Frage von Anndiii, 26

Hab ich wirklich eine Blinddarmentzündung?

Hallo ihr lieben,
Ich hatte gestern und bis heute Mittag extreme Schmerzen in der rechten Bauchhälfte, eher gesagt etwa eine handbreite weg von dem Hüftknochen. Besonders stark war es als ich drauf gedrückt habe, das ging dann gar nicht. Als ich das meiner Schwester erzählt hatte meinte sie das könnte eine Blinddarmentzündung sein. Mir war übrigens die ganze Zeit schlecht. Ich hab die Syntome gegooglet und auch da stand ich hätte eine Blinddarmentzündung. Doch seit etwa ein paar Stunden sind die Schmerzen so gut wie weg... Bei google stand das es normal ist, das die Schmerzen verschwinden aber man trotzdem schleunigst zum Arzt sollte. Ich weiß jetzt nicht ob es irgendwas anderes war was jetzt vorbei ist oder ob das wirklich eine Blinddarmentzündung ist. Ich wüsste auch nicht was der Arzt machen soll da es ja nicht mehr wirklich weh tut, also wie er es herausfinden sollte. Vielen Dank für eure Hilfe! - Annabel, 14

Antwort
von putzfee1, 8

Du sollst keine Symptome googeln, sondern schleunigst zum Arzt gehen. Eine Blinddarmentzündung kann ganz schnell zu einem lebensgefährlichen Blinddarmdurchbruch führen. Deshalb ist beim leisesten Verdacht Eile geboten!

Kommentar von Anndiii ,

Ok dank dir

Antwort
von Ini67, 12

Genau dafür studieren Ärzte viele Jahre lang um eine solche Diagnose stellen zu können.

Aber wenn Du lieber Laien im Internet vertraust?

Viel Glück!

Kommentar von Anndiii ,

Genau drauf vertrauen tu ich natürlich nicht, das weiß ich auch.

Kommentar von Ini67 ,

Was soll das dann hier? Wir können doch nur irgendetwas vermuten. Was bringt Dir das?

Antwort
von wilees, 6

Prima - solche Internet-Laien-Diagnosen. Und was sagen nun Deine Eltern dazu?

Antwort
von steinzeitleben, 9

Klingt eher nach Hypochondrie. Woher soll denn deine Blinddarmentzündung kommen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten