Frage von DeFlamingos, 81

Hab Schmerzen in der Schulter - was tun?

Hi,

meine Schmerzen sind im AC-Gelenk, sowie im M. supraspinatus, bzw. in der Rotatorenmanschette.

Was kann ich tun um möglichst schnell wieder zu trainieren bzw. würdet ihr mir empfehlen weiter zu trainieren und nicht auszusetzen? Gehe halt anstatt 1h Gewichte zu heben - 1h Spazieren.

Vielen Dank!

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo DeFlamingos,

Schau mal bitte hier:
Gesundheit Medizin

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ThePoetsWife, 25

Hallo DeFlamingos,

Schmerzen im AC-Gelenk werden durch eine Entzündung oder eine fortgeschrittene Arthrose verursacht. Die Schmerzen im M.Supraspinatusmuskel könnten durch eine Entzündung/Reizung der Supraspinatussehne verursacht werden.

Möglicherweise auch durch ein Schulterimpingement (Einklemmung von Sehnen und Schleimbeuteln).

Du hast leider nicht erwähnt, ob du bereits eine bildgebende Diagnostik (MRT), von deinem Arzt erhalten hast.

Ich würde dass orthopädisch behandeln lassen. So Entzündungen können chronisch werden und weitere Schäden verursachen.

Ich kann dir aus meinem Erfahrungswert nur raten, diese Entzündungen auszukurieren und behandeln zu lassen. Kühlen mit Eispack und Quarkwickel, medikamentös........ .

Und dann............erst nach Absprache mit dem Arzt wieder langsam anfangen zu trainieren.

Therabänder eigenen sich hervorragend, um die Rotatorenmanschetten zu kräftigen. Die Trainingspläne gibt es im Internet.

Gegen spazieren gehen oder auch laufen spricht nichts dagegen, da brauchst du deine Flügel nicht.

Ganz gute Besserung und liebe Grüße

Kommentar von DeFlamingos ,

Ich war auch von Anfang an der Meinung, es wäre eine Entzündung im Muskel! Angefangen hat alles bei Klimmzügen - anscheinend habe ich diese falsch ausgeführt und somit meine Schulter ruiniert.

Ich werde in Kürze mal einen befreundeten Physiotherapeuten drauf schauen lassen.

Für ein MRT hatte/habe ich keine Zeit, da ich lange und viel Arbeite...

Mit Therabänder arbeiten würde sich also anbieten, ja?

Kommentar von ThePoetsWife ,

Danke für deinen Stern! Und falls es dir nicht besser gehen sollte, bitte orthopädisch abklären lassen. Liebe Grüße

Antwort
von xtarantinox92, 6

Ich hatte auch lange Zeit Schulterprobleme. Konnte ein halbes Jahr nicht mehr richtig Schulter trainieren. Ich hatte schmerzen sobald ich in einer Überkopfbewegung war, allerdings nur mit Gewicht. Beim  Seitheben hatt ich so ein Knacken und ziehen.

Ich habe damals alles versucht. Hat ewig nichts gebracht. Dann plötzlich habe ich binnen 3-4 Wochen alle Probleme wegbekommen.

Es wird nicht für jeden funktionieren, aber ich werde dir mal meinen Weg zur Heilung beschreiben.

Ich würde an deiner Stelle mal mind. 1 Woche aussetzen.

Täglich:

  • Blackrolling (Lat, Brust, Vordere Schulter) hilft um die Muskulatur wieder zu lockern die dich "nach vorne zieht und einrollen lässt" was auf Dauer zu Impingement und schlechter Haltung führt.
  • Wall Slides
  • No money stretch
  • "Ausbaummeln" lassen

Vor jedem Training:

  • Rotatoren aufwärmen mit dem Theraband
  • Wall Slides
  • Erst an schwere Gewichte gehen wenn schon mal bisschen Pump da ist
  • Kein Schulterdrücken und Latziehen hinter den Kopf
  • Bei Schultertraining nie unter 8 Wiederholungen gehen und wenn möglich keine zu schweren Kurzhanteln verwenden, da diese beim Umsetzen zu Verletzungen führen können

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen;-)

Greets! Und hoffentlich kannst du bald wieder Gas geben!

