Frage von nnifsan, 51

Habe evtl psychosen, suche hilfe?

Hallo, ich bin 16 jahre alt und mir geht es eig psychisch ganz gut (habe Freude, schule und familie läuft usw). Seid einiger zeit geht es meinem Großvater allerdings sehr schlecht (starke verwirrtheit & demenz). Außerdem kiffe ich seid ein paar monaten (wenn auch nur alle paar wochen) und hatte einmal sogar einmal ziemliche ängste. Ich interessiere und informiere mich zudem seit längerer zeit über das univerum und das leben nach dem tod, wenn ich über diese ganzen sachen allerdings zu sehr nachdenke wird mir sehr schlecht. Ich verkrampfe mich innerlich und habe einfach schreckliche angst vor dem tod und generell vor dem leben. Was bringt einem das leben denn, in ein paar hundert Jahren sind wir eh alle (oder zumindest die meisten) vergessen. Ich würd gerne mal mit jmd darüber reden der sich damit auskennt (artzt, psychologe usw). Ich habe aber keinerlei selbstmordgedanken bzw ritze mich nicht usw. Wen sollte ich wegen soetwas ansprechen, möchte meinen Eltern auch nicht das Gefühl geben dass ich wegen meinem opa Depressionen kriege oder so? Bin über jede hilfe dankbar

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DerDonut, 15

Du kommst in eine Phase, in der du oft nachdenkst und das ist nicht schlimm:)

Es gibt gewisse Ängste, die du mit andern Menschen teilst. Angst vor dem Tod ist vollkommen falsch, denn letztlich kannst du manche Dinge nicht kontrollieren. Aber du besiegst den Sensenmann nicht, indem du lange lebst, sondern indem du gut lebst:).

Hab keine Angst vor der Zukunft, nimm sie eher an und sei gespannt auf Dinge, welche du erfahren kannst:)

Und das mit deinem Opa ist schade (hatte selber eine Oma mit Demenz und ich hab auch nicht den Kopf in den Sand gesteckt), aber sollte dich nicht davon abhalten , ein gutes Leben zu führen und deine Träume, die du hast, zu verfolgen.

Ich würde dir vom Kiffen abraten, da es dir wie es aussieht nicht gut tut und z.B. bei manchen Berufen als Ausschlusskriterium gilt (keine Angstmacherei, nur ein Fakt).

Lebe gesund und hab Spaß am Leben und denk nicht immer zuviel nach. Lenk dich ab von den Überlegungen, die dir nicht gut tun und sei du selbst. 

Hab nen schönen Abend und morgen nen schönen Tag:)

Kommentar von nnifsan ,

danke dir haha, ja ich führe ein eig soweit gesundes leben aber ich denke so manchmal bisschen feiern kann nich schaden, schön dass es hier auch noch Leute gibt die vernünftige antworten geben^^

Antwort
von aXXLJ, 6

Du leidest nicht an Psychosen - sondern erlebst Pubertät.

Als Ansprechpartner würde ich eine Drogenberatung empfehlen, die niedrigschwellig arbeitet (also Drogenkonsum in Grenzen toleriert), aber viel Erfahrung hat in der Begleitung Jugendlicher, die genau das gleiche durchmachen wie Du.

Übrigens: Bei Wikipedia kann man nachlesen, was Pubertät tatsächlich ist, wie sie sich auswirkt, was da vor sich geht.
Es ist jedenfalls keine Krankheit. Auch keine geistige Krankheit.
Es ist schlicht die eigenartige Entwicklungsphase von Kind zum Mann (oder zur Frau), die ein paar Jahre andauert und einen Haufen abwechslungsreicher Abenteuer, Erfahrungen und Empfindungen bedeutet.

Kommentar von nnifsan ,

Danke

Antwort
von christ1235, 3

Hallo:)  

Ich möchte dir sagen das es einen Gott gibt. Ich habe ihn nie gesehen, den keiner kann Gott sehen und am Leben bleiben, aber ich habe ihn schon sehr oft in meinem Leben erfahren. wenn das nicht so wäre würde ich mir diese Antwort sparen.

Gott hat sich uns Menschen offenbart durch die Bibel, er hat dieses Buch schreiben lassen. und das was jetzt kommt habe ich mir nicht ausgedacht sondern es steht in der Bibel.

Du hast Angst vor dem Tod, warscheinlich weil du nicht genau weißt was nach dem Tod geschieht. Wer von uns Menschen soll es denn wissen?? entscheiden wir es? jeder denkt so unterschiedlich! wer hat den recht?

Der der uns geschaffen hat, der DICH gemacht hat, weiß es aber ganz
genau was danach geschieht. Er bestimmt es. Und in der Bibel(Gottes
Wort) hat er es auch so geschrieben das jeder der in Sünden lebt
verdient den ewigen Tod, das heißt die Hölle. Und da wir ALLE ohne
ausnahme Sünder sind, verdienen wir alle die Straffe Gottes über uns,

aber... es gibt eine gute Nachricht . Gott hat uns so sehr geliebt
das er nicht möchte das wir verloren gehen, und sandte sienen Sohn Jesus
Christus, um an unserer Stelle zu sterben. Er ist für dich persönlich
am Kreuz gestorben, und wenn du an Ihm glaubst wirst du nicht verloren
gehen, sondern das ewige Leben (im Himmel) Haben.

Ich habe an Ihm geglaubt, und habe jetzt keine Angst mehr, weil ich
weiß wenn ich heute sterbe komme ich in den Himmel. Nicht weil Ich es so
meine, oder sage sondern weil Gott es mir in der Bibel so versprochen
hat.

Ich rate dir: lies die Bibel, fange an Jesus zu suchen, bete zu ihm
mit einfachen Worten, er möchte auch dir die Angst nehmen und dir den
Frieden geben den du brauchst,

Jesus hat gesagt: Kommt her zu mir, alle die ihr mühselig und beladen seid, ich werde euch Ruhe geben. Matt. 11:28

Antwort
von mairse, 24

Das hört sich eher nach ganz normalen Ängsten an die die meisten Menschen haben...

Kommentar von nnifsan ,

Ich weiß, solche ängste hat man, hab ich auch bzw hatte ich aber eben nicht in einem solchen Rahmen

Kommentar von mairse ,

Zurzeit kommst du eben mit solchen Themen enger in Berührung, weil es deinen Großvater schlecht geht. Solche Zeiten machen alle mal durch. Es ist normal dass sich solche Sachen auch auf das eigene Leben auswirken und dass man in dieser Zeit mehr über solche Dinge nachdenkt.

Antwort
von comhb3mpqy, 2

Hallo,

Du kannst mit einem Menschen darüber reden. Es gibt im Internet und über das Telefon kostenlose Seelsorge.

Ich glaube an ein Leben nach dem Tod, ich bin Christ. Ich habe keine
große Angst vor dem Tod. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich
überzeugt, dass es Gott und ein Leben nach dem Tod gibt, dann kannst Du
mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Alles Gute

Antwort
von antwortbittejap, 23

Sprich am besten nur im Internet darüber..

Das sind keine Psychosen (das ist, wenn man Stimmen hört), sondern das sind einfach nur deine normalen Ängste. Was ist eigentlich mit den Leuten los? Wieso denkt jeder immer, dass er direkt psychisch krank ist?

Kommentar von nnifsan ,

hab mir schon gedacht dass ich keine psychosen hab, wollte nur sicher gehen, trz is das halt richtig beschissen, was sollte man dagegen tun?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community