Habe demnächst ein Vorstellungsgespräch bei der BAMF (Bundesagentur für Migration...) als Sachbearbeiter. Hat wer Erfahrungen, was dort so gefragt wird?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Schmissi,

Ablauf und Inhalt eines Vorstellungsgesprächs hängen sehr stark von der durchführenden Person ab. Von daher wirst Du wohl mit dieser Fragestellung hier keinegroßen Insidertipps bekommen.

Das heißt aber nun keineswegs, dass Du Dich auf dasGespräch nicht vorbereiten könntest und solltest - ganz im Gegenteil!

Zum Thema Vorstellungsgespräch gibt es spezielle Ratgeberliteratur, mit deren Hilfe Du Dich gut vorbereiten kannst. Darüberhinaus kannst Du auch mal hier schauen: karrierebibel.de/vorstellungsgesprach-so-sind-sie-optimal-vorbereitet/

Gut ist natürlich auch, wenn man jemanden hat, mit dem man diese spezielle Gesprächssituation üben kann. Am besten natürlich jemanden mit entsprechender Erfahrung, der die richtigen Fragen stellt und der einem dann auch eine realistische Rückmeldung mit konkreten Verbesserungsvorschlägen gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Stellenanzeige steht 39 Std/ Woche . TvöD E6  und Familienbewusstes Arbeiten in Gleitzeit. Hört sich nun nicht  gerade nach Akkord an. 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall musst du sehr belastbar sein und eine hohe Bereitschaft zu Mehrarbeit mitbringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kann mir jemand sagen, was man so so verdient? hab auch so ein angebot bekommen, bin aber derzeit in arbeit und würde ungern für etwas wechseln was sich letztendlich nicht auszahlt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schmissi
24.11.2015, 10:52

In meiner Stellenanzeige steht TvöD E 6. Wo hast Du denn das Gespräch?

0

Das kannst du täglich in den Zeitungen lesen, dass die selber nicht wissen, wofür die zuständig sind und wer ihnen alles reinfuschen darf.

Was sollen die schon groß fragen?

Hauptsache, du lässt deine uneingeschränkte soziale Einstellung raushängen und das außer dem gesetzestreu, sonst bekommt der Chef Ärger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung