Frage von Barbie080914, 68

Habe 30 kg zugenommen und möchte jetzt abnehmen und aufglren zu rauchen?

Habe sehr viel zugenommen.... Unerklärlicherweise und möchte auch aufhören zu rauchen meiner Gesundheit zu Liebe...

Eine wichtige Frage für mich wäre.... Würdet ihr mit beidem gleichzeitig anfangen? Abnehmen und rauchentwöhnung? oder erst mit einem und dann dem anderen anfnfen...?? und nach gewissen erfolgen dann mit dem rauchen aufhören?

Habe den Druck und das Gefühl das mich beides gleichzeitig ziemlich fertig machen würde...

Bitte um Rat :/
Lg

Antwort
von LilliSun, 28

Hello :)

also vielleicht habe ich ein paar Tipps zum Thema "abnehmen". Du solltest dir immer dein Ziel jeden Tag vor Augen führen z.B. wie viel willst du abnehmen ? Wie toll könnte das aussehen ? etc.

als zweites solltest du das nicht alleine machen, schnapp dir jemanden mit dem du zusammen abnehmen kannst. Das hilft wirklich sehr beim Thema "ermutigen" :)

Ich persönlich würde erst anfangen mit abnehmen und dann aufhören mit rauchen, jeder reagiert anders darauf :)

Viel Erfolg, ich hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort
von Kazon, 30

Also als ich aufgehört habe zu rauchen, habe ich fast 20 Kilo zugenommen. Und es war nicht leicht diese wieder zu verlieren.

Du isst unbewusst einfach mehr und der Stoffwechsel verändert sich.

Ich an deiner Stelle würde einfach mit dem Sport und gesunder Ernährung beginnen bis die ersten 10-15 Kilo runter sind und dann solltest du dich an diesen Lebensstil gewöhnt haben und dann kannst du auch mit dem rauchen aufhören. 

Denn wenn du im Training bist und dann trotzdem mal 1-2 Wochen mehr Heißhungerattacken hast, wirst du nicht sofort wieder dick :)

Antwort
von maggylein, 31

Das Problem was noch dazu kommt ist dass das rauchen meistens den Stoffwechsel fördert und somit es noch schwieriger wird abzunehmen. Ich würde es mit ärztlicher Begleitung machen und dort Rat holen... beides zusammen wird sicher schwer

Antwort
von aramis2907, 25

Zum Abnehmen muss man ja nicht viel sagen - ich denke wie das zu bewerkstelligen ist, wirst Du selbst wissen.

Allerdings wird es tatsächlich schwerer, wenn Du parallel dazu noch eine Rauchentwöhnung durchziehst, da sich der Stoffwechselkreislauf des Körpers dann auch noch umstellt.
Versuche die Rauchentwöhnung doch auf sanftem Wege mithilfe einer E-Zigarette. Dann bekommst Du weiterhin das Nikotin, welches Du nach und nach runterdosieren kannst, verzichtest aber andererseits auf die ganzen anderen Giftstoffe, die in einer herkömmlichen Zigarette enthalten sind.

So kann es klappen, viel Erfolg!

Antwort
von MarinaGH95, 26

Ich würde beides gleichzeitig versuchen. Wird vielleicht am Anfang doppelt so hart aber ich bin sicher dem Erfolgserlebnis und v.A. deiner Gesundheit tut das doppelt so gut. Aber etwas interessiert mich, ohne dir zu nahe treten zu wollen... Wie nimmt man denn mal eben 30kg zu vor Allem, hast du das nicht vorher gemerkt? Ich meine 30kg sind ja schon was... 

Alles Gute und viel Kraft.

Kommentar von Kazon ,

Ach das geht ganz schnell. Es reicht wenn der Sommer dazwischen ist, man nur noch Kleider oder Leggins trägt und zack merkt man das garnicht. Man sieht sich ja auch täglich im Spiegel und da fällt dir die Veränderung oft erst auf einem Foto auf oder wenn man eine alte Jeans anzieht.

Das ist ein langer schleichender Prozess.

Du nimmst ja nicht innerhalb einer Woche 30 kg zu.

Kommentar von Barbie080914 ,

Ja ... Starke ernährungsumstellung :/... Usw ärzte wissen es auch ned.. :/

Antwort
von BiggerMama, 27

Wenn Du "unerklärlicherweise" zugenommen hast, kann das auch organische Ursachen haben. Klassische Möglichkeit wäre eine Unterfunktion der Schilddrüse.

Darum würde ich mich zuerst kümmern.

Kommentar von Barbie080914 ,

Es ist alles abgeklärt sie finde. Nichts war bei allen ärzten die es gibt... :/

Deswegen meine frage wegen dem rauchen und abnehmen...

Kommentar von BiggerMama ,

Da man vom Rauchenaufhören eher zunimmt, würde ich beides gleichzeitig angehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten