Hab mein Auto privat verkauft jetzt will der Käufer es zurück bringen weil das serviceheft und das boardbuch fehlen. Ist er im recht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, wenn er sich das Auto genau angeschaut hat, ist damit Probe gefahren und hat es darauf hin gekauft, ist dieser Vertrag wegen so lächerlichen Sachen wie ein Bordbuch (meinst er damit die Betriebsanleitung? - die kann man sich einfach im Internet runterladen) und dem Serviceheft nicht so einfach rückgängig zu machen. 

Die wenigsten Menschen pflegen dieses Serviceheft, ich hebe einfach alle Rechnungen meiner Werkstatt auf. Die kannst Du ihm doch geben, wenn er da Wert drauf legt. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein hab ich nicht dazu geschrieben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Steht im Vertrag: "Checkheftgepflegt"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung