Habe ein Buch geschrieben bin aber arbeitslos und habe kein Geld für einen Autoren könnt ihr da weiter helfen Ist ein Hammer Thriller danke Freunde.?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Soso ein Buch hast du geschrieben. Aber was ein Autor ist, das weißt du nicht? Mein lieber Freund der Sonne, das bist du selbst. Du, der einen Hammer Thriller geschrieben hat.

Was du jetzt suchen musst, ist ein Verlag. Ein Verlag nimmt von dir kein Geld, außer er ist unseriös. Der Verlag übernimmt das, was du als arbeitsloser kleiner Schnuffi nicht allein leisten kannst: er wird dein Buch lektorieren, es also orthografisch (Rechschreibung) und stilistisch überarbeiten, Logikfehler ausbessern und deinem Werk den nötigen Feinschliff verpassen. Außerdem übernimmt der Verlag den Druck, die Werbung und den Vertrieb: er bringt dein Buch also in die Buchläden und somit in die Hände deiner Leser. 

Dafür will der Verlag jedoch etwas von dir: nämlich eine Gewinnbeteiligung an deinem Buch. Abzüglich der Mehrwertsteuer und des Anteils der Buchhändler bleiben dir dann noch die branchenüblichen 6%, also wenn dein Buch für 10€ über den Ladentisch geht, bleiben dir davon also gerade einmal 60 Cent. Um mit deinem Buch also reich zu werden, musst du schon einen Bestseller geschrieben haben. Vorsichtig ausgedrückt würde ich dir aber raten, dass du dir darauf keine falschen Hoffnungen machen solltest.

Da ein Verlag genau wie du an deinem Buch verdienen möchte, wird er es natürlich nur dann herausgeben, wenn er Potenzial darin sieht und es in sein Programm passt. Wenn du irgendeinen Schund geschrieben haben solltest, nicht auf Rechtschreibung achtest und dein Stil holprig und zu flach ist, wirst du keine Chance haben, einen Verlag zu finden. Deshalb musst du bei der Leseprobe, die du ihm zuschickst, äußerste Sorgfalt an den Tag legen. Dazu musst du ein Exposé verfassen, also eine Art Bewerbung und Vorstellung deines Buches. Auf den Homepages der Verlage findest du unter "Manuskripteinreichung" alle Informationen darüber, was der Verlag von dir erwartet.

Dein erster Schritt sollte also in eine Buchhandlung führen: suche dort nach Büchern, die ein ähnliches Thema haben wie dein eigenes und notiere dir die Namen der Verlage, unter dem sie herausgegeben wurden. Ohne mindestens 20 Namen solltest du den Buchladen nicht verlassen. Du musst nämlich an viele Türen klopfen, damit dein Werk überhaupt eine Chance hat. 

Wenn dein Weg nicht über einen Verlag führt, kannst du auch versuchen, dein Buch selbst zu veröffentlichen. Das ist heute über das Internet so einfach wie nie, aber dann musst du für Werbung und Lektorat selbst sorgen, was dir Schnuffi wohl nicht gelingen wird. Als einzelnem Menschen ohne die nötigen Kontakte hast du leider nur begrenzte Möglichkeiten. Der Weg über den Verlag ist also der einzig vernünftige.

Ich hoffe, meine Antwort hilft dir weiter. Verrätst du mir noch, worum es in deinem Buch geht und wie viele Seiten / Wörter du geschrieben hast?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst dein Buch an verschiedene Verlage schicken und hoffen, dass sich ein Verlag findet, dem das Buch so gut gefällt, dass er es herausbringen will. Der Verlag hat dann auch Lektoren (ich denke, du meinst die mit Autoren), die dir beim Feinschliff des Buches helfen.

Ansonsten kannst du auch Freunde bitte, die dir bei der Rechtschreibung und Grammatik im Buch helfen und vielleicht auch mal über Zeilenumbrüche usw. schauen. Dann gibt es auch die Möglichkeit, das Buch im Self-Publishing (z. B. Amazon oder Tolino) herauszubringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geld für einen Verlag bezahlen?

Wenn du der Meinung  bist, dass dein Werk lesenswert ist, duche dir Betaleser, die dein Werk auf mögliche Fehler aller Art durchforsten. Nehme bitte keine Person aus deinem engeren Freundeskreis, denn sie würden dein Werk ev nur loben, obwohl es textlich grottenschlecht wäre. Anschließend  kannst du die nächste Hürde nehmen.

Wenn du der Meinung bist, dass dein Werk weitestgehend fehlerfrei ist, was Grammatik, Satzbau, Interpunktion  und Logik betrifft, solltest du dich im Netz nach den renommierten Verlagen umschauen. Auf deren Homepages steht, welche Bücher sie vertreiben. Passt dein Werk vom Genre zum Verlag, hältst du dich an die Vorgaben der einzelnen Verlage (Anzahl an Manuskriptseiten/ Anschläge pro Zeile/ Zeilenanzahl/ Zeilenabstand/ Schriftgröße) schickst eine Leseprobe, ein Exposé  und eine Kurzvita deiner Person an die Verlage. 

Die Verlage, die Geld fürs Drucken nehmen, sind in der Regel nicht seriös. Alternative zu den renommierten Verlagen kannst du dein Werk auch verschiedenen  Literaturagenten/ Literaturagenturen schicken. Diese lesen dein Werk und prüfen, ob es sich gewinnbringend an einen Vetlag weiterleiten lässt. Sollte das bei deinem Werk so sein, werden die Agenten/ Agenturen zusammen mit dir und dem Verlag einen Vertrag  abschließen. Agenturen/ Agenten werden prozentual am Gewinn beteiligt. Dh: du brauchst vorab nichts zahlen.  Stelle dir das aber nicht zu rosig vor. Bei einem Werk, was du zB für 20€ im Handel erwerben kannst, bekommt der Autor gerade mal 10% an Honorar vom Verlag. Ein Agent/ eine Agentur würde von diesen 2€, die dir zustehen, etwa 20% für ihre Dienste davon abziehen. 

Wenn du besser schreibst, als du es hier in deiner Frage schriftlich gezeigt hast, könntest du durchaus Erfolg haben.  LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkusPK
11.11.2016, 07:41

Branchenüblich sind für Neuautoren aber eigentlich eher 6%.

0

Du hast kein Buch geschrieben. Du hast ein Manuskript. Mehr nicht. Und Autor bist du selber. Wozu brauchst du noch einen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Autor ist ein Mensch, der ein Buch schreibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mir einen Job suchen.

Meist sind die eigenen Werke gar nicht so toll wie man selbst meint und Verlage kriegen tausende Werke... Das ist fast wie Lotto...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Buch bereits geschrieben ist, dann brauchst du keinen Autoren, sondern einen Verlag.

Schick es an verschiedene Verlage. Vielleicht hast du Glück und es ist einer interessiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zeuge es verschiedenen verlagen, vielleicht findet's einer so gut dass er es nimmt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wozu brauchst du einen Autor? (Das sind die Leute, die Bücher schreiben, also bist du selbst einer...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung