Frage von 030345, 62

Habe einen Wohnungsberechtigungsschein ''gekauft'' der geht nur bis 45 m², aber die meisten Wohnungen die ich finde sind etwas größer?

Auf meinem Wohnungsberechtigungsschein steht bis 45m² aber die Wohnungen die ich mir leisten kann und in der nähe meines Arbeitsplatzes sind haben so 47m² bzw immer 45 bis 50m², kann ich diese trotzdem anmieten mit dem Schein, wegen den paar m², macht das etwas? Hätte ich das vorher gewusst hätte ich einen Schein geholt der mich für 50m² befugt -.- hätten die mir sicher auch gewährt, ärgert mich dass ich beim Antrag bis 45m² angegeben habe, die hätten mir sicher auch bis 50m² gegeben wäre einfach nur eine andere zahl auf dem Ding gewesen -.- Den hätten die mir sicher auch ausgestellt.

Was kann ich jetzt tun?

Antwort
von DerHans, 52

Seit wann kann man den denn kaufen?

Ich hab schon gehört, dass es Leute gibt die sich gegen Bezahlung  für andere in Warteschlangen anstellen, aber so etwas noch nicht

Kommentar von 030345 ,

Naja deswegen hatte ich es ja in Klammern gesetzt, im endeffekt beantragt man ihn aber du gehst dort auch bloß hin und ''kaufst'' das Ding für 7,50Euro wenn es dir gewährt wurde, 7,50Euro für ein Blatt Papier.

Kommentar von DerHans ,

Du bezahlst nicht das Blatt Papier, sondern die Dienstleistung, die du in Anspruch nimmst.

Antwort
von Flyxt, 46

Ich würde frage ob man Dir den Schein aufgrund der o.g. Umstände ändern kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community