Frage von Dthfan00, 59

Habe ANGST um meine beste Freundin, was machen?

Hallo Community, An alle die jz sagen werden "Aber du hast die Frage doch schonmal gestellt bla bla bla" Ja, hab ich, es ist aber eine NEUE Frage zu dem Thema. Und zwar war ich Freitag mit ihr im Kh wegen ihrer Hautschwellung. Sie habe mir nichts gesagt, nur dass sie stationär bleiben muss... Das kann alles mögliche sein, von gut, und nur zur beobachtung bis was ernstes. Ich weis echt nicht mehr was ich machen soll. Mir ist dieses Mädchen echt wichtig, da ich mit ihr über alles reden kann und sie gleich tickt wie ich(wir sin beide Punks). Bitte helft mir, bin richtig verzweifelt und denke den ganzen tag an nichts anderes mehr. Meine süße ist mir wirklich wichtig.

Ich hoffe auf viele Antworten von euch LG Dthfan00

Antwort
von bellesbell, 59

Wozu genau möchtest du einen Ratschlag? Ist deine Frage medizinischer Natur oder willst du wissen wie du dich ihr gegenüber verhalten sollst? 

Kommentar von Dthfan00 ,

Beides, ich habe weder eine Ahnung was sie genau hat (schätze mal wassereinlagerung oder so) und ich weiß nicht wie ich mich ihr gegenüber verhalten soll.

LG

Dthfan00

Kommentar von Dthfan00 ,

Wärst du denn Krankenpflegerin oder sogar Arzt dass du mir meine zwei Fragen beantworten könntest?

BITTE, es ist echt wichtig!!!

Danke schonmal

LG

Dthfan00

Kommentar von bellesbell ,

Weder noch, zwar bin ich in gewissen Bereichen der Medizin recht gut informiert, aber eine Hautschwellung kann ein Resultat von Vielem sein.
Aus deinem Text habe ich entnommen, dass sie nicht mit dir darüber reden möchte (?). Sollte dem so sein, würde ich es an deiner Stelle als gegeben hinnehmen und ihre Entscheidung respektieren, wenn sie so weit ist wird sie sich diesbezüglich schon öffnen.
Es ist auch schwer einschätzen zu können was in deiner Situation das richtige wäre. ich kenne deine Freundin nicht und weiß nicht was sie hören muss um sich besser zu fühlen. Aber grundsätzlich ist es in Situationen wie dieser gut zu wissen, dass es Menschen gibt die dir Rückhalt geben. Besuch sie doch und gib ihr etwas Abwechslung /Ablenkung von ihren gesundheitlichen Problemen.
Wenn sie diese nämlich nicht bereden möchte ist es nahe liegend, dass sie einfach behandelt werden möchte wie sonst auch und ihr gesundheitlicher Zustand (wie ernst auch immer es sein mag) an eurer Beziehung nichts ändert.
Ich hoffe ich habe deine Situation richtig verstanden und das konnte dir helfen. Für weitere Fragen steh ich dir gern zur Verfügung.
Liebe Grüße!

Kommentar von Dthfan00 ,

Erstmal Danke für deine echt ausführliche und gute Antwort

Ich hab mich ein bisschen undeutlich ausgedrückt.

Meine süße will schon mit mir drüber reden,  die Ärzte haben mir gesagt dass ich keine Infos bekomme weil ich kein Familienangehöriger bin sondern "nur" ihr bester Freund.

Als sie selbst nachfragte was sie denn habe drucksten alle nur iwie rum.

Soll ich daraus schließen dass es was ernstes ist und sie es noch nicht sagen wollen oder sie es einfach nicht wissen?

Grüße

Dthfan00

Kommentar von bellesbell ,

Verstehe.

Ich habe mal ein Praktikum in einem UKH und LKH gemacht, daher kann ich sagen, dass Informationen zurückhalten und ggf nur mit den Erziehungsberechtigten besprechen, nicht zwangsläufig ein schlechtes Zeichen sei muss. Kann sein, dass der Behandlungsplan erst besprochen werden muss oder sie noch nicht sicher mit der Indikation sind und sie deine Freundin nicht vorschnell verunsichern möchten.
Trotzdem würde ich dir raten an deinem Verhalten ihr gegenüber nicht viel zu ändern. Du kannst betonen, dass dir ihr Wohl persönlich wichtig ist und dass du ,unabhängig davon wie sich die Lage entwickelt, für sie da sein wirst. 
Aber grundsätzlich würde ich mit ihr sprechen wie ich es sonst auch tun würde. Was ich auch aus meinem Praktikum mitgenommen habe, ist dass es Patienten lieber ist man behandelt sie wie zuvor als sie zu bemitleiden oder ähnliches. 
Damit zeigst du ihr, wie gesagt, dass selbst wenn sich ihr gesundheitlicher Zustand ändert, sie dich, ihren besten Freund, als Konstante behalten wird.
Musik kam auch immer gut an , by the way ha

Kommentar von Dthfan00 ,

Ja, ich hoff jz mal dass alles gut ist.. 

Musik ist gut, hilft mir auch ;)

Bemitleiden kann ich auch ned leiden, ich komme selbst mit meinem Handicap so gut klar (es is mittlerweile teil meines lebens, da ich es direkt nach der geburt durch ne Hirnblutung bekommen habe, und es als teil meines Lebens akzeptiert hab)

Grüße 

Dthfan00

P.s. Solltest du an deiner Stelle Fragen haben, schick mir einfach ne PN

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community