Antwort
von Joline007, 37

Wie wär's mit physiotherapie ..event muss der Muskel nur massiert werden ,wenn die Orthopäden keine Verletzung gesehen haben ..aber sind auch nur Menschen und machen Fehler ..Nicht dass du eine Rotatorenmanschettenruptur hast ,damit sollte man auf keinen Fall trainieren..Wann tritt der Schmerz auf bzw bei welcher Bewegung ?

Kommentar von DeFlamingos ,

Physiotherapie hatte ich bereits dreimal, jedoch unter einer falschen Diagnose.

Die neue Diagnose, von der ich überzeugt bin, wurde noch nicht adäquat pysiotherapiert! Ich werde mich drum kümmern!

Hab das Gefühl, dass immer, wenn ich auf dem Bauch schlafe, meine Schulter am nächsten Tag im A*sch ist. Deswegen schlafe ich jetzt auch jüngst immer auf dem Rücken, was sogar Linderung bringt ;)

Kommentar von Joline007 ,

Hast du am meisten nachts schmerzen ? Was ist denn deine neue Diagnose ..schmerzen im supraspinatus ist keine 

Kommentar von DeFlamingos ,

Nein, nachts habe ich generell keine Schmerzen.

Treten halt immer unwillkürlich auf!

Jetzt z.B. habe ich grade kein Schmerz oder Ziehen in der Schultern, gestern Abend aber schon und ich hab nichts "Schlimmes" gemacht.

Kommentar von Joline007 ,

Und bei bestimmten Bewegungen nach innen ,außen drehen ,vom Körper wegführen,nach hinten strecken  des armes ..hast du da schmerzen ? 

Kommentar von DeFlamingos ,

Am heftigsten ist der Schmerz zu merken, wenn:

1) ich in der negativen Phase beim Bankdrücken bin (nach hinten/unten ziehen)

2) in der positiven Phase beim Curlen

3) als der Arzt meinen Arm nahm und ihn einfach nur leicht an meinem unteren Lat legte, um meine vordere Schulter etwas hervorstehen zu lassen und mir zu zeigen, wo der Schmerz liegt. (Als ich diese Bewegung machte, wusste ich sofort, dass er Recht hat)

Kommentar von Joline007 ,

Also wenn du bei der Bewegung vom Arzt schmerzen hattest ,dann kann es schon in der Verspannung des Supraspinatus liegen ,somit lässt er die Innenrotation und Extension nicht zu und dabei entsteht der Schmerz,wird ja bei den Übungen auch deutlich  ..Ich würde dir aber echt nicht raten weiter zu trainieren bevor du nicht richtig behandelt wirst vom Physio ..erst muss der Muskel entspannt werden und dann erst kannst du ihn wieder kräftigen . Also auf Gewichte wäre es schon ratsam zu verzichten 

Antwort
von HalloRossi, 37

Wenn die Diagnose nichts weiter bedenkliches ergeben hat, dann kannst du jetzt allmählich wieder anfangen zu trainieren. Ein Schultergelenk wird ohne Training nicht besser!

Antwort
von Whande, 21

Es gibt spezielle Übung zum Dehnen der Schulter. Und das Funktioniert wirklich habe leider den Namen vergessen.

Kommentar von DeFlamingos ,

Ja! Ich dehne mich schon seit längerer Zeit intensiver - mit Therabänder  - auf, um meine Rotatoren aufzuwärmen!

Antwort
von Beatschnitte, 31

Geh zum Orthopäden und lass dich ordentlich untersuchen. Wenn man einfach weiter trainiert, riskiert man eventuell bleibende Schäden und das willst du ja wahrscheinlich auch nicht?!

Kommentar von DeFlamingos ,

Wie "gefährlich" ist meine Verletzung generell einzuschätzen?

Kommentar von Beatschnitte ,

Wir wissen ja nicht welche Verletzung du hast, nur das du Schmerzen hast. Das kann viele Ursachen haben, ich bin leider kein Arzt und selbst wenn sollte man keine Ferndiagnose stellen. Geh einfach zum Orthopäden und lass dich durchchecken.

Antwort
von Whande, 25

Erstmal eine Pause einlegen und sofort zum Arzt.

Kommentar von DeFlamingos ,

Pausiere seit ca. zwei Wochen. Beim zwei Ärzten war ich bereits und der Zweite wusste, wo der Schmerz liegt.

Seine Tipps waren die Schulter mit Voltaren kräftig einzureiben und ggf. mehrmals täglich zu kühlen. Bin davon jedoch nicht überzeugt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community