Frage von Mischa0000, 51

Hab ich was davon, wenn ich mein Arbeitgeber wegen verstoß gegen das Arbeitsrecht anzeige?

Also ich arbeite zurzeit als "Aushilfe in einer spielhalle, bzw Minijob. Ich arbeite oft z.B. Jetzt am Sonntag 17-3 Uhr und danach Praktikum von 8-16 Uhr. Ab 17 Uhr bis 3 Uhr nachts wieder hier. Meiner Meinung nach verstößt er gegen das Arbeitszeitgesetzt. So das ist eigentlich nicht das Thema sondern ich sollte ohne Abzüge 8,50 die Stunde kriegen aber ich kriege 5 Euro die Stunde hahahah 😂... Nicht so toll... Und dazu zahlt er auch kein Nachtzuschlag. Er verstößt gegen einige Gesetzte. Da ich mein Praktikum bei Rechtsanwälte mache, habe ich mir überlegt die zu verklagen aber hab ich was davon? Bzw kriege ich was ab? Also nicht nur Geld sondern Strafe.

Antwort
von wilees, 23

Inwiefern verstößt hier der Arbeitgeber gegen das Arbeitsrecht?

Du kannst keinen Minijob annehmen, wenn Du gleichzeitig ein Praktikum machst. Dann liegt es an Dir diese Arbeitszeiten abzulehnen.

Außerdem wieso Praktikum - berufs / ausbildungsbegleitend ?

Kommentar von Mischa0000 ,

also ich mache gerade Verwaltung und Rechtspflege, also eine duale Ausbildung.. 3 tage in der Woche Praktikum und 2 Tage schule. Ich wollte nebenbei was verdienen, damit ich mein Führerschein bezahlen kann. Also habe ich mir vorgenommen "Wochenendjob" zu suchen. In den Vertrag stand 8,5 die Stunde. Ich kriege jedoch nur 5 Euro die Stunde. Ich arbeite meisten nachts also 17-3 Uhr. kriege dazu noch kein Nachtzuschlag. Es sind 25-30% des Lohn. Dazu hat er missachtet, dass ich 16 Stunden am Tag arbeite. Er weißt genau wie lange ich arbeite aber juckt ihn nicht.

Kommentar von wilees ,

Und warum gehst Du nicht? Unter solchen Bedingungen mußt Du nicht arbeiten.

Kommentar von Mischa0000 ,

Ja aber das Problem ist, dass ich schon gearbeitet hab und für die 47 Stunden nur 235 Euro gekriegt hab.

Antwort
von GoodFella2306, 20

Du weißt schon, dass die 8,50 € brutto sind? Also dass davon noch Abzüge abgezogen werden

Kommentar von wilees ,

450,-- Euro - Minijob - brutto wie netto.

Kommentar von Mischa0000 ,

genau, bei minijob gibt es keine Abzüge..

Antwort
von Winni12345, 30

Hast du einen Arbeitsvertrag unterschrieben?

Kommentar von Mischa0000 ,

Ja aber die haben mich erst später beraten. In den Vertrag steht, dass ich 8.5 die Stunde kriegen soll aber das bekomme ich nicht..

Kommentar von wilees ,

Wie alt bist Du?

Kommentar von Winni12345 ,

In welchem Land lebst du?

Kommentar von Mischa0000 ,

18

Kommentar von Mischa0000 ,

Deutschland natürlich 😂

Kommentar von Winni12345 ,

Sorry, bezüglich das kenne ich mich nicht in Deutschland gut aus. Aber grundsätzlich, du kannst ihn klagen, nur dann musst du dich von deinem Job verabschieden.

Kommentar von Mischa0000 ,

ist ja nur Nebensächlicher Job, damit kann ich leben.

Kommentar von Mischa0000 ,

aber was habe ich davon?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten