Frage von quenzer, 45

Habe gestern eine Ferienwohnung für 5 Tage gemietet und eine Stunde später storniert. Nun wird der gesamte Preis als Storno verlangt. Ist das Rechtens?

Antwort
von Genesis82, 18

Rechtlich hast du einen Mietvertrag geschlossen, der einzuhalten ist und nicht einseitig storniert werden kann, außer dem Mieter wird ausdrücklich ein Rücktrittsrecht zugestanden.

Die gängige Rechtssprechung geht davon aus, dass dem Gast lediglich die dem Vermieter nicht entstandenen Kosten zu erstatten sind, z.B. Endreinigung, Strom, Wasser etc. Als angemessen werden dabei bis zu 10% des Mietpreises angesehen. Hierbei ist aber auch der Zeitpunkt des Rücktritts vor Anreise zu berücksichtigen, je näher am Reisedatum, desto weniger wird erstattet. Allerdings sind das vor Gericht alles Einzelfallentscheidungen, streng nach Gesetz gibt es im Mietrecht kein Rücktrittsrecht.

Antwort
von Kleeblatt1812, 12

Gebucht ist gebucht. Nach der Buchung kann Vermieter wie auch der Mieter nur im gegenseitigen Einvernehmen vom Mietvertrag über eine Ferienwohnung zurücktreten. Und das ist auch gut so. Denn ansonsten würde der Vermieter oft "sitzen gelassen" werden, weil Gast z.B. das Wetter nicht mehr gefällt. Airbnb und Booking sind ja da tolle Vorreiter. Was sagt der Gesetzgeber dazu?

Informiere Dich gerne beim Deutschen Tourismusverband unter:

http://www.deutschertourismusverband.de/service/recht-im-tourismus/reservierung-...

Antwort
von blackforestlady, 18

Entweder sprichst Du mit dem Eigentümer oder Du bezahlst.

Da das Mietrecht und damit auch der Beherbergungsvertrag kein gesetzliches Rücktrittsrecht kennt, ist eine einseitige Stornierung bzw. Nichtbenutzung durch den Gast gesetzlich nicht zulässig (Führich, Basiswissen Reiserecht Rn 313). Dies bedeutet, dass der Gast grundsätzlich nach § 537 Abs. 1 S. 1 BGB den vereinbarten Preis zu zahlen hat, wenn er aus Gründen seines persönlichen Risikobereichs verhindert ist (so auch BGH NJW-RR 1991, 267).

Antwort
von SiViHa72, 26

War die Buchung sehr kurzfristig vor Anreise, dann kann das durchaus sein. LIes auf jeden Fall immer die AGB, dann weisst Du bescheid.

Antwort
von Hideaway, 22

Das hängt davon ab, wie viel Zeit zwischen Mietbeginn und Storno liegt.

Antwort
von Serienheld79, 13

Das kommt auf die AGB's an

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten