Frage von Ookaminokodomo, 25

Habe eine kleine Esssucht entwickelt, wie komme ich davon weg?

Ich hatte immer eine schöne Figur, doch in letzter Zeit nicht mehr so. Das kommt daher, dass ich nicht mehr unter 3000 kcal (geschätzt) essen kann. Immer süßes und viel zu große Portionen haben mich jetzt schon mehrere Kilo zunehmen lassen. Dies ist an sich ja nicht so schlimm, meine Angst liegt darin dass das nicht mehr aufhören wird und ich ins Übergewicht rutsche. Den ganzen Tag denke ich nur daran, wann ich denn wieder was essen könnte. Ich möchte auch nicht mehr dass Essen mein Lebensmittelpunkt ist. Jeder Rat ist herzlich willkommen.

Expertenantwort
von Pummelweib, Community-Experte für Ernährung, 25

Alles fängt im Kopf an, du musst dazu bereit sein.

Fange an, gesund zu essen und nah und nach, deine Portionen zu verkleinern.

Lenke dich ab, damit du nicht immer ans Essen denkst, unternehme etwas mit Freunden, mache Sport, suche dir ein neues Hobby, u.sw.

Habe nicht zu viel Naschkram zu Hause, ab und zu etwas naschen ist o. k. denn gar nichts naschen, ist kontraproduktiv.

Wie alt, groß und schwer bist du denn?

Minderjährige sollten gar nicht abnehmen nicht abnehmen, weil es der Körper selbst reguliert, wenn man wieder wächst, dann streckt sich der Körper. Es sei denn, es ist starkes Übergewicht vorhanden, dann sollte man einen Arzt zu Rate ziehen, der einen Ernährungsplan erstellt, der auf einen zugeschnitten ist.

Wenn du dich so ernähren würdest, wie du schriebst, dann würdest du weniger wiegen. Wichtig ist das du deinen Grundumsatz hast und nicht zu wenig zu dir nimmst, sonst geht dein Körper auf Sparflamme und du nimmst nicht mehr ab. Schnell abnehmen bringt überhaupt nichts, weil man auch wieder schnell zu nimmt, dann ruft der Jo Jo Effekt. Eine gesunde Abnahme ist zwischen 0,5 kg und 1 kg die Woche. Gerade am Anfang, nimmt man durch den hohen Wasserverlust mehr ab.

Schnell abnehmen bringt überhaupt nichts, weil man auch wieder schnell zu nimmt, dann ruft der Jo Jo Effekt. Eine gesunde Abnahme ist zwischen 0,5 kg und 1 kg die Woche. Gerade am Anfang, nimmt man durch den hohen Wasserverlust mehr ab.

Mit Sport unterstützt du eine Abnahme, am besten etwas das dir Spaß macht. Gut sind Ausdauersportarten wie: inlinern, schwimmen, joggen, walken, u.s.w. Joggen, wichtig ist die Regelmäßigkeit um Erfolge zu sehen.

Es ist ratsam langfristig abzunehmen, also langsam, anstatt zu schnell, weil man es sonst ganz schnell und noch mehr wieder drauf bekommt. Wenn du zu wenig zu dir nimmst, dann geht dein Körper auf Sparflamme und du kannst gesundheitliche Schäden, bis hin zu Essstörungen davon tragen.

Ernähre dich einfach gesund und mache etwas Sport. Dickmacher wie: helles Mehl, Kuchen, Fastfood, fette Wurst, u.s.w. einfach sorgfältig damit umgehen. Wichtig sind gesunde Fette, Vollkorn- und Milchprodukte, mageres Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst u.s.w ebenso wichtig sind viel ungesüßte Getränke und gesunde Fette, damit dein Körper alle Nährstoffe bekommt, die er braucht.

Wenn man eine gesunde Ernährungsumstellung macht, dann darf man alles Essen was man möchte, so bekommt man keinen Heißhunger und muss sich nichts versagen, nur lernen vernünftig damit umzugehen.

Oft gibt es Problemzonen die genetisch bedingt sind, so das man dort gar nicht abnehmen kann. Der Körper aus, wo er zuerst abnimmt und die Problemzonen kommen oft erst ganz zum Ende, da ist Geduld gefragt.

LG Pummelweib :-)

Antwort
von 23Nema92, 22

Ich kenne das. Bei mir war das allerdings als ich mich 13-15 war. Ich hab dann einfach angefangen täglich Fußball zu spielen. Also Sport halt, war unterwegs zur Ablehnung und nicht mehr viel gegessen. ( ich war eh oft weg da hatte ich keine Zeit mehr so oft ) nur noch normal. Morgens, mittags und abends.

Kommentar von 23Nema92 ,

Zu Ablenkung, meinte ich sorry. ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community