Frage von love97, 182

Habe einfach nurnoch Angst vor der Welt?

Ich weiß, das ist eigentlich keine Frage., aber ich muss das irgendwie einfach hier schreiben.. :/ Ich habe vor der Welt einfach nurnoch Angst, bei dem was hier so passiert Allein dieses Wochenende

München, Würzburg, Reutlingen, und jetzt Ansbach, eins davon sogar fast vor meiner Haustür.. Ich hab einfach nur Angst weiter zu leben, und habe auch keine wirkliche Lust mehr noch auf dieser Welt zu sein...
Ich weiß einfach echt nichr was ich machen, oder womit ich mich ablenken soll. Sobald man die eine sSache "verdaut" passiert schon das nächste :( Ich hab einfach nurnoch Angst, dass ich bald sterben muss :'(

Antwort
von iwanttoflyy, 114

Das geht momentan vielen so. Auch mir. Und da ich allgemein sehr schnell Angst bekomme, kannst du mir glauben, dass ich es verstehe. Deshalb sitze ich hier viertel drei noch in meinem bett, aber was solls :D. Ich glaube man gewöhnt sich dran. Man muss sich dran gewöhnen. Ich komm auch nicht damit klar, aber es ist passiert und die Angst macht es nicht rückgängig bzw. vermindert das Risiko. Bei Großveranstaltungen und in Großstädten sind doch jetzt schon immer Polizisten und alles ist sehr gut abgesichert. Du, und ich auch, solltest dich nicht von der Angst einnehmen lassen. Es gibt auch positive Dinge im Leben! Hast du auch grad Ferien? Dann fang doch gleich morgen mal mit etwas Positivem an!! :)

Kommentar von iwanttoflyy ,

Okay, das letzte hört sich an wie aus so nem Werbespot :')

Kommentar von intello99 ,

nein das ist kein Werbespot ... denke einfach positif

... und freue Dich, dass Du nicht mehr im Mitellalter lebst ... da hat es oftmals Pest-Epidemien gegeben, wo die Hälfte der Leute dran gestorben ist.

Oder im Zeitalter, wo die NAZI's am Ruder waren .. da wurden grosse Teile der Bevölkerung umgebracht oder zu Krüppeln gemacht.

Kommentar von love97 ,

ja da hast Du recht.. und danke, deine Antwort war seit Stunden das einzige was mich bisschen zum schmunzeln gebracht hat xD

Kommentar von iwanttoflyy ,

Kein Ding :33

Antwort
von triunitas3in1, 35

Meine "Strategie" ist ganz einfach: kein TV, keine Nachrichten im Internet, keine Zeitungen usw. Lebe schon seit Jahren so und merke, dass die Medien mit ihrer Angst- und Panikmache nicht weniger wahnsinnig sind als die paar einzelnen "Wahn-Täter" selbst...

Antwort
von AOMkayyy, 110

Die Angst ist doch komplett irrational, es gab vielleicht 15 Tote in Deutschland durch die letzten Terrorattacken/Amokläufe in Deutschland, zum Vergleich im Jahr 2015 gab es 3475 Verkehrstote. Trotzdem hast du doch keine Angst in ein Auto einzusteigen. Selbst wenn es 1000 Terror-Tote pro Jahr in D-land geben würde, wäre die Wahrscheinlichkeit, dass du dabei bist 1 zu 80 000. Todesfälle, besonders durch Terrorismus und ähnlichem, sind für betroffenen Familien sicher schwer, doch dass dadurch im gesamten Land Trauerstimmung und Angst ausbricht kann ich nicht verstehen. 
 

Kommentar von iamJustAhuman ,

Ich auch nicht, man lebt sein Leben einfach weiter ^^

Kommentar von AOMkayyy ,

Also bisher war die einzige Lebensveränderung, die ich durch den Terrorismus durchleben musste, dass ich mich mittlerweile an jedem Stammtisch gegen irgendwelche Rechten wehren muss und man dumm angeschaut wird wenn man am morgen nach einem Anschlag nicht weinend am Frühstückstisch sitzt. 

Antwort
von intello99, 81

@love97 Höre bitte auf, Angst zu haben. Dafür gibt es keinen wirklichen Grund.

Solche Vorfälle hat es immer schon gegeben und es ist sehr unwahrscheinlich, dass gerade Du mal in so eine Gewalttat verwickelt wirst.

Ausserdem solltest Du nicht vergessen, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass so etwas nochmals, am gleichen Ort, passiert, oder in der Nähe.

Du solltest auch nicht vergessen, dass es viel mehr Fussgänger gibt, die angefahren und getötet werden, wie Menschen, die durch solche Taten von Geistesgestörten getötet werden.

Beruhige Dich und sei vorsichtig, wenn Du über eine Strasse gehst. Und zerstöre Dich nicht selbst, weil Du Angst vor Geistesgestörten hast.

Antwort
von lazakis, 73

Rede viel mit dein eltern oder bruder und kon darüber geniesse dein leben bei meiner mutter hilft es dass sie schöne filme.ganze zeit anguckt mach viel sport zocke an der konsole geniesse dein leben ich hoffe das ich dir helfen konnte .

Antwort
von DschingisCan, 116

Hör auf Nachrichten zu schauen, die wollen genau das bezwecken, nämlich das du Angst bekommst, seit ich keine mehr schaue, bin ich viel entspannten, gibt einfach nicht mehr so viel Müll zum drüber aufregen...und lösch dein Facebook...und Instagram und was es da sonst noch so gibt...einfach alles wo man so nen Müll lesen kann der einen aufregt 

Kommentar von meterano7 ,

Ach ja, die Straußentaktik...

Kommentar von DschingisCan ,

Stimmt Straußentaktik, ich könnte mir auch jeden Tag unnötige Nachrichten anschauen über tote hier und tote da und wein, wein hier und dort und wer den wem einen runter geholt hat, geschockte Politiker, geschockte Menschen, aber letzen endes ist es doch alles nur...geheuchle :) Nachrichten waren damals so und sind auch jetzt noch so...Sex-Sales was... ? Angst und Propaganda aber auch...

Antwort
von Kevin055, 77

Es ist schon komisch was hier abgeht aber  die Wahrscheinlichkeite das du bei einem Terroranschlag oder Amoklauf stirbst ist 0,02% du solltest auch keine Angst haben und verlier nicht den glauben an die Menschheit.Hab lieber weiterhin Spaß am Leben und amüsiere dich es bringt dir ja nichts wenn du voller Angst zu Hause hockst ..und außerdem wollen sie dir ja auch Angst machen genauso wie Horrorfilme doch bald vergeht die Angst (okay das Beispiel war jz nicht so toll) 

Antwort
von Beings140, 112

dann zieh in ein kleines Dorf oder auf einen Bauerhof ^^

Antwort
von nocheinnutzer, 79

lass mal die Nachrichten weg, Fernseher aus geh in die Natur und lass einfach mal den bimbam baumeln. Ohne Nachrichten ist das Leben ganz schön...

Antwort
von ScienceFan, 57

Erst mal brauchst du keine Angst haben, Ein tödlicher Treppensturz ist wahrscheinlicher als ein Anschlag auf dich.

Antwort
von sonders, 6

Moin. Eine Angst kann ich,Dir, nehmen. Sterben werden wir ALLE. Ob es nach dem Tod, besser ist, oder wird, dieses müsste Erforscht werden. Das menschliche Gehirn, mit Verstand, sagt was anderes. Egal in welcher Welt man sich befindet, überall gibt's diesunddas und jenes mehr als recht. Also, es ist hopwietop. Meine Schreiben sind zum Denken, natürlich nicht immer, aber meisten's. Sie( Du) kannst, oder auch nicht, aber dann geht's schneller???! Markenzeichenvonmir. OhneGewähr In diesem Sinne sonders

Antwort
von schnoerpfel, 43

Was sollen diese albernen Vergleiche denn bringen? Weil es Verkehrstote gibt, muss man den wachsenden Muselterror akzeptieren? Ich glaube, es hackt.

Antwort
von vossmorien, 89

Guck ne lustige Serie, Geh auf YouTube, Zock ein bisschen oder geh Spazieren (Obwohl dich das spazieren zum nachdenken anregen wird) Etwas das die halt spaß macht :D

Antwort
von Spaceshuttle04, 67

Verkehrstote: 3459 Menschen im Jahr 2015

Ertrunken: ca. 400 Menschen im Jahr 2015

Insgesamt verstarben 925.239 Menschen in Deutschland im Jahr 2015.

Du siehst es sterben immer dauernd Menschen, die Medien verbreiteten schlimme Ereignisse nur so, dass man denkt man sei Beteiligter. Also sehr unwahrscheinlich, dass dir etwas durch so ein Ereignis wie in München passiert. Einfach mal Nachrichten ausschalten, die meisten Nachrichtensender verblöden einen nur noch, weil sie mit reißerischen Beiträgen Quote machen müssen und die Angst der Menschen dafür ausnutzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community