollten da lieber die Finger davon lassen.

Antwort
von DerKingmitDing, 52

hast einfach zuviel gekifft kann passieren. du wirst auch keine bleibenden Schäden davon tragen, aber du solltest nix mehr rauchen wenn du zurzeit eine depressive phase hast

Antwort
von Skyland, 66

Okay, das klingt jetzt schon etwas ärger. Ich würde dir dringend empfehlen zu einem Psychiater zu gehen und dich durchchecken zu lassen.  Ich wünsch dir jedenfalls gute Besserung :)

Kommentar von Downhillgirl03 ,

Ich bin schon bei einem Psychologen wegen meinen psychischen Problemen :)

Kommentar von Skyland ,

Umso besser, dann rede lieber mal mit ihm, ich mach mir da grade ein bisschen sorgen :) Mit sowas ist nicht zu spaßen  (Und kleiner Tipp am Rande, lern daraus und rauch nicht so viel)

Antwort
von RoryGilmore1, 47

Durchhalten bis alles raus ist und dann konsequent 

FINGER WEG VON DEM ZEUG!!!

Dir sollte klar sein das solche Substanzen paranoid machen und Psychosen begünstigen!

Antwort
von socialchiller, 48

Das man wenn man kifft Paranoid wird ist normal und auch wenn du geschlafen hast, hat sich die Wirkung wohl nicht abgebaut. Daher sei unbesorgt die wirst du noch mal hören wenn du kiffst.

Wenn du sowieso unter psych. Problemen leidest, solltest du sowieso, wie auch jeder andere, die Finger vom kiffen lassen!

Antwort
von turnmami, 45

Wenn du eh schon psychisch nicht gut drauf bist, warum kiffst du dann noch?

Selber schuld...

Kommentar von Downhillgirl03 ,

Ich habe mit kiffen angefangen als es mir noch gut ging, dann habr ich aufgehört und bin psychisch 'schwach geworden' .... Und immer wenn ich kiffe gehts mir normalerweise viel besser..

Kommentar von turnmami ,

Lass einfach die Finger von dem Zeug

Antwort
von aXXLJ, 17

Kiffen verstärkt die jeweilige Empfindungslage. Wenn es Dir also schlecht geht und Du rauchst Cannabis, geht es Dir noch dreckiger.

Antwort
von DrHanf, 18

In deinem alter solltest du gar keine Drogen konsumieren, und wenn ich mir deine anderen fragen so anschaue, ist es ein grund mehr das kiffen sein zu lassen.

Was du tun solltest...

Aufhören zu kiffen und dich in Psychiatrische behandlung begeben.

Kiffen ist weder für deine entwicklung noch für deine Psychische verfassung geeignet...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community