Frage von loliipopii123, 244

Braids hilfeee!

Halli Hallo

Ich hab mir vor einem Monat Braids gemacht. Mir gefallen sie sooooo sehr doch leider hab ich bis jetzt seeehr viele negative Erfahrungen gemacht. Da sie nur mega schön aussehen und bei mir richtig krass viel gekostet haben (350.-) finde ich einfach nur schlimm was bei mir gerade abgeht. Bevor ich mir Braids gemacht habe hatte ich schon Schuppen doch gaaaanz wenig beim Haare waschen und Duschen sind die dann immer gleich weg gegangen doch seid ich diese Braids gemacht habe, habe ich richtig viele da es sehr schwer ist die Kopfhaut zu pflegen könnt ihr mir vielleicht sagen ob es da irrgendwo ein Mittel oder sowas gibt um meine Kopfhaut zu pflegen? Ich hatte jetzt also das Problem mit den Schuppen doch seid einer Woche reissen die mir sogar schon einige Haare aus und es schmerzt einfach manchmal richtig.. Ich will die Haare nicht jetzt schon entfernen da ich soo viel bezahlen musste könnt ihr mir vielleicht helfen eine Lösung zu finden ich würde mich richtig mega freuen:)

Schöne Grüsse

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Head&Shoulders, Business, 156

Hallo loliipopii123,

oh je, jetzt hast du dir so schöne Braids gemacht und dann wirst du von so einem lästigen Kopfhautproblem aufgesucht :(

Gerne möchte ich dir einige Tipps geben, wie du deine Kopfhaut hoffentlich wieder in ihr natürliches Gleichgewicht bringen kannst. Zunächst einmal ist es wichtig, dass du den Hauptverursacher für Schuppen, nämlich den Pilz Malassezia globosa, in den Griff bekommst. Hierfür gibt es spezielle Anti-Schuppen-Shampoos, wie zum Beispiel die von Head&Shoulders. Diese dort enthaltene Formulierung bekämpft dank des bewährten Wirkstoffes Zinkpyrithion Schuppen und den eben genannten Auslöser.

Es gibt viele unterschiedliche Varianten, da ja jeder unterschiedliche Kopfhaut- und Haarbedürfnisse hat. Jeder Variante hat zudem einen anderen tollen Duft.

Du berichtest, dass du zudem auch ein paar Haare verlierst. Kann es sein, dass du auch regelmäßig deine Kopfhaut kratzt? Denn auch dadurch kann Haarverlust begünstigt werden: Ein Schuppenproblem und das dadurch entstandene Kratzen an der Kopfhaut. Solltest du mehr als 100 Haare pro Tag verlieren oder das Gefühl haben, dass es in den letzten Monaten massiv zugenommen hat, dann solltest du einen Dermatologen aufsuchen.Wenn es jedoch noch nicht so viel ist, dann solltest du erst einmal versuchen, deine Kopfhaut wieder in die Balance zu bringen. Dies geht besonders gut mit einem milden Anti-Schuppen-Shampoos, dass Kopfhaut und Haar pflegt. Wenn du möchtest, kannst du ja mal mithilfe unseres Produktfinders schauen, welche Variante für dich geeignet wäre: http://www.headandshoulders.de/anti-schuppen/produktfinder

Wichtig ist in jedem Fall, dass du das Shampoo regelmäßig und dauerhaft anwendet. Dann solltest du nach einigen Tagen bzw. wenigen Wochen eine Verbesserung feststellen. Sollte dies nicht der Fall sein, dann können leider noch andere Ursachen als den gängigen Hauptverursacher Malassezia globosa in Frage kommen. Dann empfehle ich dir den Besuch bei einem Dermatologen, der sich deine Kopfhaut mal genauer anschauen kann.

Doch auch bei der Haarwäsche kannst du einiges tun, um deine Kopfhaut nun zu schonen: Benutze immer nur einen kleinen Klecks Shampoo in der Größe einer Euromünze, schäume die Formulierung auf und lasse es gut einwirken. Anschließend solltest du das Produkt immer gründlich mit lauwarmem Wasser ausspülen, damit keine Shampoo- oder Stylingreste zurückbleiben, die deine Kopfhaut reizen könnten. Beim Trockenen sollte ebenfalls darauf geachtet werden, dass der Föhn maximal auf die mittlere Temperaturstufe eingestellt wird, da Hitze die Kopfhaut ebenfalls reizen kann. Ist im Winter einfacher gesagt als getan: Aber wenn es geht, solltest du deine Haare am besten lufttrocknen lassen. Damit schonst du Kopfhaut und Haar.

Achte zudem auf eine bewusste Ernährung, die die folgenden Bausteinen beinhaltet: Zink, Eisen und Proteine. Diese Bestandteile sind wichtig für Kopfhaut und Haar. Diese Bestandteile findest du zum Beispiel in Austern, Hartkäse, Leber, Fisch, Vollkornprodukte, Eier, Geflügel und Biofleisch.

So, jetzt hoffe ich, dass ich dir damit helfen konnte und du schnell wieder deine Braids genießen kannst ;)

Viele Grüße

Katja vom Head&Shoulders Team

Kommentar von loliipopii123 ,

Danke viel mals für deine sehr hilfreiche und tolle Antwort!

Ich bin richtig glücklich das ich jetzt eine Lösung habe für mein Problem:)

P.S Ich LIEBE euer Shampoo:D

Antwort
von Arckanum, 150

Deine Kopfhaut muss sich erstmal daran gewöhnen, das ist ähnlich wie bei Dreads. Viele nehmen ein antischuppen Shampoo oder auch dieses totes Meersalz Shampoo. Das einzelne Haare samt Wurzel damit heraus gerissen werden kann leider vorkommen. 

Antwort
von Sims3HorseFacts, 148

das hier hilft dagegen

PANTENE Pro-V Anti Haarverlust Shampoo

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community