Frage von reydolores, 63

Habe gestern beim Juwelier Freundschaftsringe in Silber geholt . Ich will sie zurückgeben, bekomme ich mein Geld zurück?

Es sind Musterringe, habe ich mitbekommen damit ich meine Freundin überraschen kann weil es eine Geschenk sein soll. 

Ich könnte dann ein paar Tage später mit Ihr hin kommen und endgültig bestellen! 

Den Preis von 149 € habe ich bezahlt! (erstens der Preis war ausgeschrieben mit 119 € für beide Ringe ) danach sagte die Verkäuferin, daß die Steinchen Zirkonier je 10€ extra kosten, BEI DREI STÜCK die auf den Damen Ring drauf sind 30 € mehr!!! 

Ich war verblüfft, denn der Preis war ja ausgeschrieben mit 119 € Was wäre gewesen, wenn ich den anderen genommen hätte mit 8 Zirkonier oder 10 ????? 

Erste frage darf man die Steinchen extra berechnen obwohl der Preis so ausgeschrieben ist?? 

Zweite Frage - darf ich die Ringe zurückgeben und mein Geld wieder zurückverlangen?

Antwort
von peterobm, 29

für 119 werden wohl nur die ganz einfachen Ringe gewesen sein. Steine sind mit Aufpreis behaftet. Keiner kennt den Text auf dem Schildchen. Dürfte legal sein. Bei Geschäften abgeschlossene Verträge sind ganz schlecht rückgängig zu machen. Es gibt keine Rückgabe oder Widerrufsmöglichkeit. 

Kommentar von reydolores ,

:(

Antwort
von Tristanw4, 26

Ich glaube wenn du die Rechnung noch hast solltest du sie ohne Probleme zurückgeben können.

Kommentar von reydolores ,

ja hab ich  !ich werde es aber auf jeden fall versuchen ! danke

Antwort
von WissensWisserDe, 24

Da du sie nicht im Internet gekauft hast ist es kein Fernabsatzgesetz. Somit hast du auch kein 14-Tägiges Rückgaberecht. Du kannst du auf Kulanz des Verkäufers hoffen. Rächtlich gesehen ist es so: Du gehst ins Geschäft und kaufst die Ringe der Preis ist ausgeschrieben mit Z.B. 119 Euro also willst du die Ringe auch für 119 Euro haben. So jetzt macht der Verkäufer sein Angebot mit 149 Euro somit weißt du ja jetzt das Mehrkosten auf dich zukommen, also kannst du du noch sagen Nein, Ich möchte nix kaufen und verlässt das Geschäft.

Kommentar von reydolores ,

oh nein !!! ich bin einfch zu gutmüdig !!! ich versuchs trozdem ! Danke

Antwort
von Blackrose89, 30

Natürlich dürfen die Juweliere die Steine extra berechnen.

Verlangen kannst du nichts, du kannst nur auf Kulanz von dem Geschäft hoffen!

Kommentar von reydolores ,

ja nur der ring war ja ausgezeichnet mit  den drei steinen und das war der  preis ! wen ich extra steine gewollt hätte dan würde ich das verstehen !

Antwort
von Flintsch, 23

Wenn die Ringe mit den Steinchen mit 119,-€ ausgezeichnet waren und ein Hinweis auf Zuzahlung für die Steinchen nicht vorhanden war, dann gilt der Preis von 119,-€ als Endpreis:

https://de.wikipedia.org/wiki/Preisauszeichnung

Die Preisauszeichnung, auch Preisangabe, ist nach den Vorgaben der Preisangabenverordnung (PAngV) gegenüber Endverbrauchern verpflichtend als Endpreis vorzunehmen.

Kommentar von reydolores ,

Ja Danke ! das meine ich !

Antwort
von Hexe121967, 18

das mit den steinen extra ist gängige praxis. ob das geschäft die ringe zurück nimmt musst du fragen. verpflichete dazu sind sie nicht. kannst ja einen auf "meien freundin hat schluss gemacht " machen...

Kommentar von reydolores ,

hahahaha !!!  wäre ein versuch wert !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten