Frage von alescha99, 66

habe ein schlechtes Gewissen da ich während der Ausbildung noch finanziell an meine Eltern gebunden bin?

Hallo :)

Ich bin momentan noch in meiner Kaufmännischen Ausbildung welche ich im 2017 abschliesse. Noch lebe ich bei meiner Mutter, meine Eltern sind geschieden. Und nund habe ich gemerkt, dass in den nächsten 3,4 Monaten halt einige teurere Rechnungen zusammenkommen. Beispielsweise brauche ich bald wieder neue Linsen, bei denen übernehme ich die Hälfte der Kosten und die andere meine Mutter. Mein Vater hat gesagt dass er mir eine Rechnung für einen Kurs zahlt (in etwa def gleiche Betrag wie die Linsen) und im Herbst gehe ich noch mit der Schule nach England in einen Sprachaufenthalt, was auch ca. 2000€ kostet. :( das sind alles hohe Kosten die ich alleine nicht tragen kann, ich aber benötige. Mein Vater verdient locker das Doppelte von meiner Mutter und hst dazu ja keine Kinder bei sich zu Hause, er sagt auch dass er gerne daran zahlt. Dennoch ist es mir natürlich unangenehm ihm "ständig" anzurufen wegen diesen Rechnungen. Meine Mutter verdient nicht so viel, weshalb ich sie nicht so belasten möchte, aber mein Vater und sie haben leider nicht so ein tolles Verhältnis das mein Vater beispielsweise sagen würde dass er 3/4 der Rechnung übernimmt.

Ich habe halt ein schlechtes Gewissen deswegen, obwohl ich eigentlich nicht gross etwas dafür kann. :( Muss ich mich schlecht dabei fühlen? Meinen Haushalt mach ich selber (waschen/putzen/kochen) also muss von daher nicht noch mehr aufgenommen werden von meiner Mutter und mit meinem Vater habe ich ein gutes Verhältnis und so versuche ich mir das Gewissen gut zu reden, aber ich fühle mich trotzdem schlecht :(

Antwort
von Rose456, 49

Sonst wenn du am Wochenende Zeit hast geh doch mal im Restaurant Kellnern oder so. Viele können so eine Hilfe gut gebrauchen :)
Davon bekommst du zwar nicht soooo viel Geld aber es ist zumindest ein bisschen ;)

Antwort
von Padericko, 14

Hi alescha99, in meinen Augen brauchst Du kein schlechtes Gewissen zu haben. Du scheinst ja finanziell so viel zu stemmen, wie Du mit Deinem Ausbildungsgehalt eben schaffst. Ich denke, deine Eltern helfen Dir gerne, weil Du mit Deinem Leben etwas gescheites anfängst und eine Berufsausbildung machst. Zumal die ja auch nicht ewig dauert. Versuch doch einfach, vor allem Deine Mutter weiter zu unterstützen - nicht im finanziellen Sinne, aber durch Abnehmen von Aufgaben im Haushalt. Oder lass ihr eine kleine Aufmerksamkeit zukommen. Spätestens wenn Deine Ausbildung vorbei ist, kannst Du dann auch finanziell für Dich selbst sorgen. Fühl Dich auf keinen Fall schlecht deswegen, wie gesagt, Deine Eltern unterstützen Dich wahrscheinlich gerne. Viele Grüße Padericko

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community