Hab keine Ahnung davon, möchte es trotzdem wissen .?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

 Nein, ist er nicht.

Es gibt dazu zwei wesentliche Rechtsvorschriften die die Verschwiegenheit regeln.

§ 2 BORA – Verschwiegenheit

https://www.jurion.de/Gesetze/BORA/2

§ 43a BRAO – Grundpflichten des Rechtsanwalts

https://www.jurion.de/Gesetze/BRAO/43a?from=0:143739,3,20150701

Allerdings wäre der Anwalt verpflichtet, bei geplanten schweren Straftaten seine Verschwiegenheit zu brechen. Bei bereits begangenen Taten gilt die Verschwiegenheitspflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke nicht, dass es dem Anwalt was nützen würde. Immerhin wird er bezahlt um den Straftäter zu verteidigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jonxss
24.10.2016, 19:17

Schlimm, für Geld einen Mord zu vertuschen :D. Aber ist trotz dem Geständnis nicht dazu verpflichtet ?

0