Frage von LebenOhneSinn, 70

Habe ein dickes Problem? Wir haben gekifft und mein kumpel hat auto gefahren und ich war Beifahrer. Was Passiert mir den beifahrer. Hatten mein perso gewollt.?

Antwort
von YaffeNasenberg, 14

Nabend,

zuallererst kann ich dich dahingehend beruhigen, dass du dich durch den Konsum selbst nicht strafbar gemacht hast - der ist nicht im BtMG verboten, im Gegensatz zum Besitz. Die Identitätsfeststellung bei dir wird also vorrangig deshalb durchgeführt worden sein, da du als Zeuge einer Straftat in Betracht kommst.

ABER: Was meines Erachtens auf dich zukommen KÖNNTE, ist das Folgende: §2 (12) StVG beschäftigt sich mit den Meldungen der Polizei an das StVA (bzw. die Fahrerlaubnisbehörde).

Die Polizei hat Informationen über Tatsachen, die auf nicht nur
vorübergehende Mängel hinsichtlich der Eignung oder auf Mängel
hinsichtlich der Befähigung einer Person zum Führen von Kraftfahrzeugen
schließen lassen, den Fahrerlaubnisbehörden zu übermitteln, soweit dies
für die Überprüfung der Eignung oder Befähigung aus der Sicht der
übermittelnden Stelle erforderlich ist

Dazu zählt regelmäßig auch der Konsum von BtM.

Im Grunde müsste dafür allerdings festgestellt worden sein, dass du BtM konsumiert hast, abgesehen davon, dass es auch von Bedeutung sein kann, welche. Eine Blutprobe nach §81a StPO schließe ich aus, weil du nicht als Beschuldigter herhalten konntest - du hattest dich ja nicht strafbar gemacht, zumindest soweit ich das überblicke. An sich konnten die Beamten daher eigentlich nicht sicher feststellen, dass du BtM konsumiert hattest. Frage meinerseits daher: Hast du irgendwelche Angaben gemacht? (Wie) wurdest du belehrt?

Es kann durchaus sein, dass dir selber gar keine Konsequenzen drohen - wie gesagt, kommt ganz auf den konkreten Sachverhalt an, den wir ja nun leider nicht kennen.

Gruß

Yaffe

Kommentar von LebenOhneSinn ,

ich war in mein trip. habe gar nichts mit bekommen. war nur in mein auto.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community