Frage von vl1994, 64

Habe eine blöde Diagnose meines Frauenarztes bekommen?

Hallo,

Ich war vor ca. 1 Monat beim Frauenarzt für die ganz normale Kontrolle. Soweit war alles ok. Nach 2 Wochen rief er mich an & sagte ich muss zur Kontrolle nochmal kommen da er Viren gefunden hätte das er nochmal untersuchen müsste, sollte mir aber keine sorgen machen. Vor 3 Tagen war ich eben bei diesem Kontrolltermin & er erklärte mir das es HPV-Viren sind. Er sagt im schlimmsten Fall würden diese Viren Krebs bilden (Gebärmutterhalskrebs). Es kann aber auch sein dass sich alles von selbst beruhigt, bei den meisten Frauen sind die Viren nach 2 Jahren von selbst verschwunden. In 2 Wochen bekomme ich die Laborergebnisse & bin schon sehr nervös :(

Hat von euch schon jemand Erfahrungen damit? Was könnte denn jetzt alles auf mich zukommen?

Danke ...

Antwort
von BEAFEE, 31

Fast jede Frau macht in ihrem Leben  eine HPV Infektion durch. Meist verschwindet sie von allein wieder. Es müssen engmaschige Kontrolluntersuchungen durchgeführt werden. Manche Gynäkologen warten ein Jahr, manche 2 Jahre. Ist bis dahin das Virus noch nachweisbar, wird in den meisten Fällen ein Konisation durchgeführt. Das ist ein kleiner Eingriff, wobei das entartete , noch nicht bösartige Gewebe entfernt wird.

Warte einfach ab und vertraue Deinem Gynäkologen....

Antwort
von Euphorie, 13

HPV ist ein Virus der z.B. Feigwarzen auslöst. Es gibt eine Impfung dagegen, natürlich muss man die vor eine Infektion bekommen, das schreibe ich auch nur für andere, die eventuell über diese Frage stolpern.

Er wird durch ungeschützten Verkehr übertragen. D.h. um andere zu schützen kommst du jetzt nicht drum herum, jeglichen Verkehr (ja - auch oral!) nur noch mit Schutz zu vollziehen. HPV steht nicht nur im Verdacht Gebärmutterhalskrebs auszulösen sondern auch im Mundbereich sowie Prostata Karzinom.

Dein Arzt wird sicher die weitere Vorgehensweise mit dir besprechen. Eventuelle Feigwarzen kann man veröden (was keiner Heilung vom Virus entspricht). Und er wird dir vorschlagen, in welchem Rhythmus du zum Abstrich kommen musst. Der ist nämlich dafür da, um veränderte Zellen an deinem Gebärmutterhals festzustellen. Die gute Nachricht ist, dass dieser Krebs sehr gut behandelbar ist, wenn er frühzeitig erkannt wird.

Nimm diese Erkrankung trotzdem ernst. Ich will nochmal auf den Schutz eingehen. Kondome sind Pflicht. Oralverkehr nur mit aufgeschnittenem Kondom oder Lecktuch. Alles andere wäre fahrlässig... Sprich auch mit deinem Arzt, was mit deinem Partner ist, falls du in einer festen Partnerschaft lebst. Er ist wahrscheinlich auch dann Träger der Virus, wenn ihr nicht mit einer Barriere verhütet habt.

Antwort
von auchmama, 14

Mach Dich bitte nicht verrückt!

Dein Frauenarzt hat doch nochmals kontrolliert und wird schon weiterhin auf Dich aufpassen.

Hast Du häufig wechselnde Partner? Wie hält es Dein Partner mit der eigenen Hygiene? Das sind Dinge, auf die eine Frau schon achten sollte - ansonsten bitte NUR mit Kondom "zusätzlich"!

Schau dazu bitte auch mal in diesen Link:

http://www.t-online.de/lifestyle/gesundheit/id\_53410994/intimhygiene-schuetzt-v...

Is schon traurig, dass viele junge Mädchen sich impfen lassen sollen und Jungs oft nur ohne Kondom wollen, weil SIE ja die Pille schlucken kann/soll/muss!

Kommentar von vl1994 ,

Also ich bin mit meinem Freund schon 3 Jahre zusammen. & er geht regelmäßig zum Urologen (bin ich schon stolz :D ) & lässt sich untersuchen.

Ich bin eben auch geimpft gegen Gebärmutterhalskrebs

Kommentar von auchmama ,

Wäscht er sich täglich "gründlich"??? Und nicht nur dann, wenn er mal zum Urologen geht....

Wenn Du den Bericht im Link gelesen hast, solltest Du verstanden haben worum es hier geht.

Antwort
von mikke95, 19

Die Diagnose ist absolut unspezifisch. Es gibt mehr als 120 verschiedene Arten von HP-Viren, kurzgenannt HPV (das V steht bereits für Viren, also bitte nicht doppelt nennen!) 

Einige davon sind die Ursache für die Entstehung von Feigwarzen im Genitalbereich. Diese Warzen sind gutartig, aber sehr unangenehm. Andere HP-Viren können Gebärmutterhalskrebs auslösen. 

Was bei dir zutrifft, kann nur das Labor sagen. 


http://www.frauenaerzte-im-netz.de/de\_humane-papillom-viren-hpv--was-sind-human...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community