habe ein Frage: ich habe in Mathe einmal eine 3 geschrieben und eine 5 und im Test wieder eine 3 und mündlich stehe ich auch auf einer 3. Was könnte das werden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn die 5 eher ein Ausreißer war, dann darfst du dich über eine drei freuen. Ansonsten bekommst du wahrscheinlich höchstens ein minus hinten dran. Da aber manche Lehrer mündlich eben nicht stärker schätzen, als schriftlich, kann es auch passieren, dass du eine 4+ oder 4 bekommst. Schlechter sollte es aber nicht werden können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 4ssec67
08.01.2016, 16:49

hey, danke für das Sternchen

0

Kommt drauf an, wenn der Lehrer nett ist, wird es noch eine 3.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Bayern wäre das bis jetzt eine Vier.

Schriftliche Durchschnittsnote 4 / Mündliche Note 3

Da in Bayern das Mündliche immer nur ein Drittel zählt, überwiegt die schriftliche Note.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 4ssec67
06.01.2016, 22:58

wieso zählt das in Bayern nur 1/3... Das ist ja mal so was von unfair

0

Das hängt vom Lehrer ab, aber die meisten Lehrer würden sagen, dass du auf einer 3 stehst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
06.01.2016, 18:28

Das hängt vom Bundesland und der jeweiligen Gewichtung ab.

0

das weis nur dein lehrer. Nur er entscheidet, wieviel Prozent mündlich und wieviel schriftlich ist. Er entscheidet, wieviel der jeweilige Test gibt und ob er dir selbst noch die Note "heraufkurbelt". Geh ma von ner 3 bis 4 aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung