Frage von Deukisch, 38

Habe Angst ohne Grund ...warum?

Habe seit Monaten von jetzt auf gleich Angst und Herzrasen. In meinem Leben ist alles in Ordnung soweit. Arbeit,Partner etc läuft alles gut. Arbeitsstress oder leichte Stresssituationen meditiere ich einfach weg. Aber diese Angst und Herzrasen kriege ich nicht in den Griff. Kennt jemand diese grundlose Angst? Wenn ja,wie geht man damit um? Oder soll ich einen Arzt aufsuchen?

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Arzt, Körper, Medizin, 13

Gerade diese Angst vor dem Herzrasen löst psychischen Stress aus - Stresshormone beschleunigen die Herzfrequenz - dadurch bekommst Du noch mehr Angst und ein Teufelskreis kann sich entwickeln der sich auch in Panikattacken äussern kann. Dazu kannst Du auch hier in meine Antwort schauen.

https://www.gutefrage.net/frage/durch-magnesiummangel-panickattacken?foundIn=ans...

Antwort
von VeryBestAnswers, 19

Ein Arzttermin wäre sicher gut. Ohne Untersuchung kann man nicht sagen, was der Grund davon ist, ein Arzt kann das wahrscheinlich herausfinden.

Antwort
von Dahika, 19

Du schreibst, dass du Angst hast ohne Grund.

Nun, das ist vermutlich der Grund, die Ursache, für deine Angst: du hast keinen Grund (unter den Füßen).

Wenn ein Arzt keine körperliche Ursache findet, solltest du mit einem Therapeuten darüber reden, damit du wieder Grund unter die Füße bekommst.

Antwort
von vonGizycki, 13

Grüß Dich Deukisch!

Wer Angst hat, hat einen Grund! Und man kann sogar Angst vor der Angst haben. Und aufgrund dieser Angst gibt es diese körperlichen Erscheinungen

Doch oft weiß man nicht, warum dieses Angst da ist und meint keinen Grund zu haben. Es gibt aber definitiv einen dafür und der muss herausgefunden werden, wenn die Angst Leiden verursacht. Der Grund ist verdrängt worden und kann durchaus schon sehr lange zurückliegen. Er muss dir wieder bewusst werden.

Und deshalb brauchst Du eine(n) Fachfrau/Fachmann. Und das sind Psychotherapeuten, die sich besondern mit der Angstproblematik auskennen. Vielleicht ist es auch erforderlich eine Psychoanalyse mitzumachen. Darüber müsste zusammen mit dem Therapeuten nachgedacht werden.

Wenn Du Dich behandeln lässt, wird es Dir helfen, denn eins ist klar: irgendetwas stimmt nicht mit Deiner seelischen Gesundheit.

Herzlichen Gruß

Rüdiger

Antwort
von Jule59, 10

Neben den bisher getroffenen Ratschlägen, psychotherapeutische Hilfe zu suchen:

Lass mal deine Schilddrüse checken. Die macht manchmal sowas.

Expertenantwort
von aida99, Community-Experte für Gesundheit, 15

Das könnte eine 'generalisierte Angststörung' sein. Mach einen Termin bei einem Facharzt für Psychiatrie, aber sei darauf vorbereitet, dass er/sie Dir Tabletten anbieten wird: Bist Du bereit, Tabletten zu nehmen? (Kann man auch ablehnen.)

Dann würde ich unbedingt einen Termin bei einem/r Psychotherapeuten ausmachen, am besten ein Verhaltenstherapeut (bei Angststörungen). Die Kasse bezahlt das voll, Du brauchst auch keine Überweisung.

Beim Patiententelefon der Kassenärztlichen Vereinigung gibt es die Namen von Therapeuten, die Plätze frei haben, zumindest war das früher so. Ruf dort an, die Mitarbeiter/innen sind nett, und mach dann direkt beim Therapeuten/in einen Termin aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community