Frage von Passion04, 143

Habe eine Zahnfistel entdeckt, muss ich sofort zum Arzt?

Guten Abend, Eigentlich ist mir diese Frage jetzt wirklich etwas peinlich. Allerdings bin ich dank des World Wide Web's jetzt verunsichert worden.

Ich habe soeben beim Zähne putzen, ein kleines rötliches/gelbes Eiterpickelchen oberhalb meines Schneidezahns, also auf dem Zahnfleisch entdeckt.

Es tut nicht weh, es brennt nicht, es ist nicht unangenehm.

Habe gerade gelesen, das dies ein Zeichen für eine Zahnwurzelentzündung ist. Also es soll wohl eine Zahnfistel sein. Es wird angeraten, es von einem Zahnarzt behandeln zu lassen.

Allerdings habe ich wirklich keine Beschwerden und im Prinzip hätte ich jetzt auch nicht so viel Ruß draus gemacht und hätte es von alleine abheilen lassen.

Jetzt bin ich doch unsicher. Hatte das einer von euch und wenn ja, wart ihr beim Zahnarzt oder habt ihr es selbst behandelt mit Spühllösungen?

Vielen Dank ;)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Alena9698, 131

Normalerweise sollte dieser Zahnfistel recht schnell von selber wieder weg gehen, wenn sich aber nichts verändern sollte, in den nächsten Tagen würde ich dir auf jeden Fall raten, es von einem Zahnarzt anschauen zu lassen :)

Antwort
von Deichgoettin, 110

Das ist nicht gesagt, daß es eine Fistel ist.
Sicher ist allerdings, wenn Du Dich nicht - bzw. den verantwortlichen Zahn - behandeln läßt, wirst Du über kurz oder lang starke Schmerzen bekommen. Besser ist es, zum Zahnarzt zu gehen, bevor Du Schmerzen hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten