Frage von Lea29122000, 20

Habe Essstörung, wieder auf Wohlfühlgewicht abnehmen oder Fokus auf Entwicklung legen?

Guten Abend :)

Wie ihr in meinen anderen, bereits gestellten Fragen lesen könnt leide ich an einer Essstörung. Vor ca. 2 Jahren war ich schon im Untergewicht habe aber nun wieder Normalgewicht (derzeit 52 kg bei 164 cm, ich werde Ende Dezember 2015, 15 Jahre alt) und bin in ambulanter Therapie bei einer Psychologin.

Nun brauche ich euren Rat, nämlich habe ich über die Sommerferien von 50 kg auf 51-52 kg zugenommen und fühle mich damit nicht mehr so wohl, ich fühle mich zu dick und meine Oberschenkel berühren sich, was sie bei meinen vorherigen 50 kg nicht getan haben, das stört mich. :/ Mit 50 kg habe ich mich einfach viel wohler gefühlt (bis auf meine fehlenden Brüste). Mein erster Gedanke wäre jetzt einfach die 2 Kilo wieder abzunehmen aber andererseits stört es mich ja auch dass ich keine Brüste habe und ich möchte ja auch nicht für immer in diesem Körper stecken sondern mich weiterentwickeln was nur geht wenn ich meinem Körper genug zu essen gebe. Was würdet ihr mir Raten? Soll ich einfach wieder die 2 Kilo abnehmen damit ich nicht mehr jeden Tag dran denken muss dass ich unzufrieden bin und eigentlich lieber 50 kg hätte ? Oder soll ich mich dazu zwingen es zu akzeptieren und normal weiteressen?

Ausserdem noch ein paar fragen:

Merkt man 2 Kilo sehr ? Sieht man die einer Person an? Denn ich persönlich finde schon das man sie sieht, aber kann das sein?

und wenn ich nun abnehmen würde, würde das meine Entwicklung wieder lang auf Eis legen oder nur für die Dauer der Abnahme ? Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Liebe Grüsse eure Lea! :)

Antwort
von summergirl24, 15

Also ... wahrscheinlich würde es dir "psychisch" besser gehen mit weniger Gewicht aber ich denke das du es später sehr bereuen würdest. Ich hatte eine essstörung und bin jz evtl unfruchtbar und glaub mir, dass belastet einen psychisch! Und, um ehrlich zu sein, sieht niemand außer vlt dir selbst diese 2 kg. Dein Gewicht ist so total normal, unterer breich bei normalgewicht. Also, wenn du dir selbst und deinen Körper einen gefallen tun willst, versuche deun Gewicht zu halten!

Kommentar von Lea29122000 ,

Danke!!!:) ja ich werde nächste woche montag abends wieder zum wiegen gehen und einfach mal sehen was die waage anzeigt. Denn ich muss immer abends wiegen kommen (da wiegt man ja ca. einen kilo mehr)und da hatte ich vorletzte woche 51.8 kg (also quasi 50.8kg ! :)) das hat mich total erleichtert. Aber diese woche hatte ich wieder 52.8 kg also 51.8 kg morgens, das hat mich wieder total verunsichert . :/ dazu kommt das ich mich nicht wohl fühle sondern zu dick, aber da ist auch noch meine entwicklung und deswegen denke ich soviel darüber nach weil ich nicht weiss was ich nun tun soll . :/ aber tdem danke deine antwort war sehr hilfreich!

Kommentar von summergirl24 ,

Nach einer großen Gewichtsabnahme ist es aber auch normal, dass das Gewicht schwankt. versuche, einige Wochen nornal zu essen, dann pendelt sich das ein. es gibt aucb ein so genanntes setpoint gewicht an dem dein Körper festhält, auch bei leicht abgeändertem Kaloriengehalt. dein ganzer Stoffwechsel muss erstnal wieder stabil werden, dann verändert sich auch deine figur nochnal. unf wenn du dann noch wächst " streckt " sich das ganze ja eh nochmal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten