Frage von Lemantel, 30

Habe EINE Exel-Datei auf Firmennetzlaufwerk! Diese hat aber zwei Speicherpunkte! Wie bekomm ich die Datei wieder repariert?

Ich habe auf einem Netzlaufwerk (Firmen-Netzwerk) eine Exel-Datei (Office 2010). Diese kann und wird auch regelmässig von verschiedenen Usern genutzt! Nun war ich gestern über ein VPN-Zugang an der Datei und dabei ist irgendwas schief gegangen?!

Ich selbst habe nur Zugriff auf meinen letzten Speicherpunkt und kann diese Datei auch an dem Original-Speicherort nicht mehr Speichern. Auch seh ich die Änderungen nicht welche mein Kollege durchgeführt hat!

Wenn mein Kollege nun in der Datei ist bekomm ich die Meldung beim Öffnen der Datei das ich nur im Schreibschutz -Modus in die Datei komm! Umgekehrt ist es genauso!

Ich habe schon folgendes versucht.

1.) Ich bin direkt über die Adresse auf das Netzlaufwerk rauf und habe die Datei im Original Standort geöffnet! (Kein Erfolg)

2.) Ich habe alle Netzlaufwerke getrennt den Rechner neu gestartet und die Netzlaufwerke anschließend wieder verbunden. (Kein Erfolg)

3.) Mein Kollege hat die Originaldatei gesichert/Kopiert, das Original gelöscht! Die Datei war bei mir (auch nach dem Aktualisiern noch da?! Ich habe die Datei gelöscht und anschließend hat er die Sicherung wieder eingefügt! Bei mir war die nun eigefügte Datei nicht zu sehen?!?

  • Ich hab auch gedacht da bin ich wohl im Netzlaufwerk falsch abgebogen aber nein die Adressen waren bei uns Identisch dafür spricht ja auch die Einleitung -

4.) Ich bin auf Gutefrage.net gegangen und schreibe diesen Hilfe Ruf!!

Wenn jemand noch eine gute Idee hat dann schreibe Er sie bitte. Ich würds dann Montag gleich ausprobieren.

(Ich hoffe das ich nichts vergessen hab)

Expertenantwort
von Iamiam, Community-Experte für Excel, 8

ich versteh von Netzwerken nicht viel, aber vllt kann Dir das helfen:

Siehst Du im Windowsexplorer die Datei im Originalpfad, so wie Dein Kollege? Wenn ja, zieh sie einfach auf Dein Laufwerk an einen neuen Ort rüber und überprüfe, ob alles stimmt/auf neuestem Stand ist.

Oder lass dir von Deinem Kollegen die Datei als Mailanhang schicken. Speichere sie an einem im Moment irrelevanten Ort. Benenne sie um, zB durch anfügen eines Unterstrichs (Du kannst in xl nämlich keine 2 gleichnamigen Dateien gleichzeitig öffnen)

Anschließend öffnest du Deine beschädigte Datei, fügst eine neue Tabelle ein , löscht alle anderen Tabellen, fügst in die unbeschädigte ebenfalls eine neue Tabelle ein und verschiebst (im Teilbildmodus) ALLE alten Blätter in die beschädigte.(die unbeschädigte kannst Du ja mal ohne Speichern schließen).

Sämtliche Daten und Bezüge sollten nun übernommen worden sein, evtl sind die Pfade zusätzlich drin(bei Blatt-übergreifenden Bezügen). überprüfe alles. Evtl nicht mehr verfügbare Bereichsdefinitionen löschen, am Namensmgr, alle Codeblätter überprüfen.

Wenn Du jetzt die Datei speicherst, sollte alles stimmen, wenn nicht, brauchst du den Admin, dann sind zusätzliche Sicherungen eingebaut.

Antwort
von FordPrefect, 23

Das Verhalten lässt stark vermuten, dass hier bei den Clients unter Windows mit der Offline-Synchronisation der Ordner gearbietet wird. Das ist allgemein nur mit Vorsicht zu genießen, denn sind mal die diversen Kopien ohne Synch, dann lassen sie sich nicht mehr ohne Datenverlust auf einen einheitlichen Stand bringen. Befindet sich der Ablageort auf einer NAS oder auf einem Windowsserver?

Kommentar von Lemantel ,

Puhh gute Frage, ich vermute Windows bin mir da aber nicht sicher.

Das mit der Synchronisierung kann hinkommen, ich hab mein privates Netzlaufwerk Offline Verfügbar gemacht um auch unterwegs mal schnell auf die ein oder anderen Daten zugreifen zu können. Da ist auch eine verlinkung auf die Datei mit bei gewesen. Bei meinem Glück hat Windows da gleich zugegriffen.

Wie komm ich da ohne Admin-rechte wieder raus? Gar nicht oder?

Kommentar von FordPrefect ,

Ohne Adminrechte wird das nichts. Siehe

http://www.networknet.nl/apps/wp/archives/1093

Diese Offlinefolders sollte man unbedingt entweder per GPO oder Arbeitsanweisung verbieten. Das verursacht immer irgendwann Probleme, meist (nicht immer) in Verbindung mit unrecoverable data loss.

Kommentar von Lemantel ,

Gut dann muss ich Montag wohl mal unsern IT Dienst anrufen und hoffen das es genau das gewesen ist und ein Admin für mich Zeit hat.

Auf jedenfall schon mal nen Großes Dankeschön.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community