Frage von FLetO, 67

Habe einen Fernseher gekauft der einen schaden hat, wie sind meine Rechte?

Habe am 5.1.2016 einen Samsung Fernseher gekauft. Am 19.1.16 habe ich beim Kunden dienst Angerufen. Der war jetzt da und hat mir den Fehler bestätigt . Er sagte das ist berechtigt und ich bekomme bescheid was gemacht wird. Entweder es kommt jemand von Samsung vorbei und repariert (sofern das geht), ich bekomm einen neuen oder Samsung sagt das liegt in der Toleranzgrenze und ich müsste mich damit abfinden ! Wenn das so ist dann solle ich Samsung eine "scharfe Email" schreiben ( mir ist das vorher nicht aufgefallen da ich im Krankenhaus lag!) Meine Frage ist jetzt, da ich ja unter diesen 2 Wochen lag mit der Reklamation, muss ich das SO hinnehmen? Warum müßte ich mich im letzteren Fall Selbst darum kümmern ? Des kann doch nicht sein. Habe ich Rechte? Laut BgB §437, z.B. ?

Antwort
von Genesis82, 34

Was für einen Schaden hat der Fernseher denn überhaupt? Wenn es z.B. darum geht, dass einzelne Bildpunkte defekt sind, also kleine schwarze Punkte zu sehen sind, dann gibt es dafür tatsächlich einen Wert, der innerhalb der Toleranz liegt. Wenn z.B. das Gehäuse beschädigt ist, dann steht dir aber natürlich ein unbeschädigtes Gerät zu. Das waren jetzt aber nur 2 von unzähligen möglichen Schäden an einem Fernseher.

Kommentar von FLetO ,

Er hat ca. 12 , 10cm dicke Streifen von oben nach unten durchs Bild . Laut Kd, "Schatten"

Antwort
von herbstsonne123, 15

Da bist du falsch beraten worden. Du hast sehrwohl ein Rückgaberecht bei Fehlern. Ich kenne das von vielen Online Shops. Bei Schwab und Otto funktioniert das zum Beispiel tadellos http://shop.schwab.de/de/

Antwort
von Thyralion, 38

Bei welchem Kundendienst hast due angerufen? Den von Samsung, oder den des Händlers.

Kommentar von FLetO ,

Dem vom Händler aus nem großen Markt!! Die geben es an Samsung weiter!

Kommentar von Thyralion ,

Jepp dann ist das berechtigt. Der Verkäufer ist nicht verpflichtet deine Reklamation zu behandeln. Dafür ist der Hersteller sprich Samsung verantwortlich. Alles was der Händler auf dieser Ebene macht ist zumeist Kulanz und dient der Kundenbindung.

Kommentar von BalTab ,

Selbstverständlich ist der HÄNDLER dazu verpflichtet!

https://de.wikipedia.org/wiki/Gew%C3%A4hrleistung

Antwort
von Frage76, 26

1. Diese zwei Wochen Rückgaberecht sind nur Volksglaube. 

2. Du kannst den Kaufvertrag rückgängig machen wenn du beweisen kamst, dass der Mangel schon zum Zeitpunkt des Erwerbs vorlag, oder nicht durch dein Wirken entstanden ist, dann gibt es 2 Möglichkeiten 1. Nachbesserung (in deinem Fall Reparatur 2. Sollte diese scheitern, oder nicht erfolgen, dann kannst du auf Rückzahlung bestehen. 

3. Du musst auch keinen Schaden "tolerieren" wenn dein Gerät einen Makel aufweist, der schon zum Zeitpunkt des Erwerbs -siehe oben-, den vergleichbare Geräte nicht aufweisen, dann -siehe Punkt 2-

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten