Frage von Juelide23, 72

Habe "Angst" vor meiner besten Freundin?

Meine beste Freundin hat vor einem Jahr ihren Vater verlohren. Seitdem ist sie (wir beide haben noch eine beste Freundin also wir sind 3beste) aggressiv und kommandiert nur rum. Meine andere Freundin und ich haben beide Angst vor ihr wenn wir irgendwie etwas zurück sagen, denn dann rasstet sie Komplet aus und macht uns runter und Schuldgefühle. Einerseits kann ich es verstehen, dass sie vielleicht ihr Frust auf uns lässt, jedoch muss sie es kontrollieren und wir haben öfters versucht RUHIG mit ihr zu reden, jedoch fühlt sie sich immer angegriffen und macht uns dann wieder vorwürfe. Was kann man tun, denn eigentlich mag ich sie ja auch sehr gern und wir haben öfters unseren Spaß jedoch hat sie zwei gesichter.

Antwort
von Keyla207, 28

Glaub mir ich weiß wie du dich fühlst. Ich habe fast genau das gleiche mit meiner ex- besten Freundin. Wir waren wirklich wie Schwestern doch dann haben wir beide einen großen Fehler gemacht, den wir nie wieder gut machen können. Danach hat sie sich total von mir zurück gezogen und jedes mal wenn ich mit ihr reden wollte hat sie mich total runter gemacht sie wollte mich einfach nur von sich weg stoßen, doch das darf man nicht zulassen. Du als ihre beste Freundin musst ihr zeigen, dass ihre Angst berechtigt ist, dass ihr Schmerz berechtigt ist. Sie darf trauern, aber sie darf das nicht an euch auslassen. Bleib an ihrer seite gib sie nicht auf, sonst wirst du das bereuen. Sie braucht dich und deine andere Freundin mehr denn je

Kommentar von Juelide23 ,

Sie meint immer niemand kann sich in ihrer Lage hineinversetzten. Ich verstehe die ja, da nicht viele an diesen schicksalsbruch leiden, jedoch kann sie sich ebenfalls nicht in unserer Lage hineinversetzten und macht sozusagen unser Leben zu Hölle wenn wir mit ihr sind. Ich mag sie ja gern nur sie weiß einfach nicht wann sie ihr Mundwerk geschlossen halten muss.

Kommentar von Keyla207 ,

sag ihr das doch einfach. Klar sie hat eine schwere zeit, aber sie muss verstehen, dass sie sie besser überstehen kann wenn sie ihre besten Freundinnen um sich hat und so wie sie sich benimmt wird das nichts

Antwort
von StellaLen23, 29

Da Reden anscheinend nicht hilft, würde ich dir raten, dich an eine ältere Vertrauensperson zu wenden. Eventuell deinen Eltern oder noch besser ihren Eltern den Vorschlag zu machen, einen Psychologen aufzusuchen, wäre vielleicht fürs Erste ein guter Schritt.

Sie persönlich sollte man eher nicht darauf ansprechen, da sie selbst dafür keine Einsicht zeigen wird und sie dann vielleicht wieder ausrasten könnte.

Auf jeden Fall muss sich etwas an der Situation ändern. Auch wenn sie einen schweren Schicksalsschlag erlebt hat, verfügt sie nicht über das Recht ihre Wut an ihren Mitmenschen, welche ihr Bestes wollen auszulassen. Aber es ist auch wichtig, dass ihr sie trotzdem nicht im Stich lässt. Ich hoffe meine Antwort hilft dir ein bisschen weiter.

Kommentar von Juelide23 ,

Ja ich und meine Mutter zum Beispiel sind wie Geschwister und ich erzähl ihr alles. Genauso wie dieses Thema sie ist der Meinung dass ich vielleicht mal eine Pause mit ihr einlegen soll und vielleicht werden wir uns dann vermissen und "nett" miteinander reden können 

Antwort
von Mika01235, 21

Rede mit mir mal darüber, ob sie was hat wo sie diesen Frust sonst noch ablassen kann.

Kommentar von Juelide23 ,

Wenn ich sowas sagen würde, würde sie sich angegriffen fühlen.

Kommentar von Mika01235 ,

Kannst du sie indirekt fragen?

Stell dir vor, ihr macht länger nichts mehr und dann fragst sie folgendes. Also was würde sie sagen wenn du zB fragst :     

"Hey du. Was machst du in letzter Zeit so? Gibt's was Neues? Geht es dir wirklich gut??"

der wichtige teil ist, ob es was Neues gibt. Das ist quasi die Frage,ob in ihrem Leben viel abgeht oder sie immer noch am Vater dranhängt und in ihrer eigenen (grauen) Welt lebt 

=> hat noch nicht losgelassen.

Wenn sie antwortet,dass es ihr doch gut ginge,aber im Leben nix neues gibt,so heißt es,dass sie noch "Zeit braucht".

Es is nicht immer leicht,sich in die lage von jmd hineinzuversetzen,der einen schicksalsschlag hatte.viel glück. gib sie jedenfalls nicht aus, sei  für sie da.

So würds zumindest ich machen

Kommentar von Juelide23 ,

Dankeschön das hat mich auf eine Idee gebracht 

Kommentar von Mika01235 ,

sag mir dann, ob's gut ging :)

-mika

Antwort
von kaninchentime, 29

Deine beste freundin hat eine schlechte phase, ich würde dir empfehlen sie bisschen in ruhe zu lassen. Bleib in den pausen mit ihr. Aber sprich sie nicht an. Warte bis sie redet<3

Kommentar von Juelide23 ,

Ich bin die meiste zeit auch ruhig da ich eher der ängliche Typ bin jedoch mag ich es nicht wenn mich jemand anschreit deswegen Versuch ich immer zu sagen dass sie ein wenig sich beruhigen sollte und das es egal wäre. Somit gebe ich immer nach. Ich dachte immer dass es bald aufhört jedoch wird es immer schlimmer

Kommentar von kaninchentime ,

Rede lieber mit einem vertrauenslehrer, der/die mit ihr redet. Oder rede mit ihrer mom, sie sollen ihr eine pyschologen suchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community