Frage von samsunggalaxy92, 79

Habe einen Aushilfsvertrag unterschrieben?

Hallo,

Ich habe heute einen Aushilfsvertrag unterschrieben denn ich unbedingt Kündigen möchte, habe heute von meiner wunschstelle eine Zusage bekommen zur Teilzeit Kraft. Wie kann ich diesen Vertrag kündigen oder wird es überhaupt gehen?

Danke

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 46

Lies Dir den Vertrag noch einmal genau durch. Steht da etwas von Probezeit? Gibt es eine Kündigungsfrist? Ist es ein befristeter Arbeitsvertrag? Steht da etwas dass eine Kündigung vor Arbeitsantritt ausgeschlossen ist?

Du solltest auf alle Fälle so schnell wie möglich mit dem AG sprechen. Schildere ihm Deine Situation und bitte ihn um einen Aufhebungsvertrag. Ich vermute mal, der AG wird keinen Wert auf Deine Mitarbeit legen, wenn er weiß, dass Du ganz schnell wieder weg bist. Schließlich spart er sich auch einiges an Einarbeitungskosten.

Ansonsten musst Du den Vertrag schriftlich kündigen. Ohne Vereinbarung und wenn es sich nicht um eine Befristung handelt, sind das vier Wochen zum 15. oder Ende eines Monats

Kommentar von samsunggalaxy92 ,

Habe grad da angerufen die meinten zu mir das ich sein Büro anrufen soll und das tat ich auch, Puuuh er meinte zu mir das das nur ein Frage Bogan war und der Vertrag am Montag kommen soll. Jetzt bin ich erleichtert. Nachmals danke für den Mut was ich von dir getankt habe :)

Kommentar von Hexle2 ,

Dann ist ja alles gut. Viel Glück im neuen Job

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 39

Wenn im Arbeitsvertrag nicht ausdrücklich eine Kündigung vor Arbeitsaufnahme ausgeschlossen wurde, steht einer fristgerechten Kündigung nichts im Wege.

Wenn eine Probezeit vereinbart wurde,kannst du mit einer Frist von zwei Wochen kündigen,wenn nichts anderes vereinbart wurde.

Wenn eine Probezeit nicht vereinbart wurde, kannst du mit einer Frist von vier Wochen zum 15. oder zum Ende eines Kalendermonats kündigen.

Wenn das zu lange dauert, empfiehlt sich ein persönliches Gespräch mit dem Arbeitgeber über einen evtl. Aufhebungsvertrag mit kurzfristiger Beendigung. Das geht aber nur, wenn der Arbeitgeber einverstanden ist.

Kommentar von samsunggalaxy92 ,

Danke für den Tipp in Zukunft weiß ich jetzt besser. Habe angerufen er meinte zu mir das der Vertrag Montag zu mir per Post abgeschickt wird puuh das war knapp

Antwort
von NanaHu, 45

Was genau ist denn in dem Vertrag den du unterschrieben hast zum Thema Kündigungsfristen geregelt?....

Normalerweise müsste dort genau drin stehen ob du eine Probezeit hast und vor allem welche Kündigungsfristen

Kommentar von samsunggalaxy92 ,

Leider nicht das war ein ganz Normaler Vertrag, dass waren nur 3-4 Seiten mehr auch nicht. In der erste und zweiten Seite stand nur wie ich heiße wo ich wohne usw, in der 2 Seite stand ob ich Behinderungen usw habe halt ankreuzen. Im 3 Blatt stand ob ich noch arbeite und im 4 Blatt stand nur mein Name und das wars und ein Text was genau 1/4 vom Blatt ist aber Paragraphen sonst weiter habe ich nicht gesehen 

Kommentar von NanaHu ,

Naja irgednwo müssen die solche wichtigen Vertraglichen Fragen aber regeln. Jeder Betrieb muss Gehalt, kündigungsfristen, Urlaubsansprüche, etc vertraglich regeln.

Ruf dort doch einfach mal an frage nach und erkläre deine Situation (die werden ja wohl sowas wie ne Personalabteilung/Nen Personaler oder Geschäftsführer haben.).

Kommentar von samsunggalaxy92 ,

Hast du recht das versuche ich mal 

Kommentar von samsunggalaxy92 ,

Habe dort angerufen der Typ meinte zu mir das das nur ein Fragebogen war puuh das war noch knapp danke 

Antwort
von Soeber, 40

Hallo, nein ich denke wohl kaum das es machbar ist, denn Du bist ein Vertrag eingegangen.

Gruß

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community