Frage von Bzzz29, 48

Habe Fragen zu Traumzeichen und einem Klartraum, wer kann sie beantworten :-D?

Hallo! Ich will Klarträumer werden, wie ich in einer Frage vorher schon mal erwähnt habe. Ich habe mich über Traumtagebuch, RCs und das Einbringen dieser Dinge in den Alltag informiert und nun vieles getestet. Und jetzt kamen bei mir vor kurzem zwei ganz große Fragen auf!

  1. Traumzeichen - ich kann keine finden! Ich habe meine exakt 146 notierten Träume durchgelesen und keine Ähnlichkeit untereinander gefunden! Ist das normal? Dauert das so lange oder stimmt da was nicht?

  2. Ich hatte letzte Nacht einen Traum, der so ablief: Ich kam aus meinem Zimmer heraus und unterhielt mich mit meiner Schwester, und dachte auf einmal: "Kann es sein, dass das hier alles nur ein Traum ist?" Und ich hatte recht! Ich habe sofort probiert, meine Kleine fliegen zu lassen - und es funktionierte! Nur frage ich mich: War das der Ansatz eines Mini-Klartraums oder hat mein Gehirn nur den Wunsch danach mit diesem Traum verarbeitet?

Für eure vielen, hilfreichen Antworten möchte ich mich jetzt schon einmal bedanken.

Antwort
von DancingJojo, 10

1. versuch vielleicht dich nicht so auf Gegenstände wie z.B Brötchen, Handy oder so was zu konzentrieren. Schau mal ob es Personen gibt die immer wieder auftauchen oder ob du dich immer an den selben Orten befindest. traumzeichen können auch Handlungen wie z.B zu spät kommen sein.

2. Hört sich an wie ein Klartraum. Vielleicht war es auch ein "geträumter Klartraum"..

Antwort
von iltgcib, 28

Ich glaube du hattest einen klar Traum.

Falls du das noch nicht kennst:
( so kann ich meistens klar träumen)

An Wochenenden nach dem aufstehen gleich wieder versuchen ein zu schlafen.

Kannst du ja mal ausprobieren falls du das noch nicht kennst;)

Kommentar von DeleteMeMan ,

Denke du meinst WBTB, richtig? :).

Kommentar von iltgcib ,

sry weis nicht was mit der Abkürzung gemeint ist :)

Kommentar von DeleteMeMan ,

Wake Back To Bed

Man versucht am Ende der REM-Phase aufzuwachen und bleibt anschließend eine Weile wach um die Chance auf einen luziden Traum deutlich zu erhöhen. Wichtig dabei ist aber, das man seine Schlafzyklen kennt :).

In der Regel versucht man 4 1/2, oder 6 Stunden zu schlafen und wacht dann auf, bleibt eine Weile wach und legt sich wieder schlafen.

Das ist WBTB :).

Kommentar von iltgcib ,

Achso danke :) Hehe ups, ich schlafe normalerweise 9 Stunden und dann noch 2-3 Stunden :D

Kommentar von DeleteMeMan ,

Alter Schwede... :'D.

Aber ja, ist auch in Ordnung, wenn man bedenkt, das ein Schlafzyklus ~1 1/2h geht. :)

Sprich, du wirst wohl auch am Ende einer REM-Phase aufwachen :D.

Krass aber das man nach 9 Stunden noch einfach so einschlafen kann :P

Antwort
von DeleteMeMan, 31

Zu 1. Es müssen nicht unbedingt irgendwelche Gemeinsamkeiten auftreten. Wichtiger als regelmäßige RC's ist das so genannte kritische Bewusstsein.

Zu 2. Es war ein erster Schritt ja. Allerdings scheint es so, als wenn du danach sofort wieder das "Bewusstsein" verloren hättest, huh? :).

Es ist auf jeden Fall ein erster Schritt Richtung KT gewesen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community