Frage von Gismoline25, 20

Habe eine Babyschale gekauft leider Entsprechen die Angaben vom Hersteller nicht der Realität, ist das Betrug?

Guten Tag, eine Frage ich hab vor acht Wochen als mein Kind vier Wochen war eine Babyschale für das Auto gekauft mit der Angabe bis 13 kg oder 15 Monate. Heute mein Kind 12 Wochen und sechs kg passt das Kind nicht mehr rein, kann ich mir von dem Hersteller das geld zurückholen? Habe mich auf die angaben auf dem Sitz verlassen. Leider bin ich kein Einzelfall. Danke im Voraus

Antwort
von Gina1230, 5

M. E. bist du im Recht und der Händler im Unrecht. Du kannst die Schale zurückgeben und erhälst dein Geld oder bekommst eine Babyschale, die die Angaben erfüllt.

Da der Händler sich nicht darauf einlässt, könntest du zu einem Rechtsanwalt gehen (ohne Rechtsschutzversicherung dürfte sich das wegen der Kosten nicht lohnen) oder du gehst zu Verbraucherzentrale und fragst die, was du machen könntest.

Kommentar von Gismoline25 ,

Danke für die Tipps, ich werde mich zur wehr setzten da ich auch kein Einzelfall bin, habe von Eltern gehört das da Kinder mit sechs Wochen nicht mehr rein passen. 

Antwort
von Jenniferbuh, 13

Du hast ein Recht darauf es zurückgeben zu können & dein geld wieder zu erhalten!
Hatte auch mal einen Fall, in dem die Angaben nicht der wirklichkeit entsprachen, wollte es tdem behalten und habe dann tdem eine entschädigung erhalten. Aber sie hätten es auch zurücknehmen müssen!

Kommentar von Saisonarbeiter2 ,

Du hast ein Recht darauf es zurückgeben zu können & dein geld wieder zu erhalten!

bitte mal ne quellenangabe hierzu. danke.

Kommentar von Gismoline25 ,

Der Hersteller sagt das ich mich an den Händler wenden soll da sie nicht an Endkunden verkaufen, Toysarus wiederum sagt sagt nö, ist ja nicht unser Problem wenn er zu klein ist.

Kommentar von Jenniferbuh ,

BGB naxh paragraph 434 ist da glaub ich der richtige bin mir nimmer sicher

Kommentar von Saisonarbeiter2 ,

damit wird sie nicht durchkommen. zumindest nicht mit den wenigen angaben, die wir hier haben.

Antwort
von Jenniferbuh, 13

Ich bin gelernte Rechtsanwaltsfachangestellte, hab da also einiges schon mitbekommen, du hast da aufjedenfall n recht drauf und das würde dir auch jeder durchboxxen.

Kommentar von Gismoline25 ,

Haben die ein Tipp wie, es geht hier immerhin um 250€

Kommentar von Jenniferbuh ,

erstmal ein schreiben aufsetzen, in dem sie angeben was die angegeben haben & was nicht erfüllt wurde und weshalb sie deswegen eine rückerstattung wünschen. man setzt im normalfall eine 14 tägige frist dem nachzukommen, Sie können auch zum Abschluss schreiben, dass sie sich im falle einer fruchtlosabgelaufenen Frist einen Rechtsbeistand zur Seite holen & gerichtlich vorgehen werden.

Antwort
von Saisonarbeiter2, 12

bin weder sachverständiger noch fachanwalt.


hat der verkäufer es abgelehnt, das ding zurückzunehmen?


BETRUG ist das natürlich nicht


Kommentar von Gismoline25 ,

Der Hersteller hat gesagt das ich mich an den Händler wenden soll, der sagt wuederrun das er es nicht zurücknehmen kann.

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten