Frage von Lollipop1888, 161

Habe Angst von Zigaretten süchtig zu werden?!?

Hallo ich bin 15 Jahre alt, ein Mädchen und 1,60 cm groß. Ich  fühle mich total schlecht, weil ich schon zwei mal auf Partys geraucht habe und ich habe im Internet gelesen, dass manche Leute schon nach einer Zigarette süchtig werden. Ich hab bis jetzt 3 Zigaretten geraucht und habe Angst, dass ich jetzt süchtig bin oder es meinem Körper arg Schaden wird.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Valkyrie2000, 161

Wenn du keine Entzugserscheinungen hast (  Schwindel, Schweißausbrüche...) dann dürfte da nichts sein.

Antwort
von Turbomann, 107

Viele probieren es mal aus und solange es nur Zigaretten sind, stirbt man nicht davon, wenn es beim probieren bleibt..

Was anderes wäre es, wenn dir jemand andere Sachen andreht auf Partys, die mit Zusatzstoffen gemixt sind, die süchtig machen. Man kann auch andere Dinge rauchen die weitaus gefährlicher sind und schon beim ersten Mal süchtig machen.

Wenn du das nicht willst - ist in deinem Alter eh unnötig und auf Dauer krankmachend  (evtl.Pille und Rauchen = Trombosegefahr) - dann zeige Charakterstärke und sage einfach: Danke ich will das nicht, egal was deine Freunde denken. Nur labile Menschen laufen mit der breiten Masse mit.

Kommentar von Turbomann ,

Habe dir mal eben noch einen Bericht herausgesucht, auch über gängige Drogen, da kannst du dich mal durchlesen.

Mit 15 ist es ist heute kein Fehler, wenn man sich mal darüber informiert.

Lese dir auf der linken Seite das aufmerksam durch

http://www.planb-pf.de/jugend-suchtberatung/online-beratung/faq/12-tabak/

Antwort
von Antwone, 127

Zigaretten sind auf jeden Fall gefährlich. Nicht nur für dich, sondern auch für die Leute in deiner Umgebung. Und auf längere Zeit können langfristige Schäden entstehen. 
Aber mache dir jetzt keinen Kopf. Du hast es einfach mal ausprobiert und dein Körper wird jetzt keine Schäden davon tragen. 
Deine Angst ist dennoch berechtigt. Benutze deine Angst um das nächste Mal einfach keine Zigarette zu rauchen und "Nein" zu sagen ;) 

Antwort
von Ganonking, 83

Ich rede hier aus eigener Erfahrung: Ich rauche seit 2 Monaten unter der Woche an die 5 Zigaretten am Tag, auf Partys sogar sehr, sehr viel, mal mehr mal weniger, und habe am Wochenende keinerlei Drang nach ner Kippe. Es kann aus der Gewohnheit eine Abhängigkeit entstehen, das ist aber von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Da du aber nicht regelmäßig Tabak konsumierst gehst du kein Risiko ein. 

Antwort
von Ninombre, 84

Du bist jetzt nicht süchtig aber jede Zigarette ist ein Schritt dahin. Klingt spießig, ist aber so. Quelle : eigene Erfahrung

Antwort
von Helli01, 80

Wenn du rauchst wirst du irgendwann äbhängig aber das ist ein sehr langer Weg. Und wenn du z.b. Nur am wochende rauchst und dich auch strikt dran hälst wirst du auch nicht abhängig. Das nennt man Gelegenheitsraucher.

Wirklich Schäden wird dir das erst ab so ca. 10 kippen täglich, ich finde diesen ganzen Hype um die Gefahr ziemlich übertrieben wenn ich bedenke dass meine Großmutter mit 86 Jahren seit 60 Jahren 3 kippen am Tag raucht und topfit ist.

Es ist wie bei allen anderen auch : die Menge macht das Gift !

Antwort
von HotXL, 18

von 3 zigaretten wirst du NIEMALS süchtig.

ich bin 14, habe schon öfter geraucht als du bzw ich rauche ab und zu. aber ich bin nicht süchtig davon & kann jeder zeit aufhören wenn ich will. also ich rauche echt nur wenn ich grad mal lust auf eine zigarette habe & ich finde das ok, also ohne das ich mir da sorgen mach oder so.

und du brauchst dir eh keine sorgen machen weil du nur 3 mal geraucht hast, also voll wenig. da passiert also nix :D


Antwort
von FeeGoToCof, 83

Lass es ab sofort bleiben und alles ist gut.

Antwort
von robi187, 73

süchtige dinge zu sich nehmen ist keine kunst?

die kunst ist nein zu sagen auch wenn alle das gegenteil sagen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community