Habe elektr. Rollläden Neubau ETW. Braucht 1 Fenster eine Notentriegelung. Lt. Gutachter ja. Rollladenbauer weiß von nichts?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es  gibt immer mehr  Vorschriften  und   viel  zu wenige  Wohnungen.  Daß  beides  zusammenhängen könnte  glaubt  kein  Politiker.

Wenn es  wirklich brennen sollte  und der Strom ausgefallen  wäre,   wäre  vermutlich jeder (die  90-jährige  wird  nicht durch das  Fester klettern)  in der  Lage,  dem  Rollladen  einen kräftigen  Druck  in  der Mitte  zu geben  und  die  Schienen aus der Verankerung  zu drücken.

Ausnahme  mag  ein  schmales Fenster im Bad  und  ein  Rollladen  mit  dicken  Holzstäben sein.  Also Altbau.

Aber Vorschrift  ist  eben Vorschrift.   Wenn es  sie  geben sollte...

Dazu ein Beispiel  aus dem wahren Leben:

Der Bezirksschornsteinfegermeister  hat  von mir  verlangt,  daß  ich in einem seit  über  30 Jahren  unbewohnten Gebäude  die  Ofenrohrfutter  herausstemme  und mit  Steinen  (aber  kein  Porenbeton)   wegen der Brandgefahr  zumauere.   Das  kuriose Bauamt  unterstützte   diesen Unsinn  und hat  seit  einigen Monaten   eine Dienstaufsichtsbeschwerde  von mir  am Hals.  Denn  die  neu  errichtete  Brandwand  des  Nachbarn  entspricht  nicht  den Vorschriften.  Aber da  sieht man keinen  handlungsbedarf.

Ein Glück,  daß  wir  diese  Leute  nicht mehr als  Blockwart  zu ertragen haben.  Denn  diese Gesetze  zur  Feuerstättenschau  stammen  aus dieser  Zeit,  damit der Schornsteinfeger  nach  nicht  gemeldeten Personen  mit dem falschen Gesangbuch,  unauffällig  forschen konnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hat sich in den letzten fünf Jahren einiges geändert. Der sogenannte Notausstieg ist in anderen Ländern üblich. Der Gutachter muss in der Lage sein, den Passus der Norm zu sagen. Oder er soll heimgehen und nicht irgend etwas zu behaupten. 😊 Stelle die Norm und Passus hier ein ich prüfe es dann nach. 

Ein Antrieb mit Nothandkurbel kostet ca. 30% mehr als ein normaler Antrieb. Für eine ungenügende Beratung muss der Handwerker einstehen für mehr auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung