Frage von phillippjonas, 82

Habe auf Empfehlung eine gute Arztpraxis bekommen, nach Anruf-Absage, nehmen keine neuen Patienten mehr an, schade, dürfen die das?

Antwort
von ASRvw, 37

Moin.

Ja, dürfen sie. Sie dürfen sich ihre Patienten genauso aussuchen, wie Du Dir den Arzt. Und wenn die Praxis voll ist, dann darf sie neue Patienten auch ablehnen.

Meist hängt dieses "voll" mit der Abrechnung zusammen. Und da gibt es dann in vielen Fällen noch eine Hintertür: Du lässt Dir von Deinem bisherigen Arzt eine Überweisung an den neuen zu einem spezifischen Problem ausstellen. Mit einer solchen Überweisung wirst Du meist doch noch aufgenommen, weil dann anders abgerechnet werden kann.

Und wenn Du einige Zeit mit Überweisung Patient bei dem neuen Arzt bist, kannst Du mit ein wenig Glück, nach zwei, drei Überweisungen, auch komplett zu ihm wechseln, weil er Dich dann ja schon hinreichend kennt - vorausgesetzt, es geht bei Dir um eine wirkliche und ernste Erkrankung und nicht um Symptome die Du Dir nur einbildest oder einredest, weil Du nur den Arzt wechseln willst.

ASRvw de André

Antwort
von quanTim, 42

genau so wie du frei in der wahl deines arztest bist, ist der arzt auch frei in der wahl siener patienten.

und wenn die praxis bereits überfüllt ist, dann ist das ein verdammt guter grund keine neuen patienten mehr auf zu nehmen.

Antwort
von LiselotteHerz, 45

Ja, das dürfen sie, leider. Ich habe auch schon öfters derartige Antworten bekommen. Wenn ein Arzt einen gewissen Patientenstamm hat, kann er - außer in äußersten Notfällen - die Annahme neuer Patienten verweigern. lg Lilo

Antwort
von Peter501, 27

Dagegen kann man leider nichts machen da es kein Gesetz gibt,das sie verpflichtet alle Patienten zu behandeln.Was sollen sie machen wenn ihre Auslastung schon über 100% liegt.Irgendwann steht auch den Ärzten eine Pause oder der Feierabend zu.Du hast dann nur die Möglichkeit,dir einen anderen Arzt auszuwählen.

Antwort
von annisimoni, 44

Ja, das dürfen sie. Kein Arzt ist verpflichtet, neue Patienten anzunehmen. Ausnahme: Du kommst wegen eines Notfalls in die Praxis. Dann musst du behandelt werden, dich aber auch auf eine lange Wartezeit einrichten.

Antwort
von olschaefer, 25

Leider dürfen die Ärzte das - das ist paradox in meinen Augen...!

Kommentar von user8787 ,

Das ist für Patienten schlimm, das sehe ich auch so. 

Nur sind die Praxen oft nicht in der Lage mehr zu bewältigen. 

Die Gesundheitsreform in Kombination mit den Handschellen der geforderten Bürokratie tragen hier eine wesendliche Schuld. 

Leider zu Lasten der Patienten....

Antwort
von maxim65, 38

Wenn es kein Notfall ist , ja.

Antwort
von rockglf, 42

Die dürfen behandeln wen sie wollen, also ja

Antwort
von LilaHase2o, 33

Ja, die dürfen das.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten