Habe einen Gaming-PC zusammengestellt. Passen alle Teile zusammen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Passt alles. Aber das Netzteil ist unnötig stark. 450W würden völlig reichen! Wenn du sicher gehen willst 500W.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jakuuub
07.03.2016, 23:50

Vielen Dank! Habe mich für das 550 Watt Netzteil entschieden von der gleichen Serie. :)

0

Also:

1. Zum Gamen langt auch ein i5 6600K. Sparste 100€
2. Nimm lieber eine R9 390 8GB. Die Sapphire kostet nur 330€ etwa, hat die gleiche Performance wie ne 970 und min. 4GB VRAM (8GB)
3. Netzteil langt ein 500 Watt be quiet! Straight Power 10-CM
4. RAM braucht man keine 3000MHz. 2133 sind absolut ausreichend. Den Unterschied merkste eh nicht. Außerdem regelt die CPU den RAM-Takt.
5. Ein normaler CPU Kühler reicht auch für die Skylake CPU. Die hat nämlich nicht soviel Abwärme. Empfehle da einen Scythe Mugen 4 oder Dark Rock Pro 3
6. Hast Du keine SSD? Nach dem lauter Ersparten Geld kannst Du Dir jetzt locker eine 240GB SSD mitbestellen. Empfehle da das BX200.
7. Du brauchst noch eine normale Festplatte, wenn Du keine hast. WD Blue 1TB ist da zu Empfehlen.

So das wars eigentlich.. Gehäuse steht dir frei.

EDIT: Ok hab gelesen die GTX 970 hast du schon. Dann vergiss den Punkt ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerLappen
08.03.2016, 00:44

Als hätte ich eine Antwort geschrieben. Stimme in allen Punkten zu.

1
Kommentar von Pikar13
09.03.2016, 01:14




Außerdem regelt die CPU den RAM-Takt.

Nicht ganz. Der Speichercontroller sitzt zwar in der CPU, jedoch liest der Arbeitsspeicher die auf dem EEPROM gespeicherten (JEDEC-) Profile und konfiguriert dann den in der CPU befindlichen IMC.





Empfehle da das BX200.

10€ mehr investieren für die bessere BX100.. die BX200 unterliegt im Schreiben von Daten >3GB (240GB) einer normalen HDD - billigem TLC Speicher sei Dank



1

Was möchtest Du wissen?