Frage von lullas, 61

Habe 2013 21Kg abgenommen, warum schaffe ich es nicht nochmal?

Hallo, also um das Ganze zu verstehen hier meine Vorgeschichte. Ich habe im Sommer 2013 innerhalb von 4 Monaten 21 Kilo abgenommen. Zunächst habe ich diszipliniert meine Ernährung umgestellt und dann jeden Tag intensiv Sport getrieben. Nach ungefähr 2 Monaten habe ich angefangen meine Ernährung wieder anzugleichen, weil ich nach der Diät nicht nur von Obst und Gemüse leben wollte. Das hat alles super geklappt durch den ganzen Sport den ich gemacht habe. Ich konnte irgendwann fast genauso essen wie vorher und habe weiter abgenommen. Bin dann von 82,6 auf bis zu 60 Kilo runter. Kurz nachdem ich meine Ernährung komplett wieder angeglichen habe, lag ich dann so bei 63 Kilo, das war dann auch mein Standardgewicht, für die nächsten Jahre. Durch 5x die Woche Laufen, Badminton etc. konnte ich das Gewicht easy halten, trotz eines eher schlechten Essverhaltens. Nun habe ich letztes Jahr plötzlich angefangen wieder zuzunehmen, zunächst auf 63 Kilo und mittlerweile auf 72 Kilo. Ich bin dabei aber nicht wirklich weiter aufgegangen und mein Gewicht sieht man mir auch wirklich nicht an. Eine Körperfitanalyse hat ergeben, dass ich 35% Muskelmasse besitze, was schon recht gut ist (2,7Kg). Über den Muskeln besitze ich dennoch eine mäßige Fettschicht und ich bin halt im Allgemeinem breiter geworden, gerade an den Beinen.

So, das stört mich nun und ich möchte wieder auf die 63 Kg zurück. Ich habe nun schon mehrmals versucht meine Ernährung wieder umzustellen, aber ich halte es einfach nicht durch, obwohl ich weiß, wie einfach es ist, wenn man einmal richtig angefangen hat. Das macht mich so wütend, aber ich denke, da ich nicht wirklich Komplexe wegen meines Körpers habe fehlt mir die entgültige Motivation...

Hat einer von euch vllt. schon einmal Ähnliches durchgemacht und kann mir ein bisschen berichten oder mir erklären, wie ich es schaffe trotz des hohen Muskelanteils abzunehmen?

Antwort
von user023948, 29

Das war ein verspäteter Jojo Effekt... du hast zu schnell abgenommen! Gesund wären höchstens 16 Kilo gewesen in den 4 Monaten! Und nur von Obst und Gemüse leben ist auch eine ziemliche Mangelernährung! Du brauchst Fett, Eiweiß, Kohlenhydrate etc!

Kommentar von lullas ,

Ich habe mich doch nicht nur von Obst und Gemüse ernährt. :-D 

Neiin, das war als Metapher zu verstehen. Ich habe Kohlenhydrate und Milchprodukte reduziert und eher morgens zu mir genommen. Mittags viel Salat und Fleisch gegessen. Abends eher Eiweiße und auch nur dann gegessen, wenn ich wirklich Hunger hatte. :) 

Also ich verstehe den Gedanken, dass ich zu schnell abgenommen habe, aber es lag gar nicht in meiner Kontrolle. Ich habe meine Ernährung gesund umgestellt und sofort sehr viel abgenommen, da sie vorher katastrophal gewesen ist. Es ging mir nicht darum, so schnell wie möglich, so viel wie möglich abzunehmen, es kam einfach so. Und da jeder Körper unterschiedlich auf so etwas reagiert halte ich von solchen Zahlen eher wenig. 

Man kann nicht auf jeden Körper übertragen, wie er abzunehmen hat, denke ich. :)

Kommentar von user023948 ,

Achso :) Ich dachte du hättest wirklich nur Obst und Gemüse gegessen 😂

Antwort
von michaela1958, 24

zwar kenne ich deine Motivationsgründe aus 2013 nicht ...glaube aber das es welche gab die es heute nicht mehr präsent  ..wie sonst sollte man es schaffen in 4 Monaten 21kg abzunehmen.Das schaffen die meisten in gleicher Zeit nicht mal mit zunehmen..Weiter fehlt mir etwas Glaube zum Inhalt , da du schreibst.. 2013.. dann erwähnst du " die nächsten Jahre " dazwischen Monate des trainierens usw.. wir haben jetzt gerade 2016..

Kommentar von lullas ,

Meine Motivation lag darin, dass ich übergewichtig war und sowohl aus gesundheitlicher als auch persönlicher Sicht abnehmen wollte.

Also ich weiß nicht genau, ob du mir vorwerfen möchtest, dass ich Lüge oder mich vertan habe, aber mir ist durchaus bewusst, dass wir das Jahr 2016 haben. Ich habe gesund abgenommen, was größtenteils durch den vielen Sport möglich war. Nach etwas über einem Monat hatte ich schon 10 Kg runter. Ich war also im Herbst 2013, was ein paar Monaten entspricht. Dann habe ich mein Gewicht von 63 Kg bis Sommer 2015 gehalten, was 2 Jahren entspricht und dann habe ich etwas zugenommen. Also kommt auch alles so hin, wie es geschrieben wurde, falls ich dich nicht falsch verstanden habe.

Kommentar von michaela1958 ,

danke , konnte leider deine Zeiten so nicht nachvollziehen...warum die Motivation nun nicht die gleiche ist lässt sich nicht wirklich nachvollziehen. Aber seinen inneren Schweinehund zu besiegen gehört bei den meisten Menschen zur schwerste Aufgabe ihres Lebens ; siehe Raucher u.andere.. viel Glück..

Antwort
von ernaehrung24, 18

probiers mit schwimmen, mit joggen, mit inliner fahren,.. mehr ausdauer sport, das verbrennt trotz deiner muskelmasse viel an fett, natürlich die ernährung gesund aufrechterhalten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community