Frage von Paul2611, 992

Habe Abofalle, wer kann helfen?

Ich habe gestern über Mobile Daten gesurft und war kurz in einem anderen Tab. Als ich in den 1. Tab zurückging, kam eine Meldung: Desktopansicht oder Mobile Ansicht. Ich dachte, es gehört zur Nachrichtenseite, jedenfalls bekam ich gleichdarauf eine SMS, wo behauptet wurde, dass ich ein Abo bei SEO Selfie Limited abgeschlossen habe, und eine Webseite, wo nichts über Kündigung steht. Ich habe dann bei der Nummer in der SMS angerufen, und die Roboterstimme sagte, es wird bearbeitet am nächsten Werktag. Allerdings glaube ich dem nicht, deshalb möchte ich eine Drittanbietersperre einrichten, allerdings bin ich bei einem Sub-Anbieter, bei Klarmobil. Die haben keine Support-Mail, nur Nummern, welche Werktags funktionieren. Könnt ihr mir helfen, wie ich das Abo auf "eigene Faust" loswerden kann? Danke.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von klugshicer, 872

Das ist jetzt schon die zweite Frage die so ein betrügerisches Verhalten einer Webseite beschreibt. Hast Du eventuell noch die URL in deinem Browser-Verlauf, damit man die Seite mal genauer untersuchen könnte?

Kommentar von Paul2611 ,
Kommentar von klugshicer ,

hast Du deine Telefonnummer dort selber eingeben oder wurdest Du auf eine WAP-Seite umgeleitet (letzteres sieht man nicht immer)

Kommentar von Paul2611 ,

Ich habe nix angegeben! Ich war auf Spiegel.de und war im anderen Tab, dann kam ich auf den Spiegel-Tab. Dann hab ich auf Mobile Version geklickt und dann kam die SMS.

Kommentar von Paul2611 ,

Dieser ccsupport.biz hat ja nichtmal eine Mail zum kündigen.

Kommentar von klugshicer ,
  • Domain Status: clientUpdateProhibited
  • Variant: CCSUPPORT.BIZ
  • Registrant ID: CR27440781
  • Registrant Name: Stjepan Horvat
  • Registrant Address1: Vojnoviceva 31
  • Registrant City: Dubrovnik
  • Registrant State/Province: Du-Neretvanska
  • Registrant Postal Code: 20000
  • Registrant Country: Croatia
  • Registrant Country Code: HR
  • Registrant Phone Number: 1.2323192921

Das ist in Deutschland zwar verboten, aber wenn der Anbieter im Ausland sitzt kann man ihn dafür nicht belangen. Ich würde dennoch Strafanzeige wegen Betrug gegen Unbekannt stellen.

Dann würde ich (wenn noch nicht geschehen) beim Provider Anrufen und eine sogenannte Drittanbietersperre veranlassen.

Kommentar von Paul2611 ,

Klarmobil's Hotline ist erst wieder morgen offen. Auf der ccsupport.biz habe ich das Abo gekündigt, sowie per Anruf der Nummer, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob das auch stimmt. Jetzt bin jch 5€ ärmer und weiss nicht, ob es nächste Woche weitergeht. Ich setze mich mit Klarmobil in Verbindung. Allerdings habe ich ein Problem: Der Vertrag läuft, da ich noch eingeschränkt Geschäftsfähig bin, über meine Mutter. Sie wird mir nicht glauben, dass ich das ausversehen gemacht habe. Wie soll ich es ihr sagen? Das ist auch ein Punkt, wo schwierig sein wird. Wie bekomme ich meine Mutter dazu, das sie mit mir zur Polizei fährt? 

Kommentar von klugshicer ,

Schick deiner Mutter (wenn sie es nicht glaubt) folgenden Link:

http://www.heise.de/ct/artikel/WAPzocke-1370330.html

Kommentar von Paul2611 ,

Danke erstmal für deine Hilfe! 

Kommentar von Paul2611 ,

Ich möchte dir nochmal für deine Hilfe danken! Ich habe Klarmobil, den Abo-Ar*ch und meine Eltern erfolgreich informiert. Die 5€ bin ich los, aber wenigstens kann mir das nun nichtmehr passieren!

Kommentar von klugshicer ,

Die Drittanbietersperre hat allerdings einen Haken: Du kannst jetzt z.B. auch nicht mehr im Playstore auf Handyrechnung einkaufen. Aber auch dafür gibt es eine Lösung: "Bezahlen mit Gutschein".

Antwort
von PinguinPingi007, 760

Zuerst:

  • Drittanbietersperre einrichten
  • schriftliche Kündigung dieses Abos an Klarmobil schicken mit der Begründung, dass du es nicht abgeschlossen hast
Danach:
  • Anzeige bei der Polizei wegen Betruges erstatten
  • Ein Virenscanner und ein Adblocker wären empfehlenswert.
  • Verlauf löschen
Kommentar von klugshicer ,

Nein keine Kündigung, denn man kann (oder sollte) nur einen wirksamen Vertrag kündigen. Ich würde den Vertrag an sich anfechten bzw. in Frage stellen dass ein Vertrag zustande gekommen ist.

Kommentar von PinguinPingi007 ,

Widerruf schreiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten