Frage von Klartraeumer, 85

Hab ich zuviele Pickup- und Persönlichkeitsbücher gelesen?

Hallo zusammen. Ich bin 21 Jahre alt und männlich. Ich habe viele Bücher über die Persönlichkeit(vor allem von der von Frauen) gelesen wodurch ich jede Person die ich treffe und mir anfangs interessant erscheint gründlich analysiere. Mittlerweile finde ich bei fast jeder Person einen Makel durch die Beobachtung und Analyse von deren Verhaltensweise. Durch das ständige Wissen der tatsächlichen Persönlichkeit und den Schwächen meines gegenübers verliere ich völlig das Interesse den Kontakt aufrechtzuerhalten. Das geht so weit, dass ich oft über die komplette Menschheit angewidert bin, wenn ich mal wieder eine Maske zu Fall gebracht habe und Unehrlichkeit, Drogenprobleme oder Selbstsucht entdeckt habe. Als außenstehender Beobachter fühlt sich häufig alles so inszeniert an. Besonders auf Partys, wodurch die Personen durch ihren alkoholisierten Zustand blitzschnell durch das offensichtlichere Verhalten zu durchschauen sind. Ich muss dabei häufig an die Truman Show denken. Besonders die weit verbreiteten Tests von Frauen zur Ermittlung von potenziellen Partnern(shittests) sind so einfach zu durchschauen und die dahinterstehende Tücke widert mich immer aufs neue an, was ich schade finde, da dies der einzige biologische Sinn im Leben wäre. Mittlerweile habe ich garkein Interesse mehr an menschlichen Kontakt, weil ich mich durch das analysierte Wissen immer überlegen fühle. Folglich existieren kaum noch Überraschungen und das Leben langweilt mich. Ich denke einfach viel zu viel nach, jedoch die Analysen einfach abzuschalten funktioniert nicht. Wie kann ich wieder meinem Leben Freude und Spaß einhauchen?

Antwort
von Dahika, 9

Das Analysieren von Menschen bekommt man beim Psych.Studium im ersten Semester abgewöhnt! Meistens kommt nur Müll dabei heraus.
Außerdem habe ich bei dir den Eindruck, dass du zwar glaubst !!!, den großen Durchblick zu haben, aber in Wahrheit überhaupt keinen Kontakt zu dir selbst hast. Und der Kontakt zu sich selbst, ist die Vorraussetzung jeglichen Analysierens.
Zudem ist unfachliches und ungebetenes Analysieren ausgesprochen übergriffig.

Wenn du den Schmarrn, den du da schreibst, einem Therapeuten erzählen würdest, würde er nur gelangweilt sagen: "Aha. (Gähn) Erzählen Sie doch mal was über sich selbst." Und er würde sich denken: "Oh je, der Ärmste hat wirklich überhaupt keinen Zugang zu sich selbst. Er analysiert ungebetener Weise stets andere Leute, um den Kontakt zu sich selbst zu vermeiden."

Mach eine Therapie. Die brauchst du.


Antwort
von DerKleineRacker, 27

Ich glaube deine Fähigkeit andere komplett zu "durchschauen" ist weit weniger ausgeprägt als du es dir einreden willst. Ich selbst bin seit nun nahezu einem Jahrzehnt interessierter Leser psychologischer Lektüre und ich maße mir nicht an mir solche Fähigkeiten zu attestieren. 

Da ich mich für so etwas interessiere, sind mir auch die von dir erwähnten Begriffe aus der Pickup Szene ein Begriff - pseudowissenschaftlicher Humbug wenn du mich fragst. Allenfalls dafür geeignet sozial gehemmte Nerds in Casanovas Bahnen zu lenken und ihnen Selbstvertrauen einzuhauchen, aber nicht für die Analyse von Persönlichkeiten. Sie spiegeln keineswegs die Komplexizität einer menschlichen Psyche wieder. Sie zerhacken sie bloß in gut verdauliche Häppchen damit man in bestimmten Situationen ungefähr weiß was gut funktioniert und was nicht. Du denkst du hättest die menschliche Psyche verstanden, dabei hast du bloß ein vereinfachtes Modell der Psyche verstanden. Allein schon die Theorie des "shittests" hält keiner näheren Betrachtung stand wenn du dich einmal ernsthaft damit auseinandersetzt. Ihre Anwendung mag zwar vielleicht in deinem Sinne funktionieren - das belegt aber noch lange nicht ihre Wahrheit. Das allgemeine Menschenbild der Pickup Szene ist extrem biologistisch gehalten. Kein Wunder dass man da nach einiger Zeit das Gefühl hat alles wäre ein großer Affenzirkus (ist es natürlich auch in Teilen).

Wieso widern dich Schwächen und Makel an? Bildest du dir etwa ein frei von ihnen zu sein? Denkst du irgendwer ist es dir schuldig, perfekt sein zu müssen? Es liegt in der Natur unserer Gesellschaft, dass Menschen ihre Makel kaschieren. Manchen gelingt dies geschickter, anderen weniger. Du fühlst dich überlegen wenn du jemanden analysiert hast, doch zwischen dir und dieser Person liegt nicht viel mehr als ein gelesenes Buch. Um auf deine letztendliche Frage zurückzukommen: Fange an die Schwächen anderer Menschen hinzunehmen und sie ihnen nachzusehen. Fast jeder Mensch trägt auch gutes in sich. Würdest du ein gutes Buch weglegen, nur weil die Einleitung etwas zu langweilig geschrieben ist? Du würdest sehr viel verpassen wenn du dich bloß darauf versteifst.


Kommentar von Klartraeumer ,

Du hast vollkommen recht, dass das Modell der Pickup-Szene sehr stark vereinfacht und stark an die Biologie angelehnt ist. Dies reicht aber meistens schon aus um das Selbstbewusstsein oder z.B. Depressionen von Menschen festzustellen.

Ich habe niemals behauptet, dass ich die komplette Psyche des Menschen verstehe, sondern meist "einen Makel" herausfinde, welcher mir bereits ausreicht um einen Vorteil gewinnen und mein Gegenüber einschätzen zu können.

Warum ich von der Menschheit angewidert bin? Da brauch ich garnicht groß zu analysieren ein Blick in die Nachrichten genügt um die Natur des Menschen zu verstehen. Hast du dich schonmal gefragt worin sich der Mensch vom Tier unterscheidet? Der Mensch besitzt die Gabe der kompletten Zerstörung. Wenn Tiere ihre Nahrung/Beute aufgebraucht haben sterben sie. Der Mensch hingegen zieht weiter(https://www.thedodo.com/humans-different-animals-1253520998.html).

Die Analysen und die ständigen Konfrontationen mit den shittests bestätigen bloß die Selbstsucht der Menschen. Ob ich frei von Makeln bin? Natürlich nicht, deshalb habe ich ja auch "oft über die komplette Menschheit angewidert bin" einschließlich mir geschrieben.

Kommentar von DerKleineRacker ,

Okay, das Angewidertsein von der Menschheit allgemein kann ich schon eher nachvollziehen als das Angewidertsein von einzelnen Personen aufgrund ihrer Schwächen und ich denke das ist auch tatsächlich eher durch Nachrichten etc beeinflusst als durch deine Analyse von einzelnen Menschen. Das sind ja auch ganz andere Dimensionen. Ich denke nicht dass dir irgendwer diesen Ekel kurzfristig abnehmen kann, da er ja auch durchaus berechtigt ist teilweise.

Ist schon ein interessantes Thema. Wir sind intelligent genug dafür Menschen zum Mars zu schicken und Fusionsreaktoren zu bauen, aber nicht intelligent genug um unseren Planeten zu erhalten und nicht zu zerstören. Es ist irgendwo tragisch komisch.

Davon abgesehen glaube ich sehr wohl dass viele Tiere sobald sie eine solche Macht wie wir erlangen würden, den Planeten kurzerhand zerstören würden. Es gibt auch viele Fälle, in denen einzelne Spezies in kürzester Zeit ein Ökosystem zerstört haben (natürlich nach ihrer Einführung durch den Menschen x) ).

Aber von der Menschheit in der Gesamtheit kann man halt nicht wieder auf den Einzelnen schließen. Es gibt viele Menschen, die wenigstens versuchen, moralisch auf der richtigen Fährte zu sein, zumindest in den großen Fragen.

Dieses Konstrukt des shittest führt dich wie gesagt auf eine völlig falsche Fährte was die Motivationen eines Menschen angeht. Klar, manche Frauen können so drauf sein. Andere wiederum nicht. Wie willst du beurteilen ob du mit deiner Annahme richtig lagst? Klar, es funktioniert oft irgendwie, aber ich sagte schon, die Wirksamkeit einer Methode bestätigt noch lange nicht das Funktionsprinzip, schau dir Homöopathie an.

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Psychologie, 52

Hallo Klartraeumer,

ist doch gut, wenn Du die ganzen Shows durchschaust. Aber Du gehst offensichtlich von der Annahme aus, dass Du da der Einzige bist, und das ist nicht der Fall.

Es gibt noch mehr Menschen, die 'die Welt verstehen' und hinter die Masken schauen. Aber es gibt auch einige ohne Maske. Trägst Du Deine noch? Dann lege sie mal und Du wirst diejenigen ohne Maske finden.

Und dann wird es wieder interessant und das Leben macht auch wieder Spaß. Es sei denn, Du möchtest in Deinem 'Elfenbeinturm' bleiben und auf die anderen herabsehen - aber Du hast ja schon selbst festgestellt: langweilig.

LG

Buddhishi

Antwort
von IceHunter, 38

Ich analysiere und ordne auch jeden ein, aber ich suche sie nicht nach ihren Fehlern ab. Klar, mir fallen sie auf, aber ich lege keinen Fokus darauf. Ich habe schon viel erlebt und weiß bestens über diesen kollektiven Massenwahnsinn bescheid. Weswegen ich oft nur noch ein tiefes Mitleid mit den Menschen habe. Trotzdem lebe ich positiv und glücklich, weil ich einfach akzeptiert habe dass die Menschheit noch lange braucht. Eigne dir doch einfach die Eigenschaft deren Fehler zu akzeptieren an. Und mach es mal genau umgekehrt. Such ihre positiven Eigenschaften und verliere die negativen aus den Augen. Denk einfach positiv! As simple as it is.

Such mal bei YouTube: Peter Frahm

Antwort
von ChrisDeMarco, 11

Genau das ist das Problem an diesen humbug Techniken, man denkt viel zu sehr nach. Hat schon einen Grund warum sehr viele aus dem Pickup eher aus technischen Berufen kommen. Ist zwar sehr verallgemeinert, aber auf den größten Teil der Personen , die ich aus diesem Bereich kenne, trifft es zu.

Allein der Gedanke man müsse Frauen überreden und austricksen damit diese einem ins Bett folgen löst bei mir schon brechreiz aus.

Wer denkt er könne Frauen durchschauen hat noch weniger Ahnung von Frauen als ich ... und ich habe so gut wie gar keine.

Das weibliche Geschlecht ist zum größten Teil viel zu Emotional gebunden und so wie du versuchst durch die Masken der anderen zu schauen , eben so versuchen es auch Frauen mit ihren Tests. "Bist du wirklich der für den du dich hier ausgibst?" " Hast du wirklich die Eier die du hier gerade versuchst zu zeigen?" Eben weil sie spüren das da irgendetwas nicht authentisch ist.

Freude und Spaß am Leben ? Da gibt es meiner Ansicht nach nur einen Weg, hör auf zu denken.

Jeder Moment im Leben ist einzigartig das heißt er existiert nur einmal. Eventuell gibt es ähnliche Momente , aber es sind nicht die Gleichen.

Und man sollte versuchen jeden Moment in seiner Einzigartigkeit zu erleben , zu fühlen ... in der Gegenwart zu leben... im hier und jetzt.

Wie sollen Clubs und Partys und das flirten an sich auch Spaß machen , wenn man zu dem Zeitpunkt nur in seinen Gedanken gefangen ist. " Ah , halt Moment, ich muss Attraction aufbauen... push & pull , Geschichtenerzähler , gleich versuch ich kc und dann.."

Du bist doch viel zu sehr im denken. Seh lieber zu das du mit dir selbst als Person im reinen bist, dich liebst und deinen Selbstwert erkennst.

Das spürt die Frau nämlich auch und in dem Moment musst du dich nicht als eine Art andere Person ausgeben die du eigentlich ja gar nicht bist und die Frau muss wiederum keine Tests durchführen.

Aber vermutlich haben wir beide sowieso ein anderes Weltbild.

Ich hab zwar auch das Grundprinzip " Attraction is not a choice ", mein Verständnis darüber ist aber nicht gleich mit dem der Pick up Artists.

LG

Antwort
von Vergessen88, 51

Psychologie Bücher zu lesen ist gefährlich. Das sind die Nachteile ;-)

Versuch Frauen zu finden mit denen du nur Spass haben kannst. Das hilft gegen dein Problem!

Kommentar von Dahika ,

Es ist vor allem gefährlich, wenn man sie nicht versteht, was bei Amateuren immer der Fall ist. Küchenpsychologie vom Feinsten.

Kommentar von ChrisDeMarco ,

" Habe ich die falsche Frage gestellt oder warum bist du plötzlich so verschlossen?"

"Wie verschlossen? Ich bin nicht verschlossen."

" Doch du bist verschlossen, als ich die Frage gestellt habe hast du deine Arme vor dir verschränkt...Körpersprache, das bedeutet ...."

"Ja , das bedeutet das ich vorher 8 Stunden lang mit meinen Händen gearbeitet habe und die Haltung eben gerade bequem ist"

Kommentar von DerKleineRacker ,

:'D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community