Frage von RioBent, 92

Habe beim Vorstellungsgespräch quatsch erzählt (Eintrittsdatum). Was kann ich der Personalberaterin am besten sagen warum ein früherer Eintritt nicht möglich ?

Hallo, ich fliege demnächst in den Urlaub und kann diesen nicht stornieren der "zukünftige" Arbeitgeber möchte nun wissen wieso ich früher nicht anfangen kann obwohl ich Arbeitssuchend bin.. Kann mir jemand aus der Zwickmühle Helfen ? :(

Antwort
von offeltoffel, 66

Eine Firma erwartet nicht von dir, dass du einen bereits gebuchten Urlaub stornierst, vor allem wenn das mit Kosten für dich verbunden ist.

Eine Firma erwartet stattdessen von dir, dass du ehrlich bist und ihnen nicht die Story vom Pferd erzählst.

Antwort
von daCypher, 54

Ehrlich wärt am längsten. Du hast einen Urlaub gebucht, als du noch bei deinem ehemaligen Arbeitgeber beschäftigt warst und kannst den Urlaub jetzt nicht mehr stornieren (bzw. nur mit einer Stornogebühr in Höhe von 90% des Reisepreises). Daher kannst du erst dann und dann anfangen. Das hast du leider im Vorstellungsgespräch vergessen, weil du so aufgeregt warst.

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeit, 31

Beim Vorstellungsgespräch dem Personaler wegen dem von dir gewünschten späteren Anfangstermin etwas falsches zu erzählen,ist der größte Fehler, den man machen kann.

Diese Zwickmühle hast du dir selbst gebaut, und da kann dir niemand heraushelfen.Warum hast du dem denn nicht einfach die Wahrheit gesagt, anstatt ihm ein Märchen zu erzählen?

Antwort
von Willy1729, 53

Hallo,

vergiß den Urlaub und nimm den Job. Wenn Du einen Job hast, kannst Du Dir immer wieder einen Urlaub leisten. Wenn der Arbeitgeber aber dahinterkommt, daß Dir der Urlaub wichtiger ist als die neue Stelle, könnte er sich für einen Bewerber entscheiden, der den Job ein wenig ernster nimmt.

Alles Gute,

Willy

Kommentar von offeltoffel ,

Das kommt sicher ganz auf das Unternehmen an. Ein schlauer AG weiß, dass Urlaub das höchste Gut im Betrieb ist. Es ist nicht unüblich nach Ende der einen Stelle einen Urlaub zu nehmen. Für den AG ist das sogar ganz praktisch, weil er dann gleich entspannt und zufrieden beginnt.

Ich kann mir kaum vorstellen, dass jemand den Vertrag nicht zustande kommen lässt, weil er Urlaub nehmen möchte und erst im April beginnen.

Davon abgesehen hast du natürlich Recht: alles ist verhandelbar. Wenn es dem Betrieb wichtig ist, dass die Stelle direkt ab März begonnen wird und der Bewerber kann das nicht erfüllen (egal aus welchen Gründen, selbst wenn es geschäftliche sind), könnte es Probleme geben. Und dann kann man auch gleich die Wahrheit sagen oder sich überlegen, ob man den Urlaub nicht absagt.

Kommentar von Willy1729 ,

Ich glaube, das Problem ist weniger der Urlaub, als daß er nicht von Anfang an gesagt hat, was Sache ist. 

Antwort
von brittexmrs, 39

Wie viel Tage wärst du dann nicht da? Sind es nur ein bis zwei Tage, dann schildere ihm, dass eine Hochzeit oder ähnliches ansteht. Ansonsten würde ich dasselbe sagen wie Willy schon geschrieben hat.Urlaub vergessen und den Job nehmen!

Kommentar von RioBent ,

14 Tage Mitte bis Ende März und würd dann quasi Anfang April anfangen 

Antwort
von RioBent, 50

Das Problem ist leider das die sich jetzt fragen wieso mir sowas nicht früher einfällt :-/ riskiere ich damit nicht die Einstellung ? Hab ihr erzählt das die letzte Firma pleite ist und es Sachen zu klären gibt aber sie blieb hartnäckig..

Antwort
von Annuk, 43

Die Wahrheit sagen, jeder scheut sich, einen einzustellen, der die Wahrheit biegt. Wenn du aber sagst, dass der Urlaub schon gebucht ist...

..... kann dir nur widerfahren, dass sie wissen wollen, was dir wichtiger ist.

In dem Fall müsstest du dich entscheiden.

Aber wenn du sagst, die Reise war schon gebucht, haben die meisten Verständnis.

Antwort
von Rockuser, 43

Da hilft wohl nur, die Wahrheit zu sagen. Alles andere ergibt keinen Sinn.

Kommentar von RioBent ,

Das Problem ist leider das die sich jetzt fragen wieso mir sowas nicht früher einfällt :-/ riskiere ich damit nicht die Einstellung ? Hab ihr erzählt das die letzte Firma pleite ist und es Sachen zu klären gibt aber sie blieb hartnäckig.. 

Kommentar von Rockuser ,

Wenn Du Pech hast, gefährdet das die Einstellung. Entweder Du spielst mit offenen Karten, oder kannst den Job vergessen. Wenn Du dort gleich als Schwindler auffliegst, bist Du den Job so oder so wider los.

Antwort
von macqueline, 36

Lass den Urlaub sausen, da kommst du sonst nicht mehr heraus.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community