Frage von linda9696, 33

Hab ich überhaupt noch eine Chance auf dem Arbeitsmarkt?

Hallo.
Ich habe die Realschule nach der 9ten klasse mit einem mittelmäßigem Hauptschulabschluss verlassen und bin dann auf die Berufsschule bewechselt mit dem Ziel, meine mittlere Reife nachzuholen. Mit Ende 16ten bekam ich dann eine Generalisierte angststörung ausgelöst durch ein traummatisches Erlebnis, was ich bis heute noch nicht ganz verarbeitet habe. Danach konnte ich die Schule nicht mehr besuchen, da ich nicht mehr Herr der Lage war. Ich began mit Therapien und ein Jahr später meldete ich mich wieder in der selben Schule an, da ich dachte, ich hätte es jetzt im Griff. Dem war aber nicht so und ich hatte etliche Rückfälle, die mich wieder dazu gebracht haben, aufzugeben. Seit dem Sitze ich zu Hause und bin weiter in Therapie. Heute bin ich 20 und behaupte mal, dass ich meine angstörung jetzt wirklich zu handeln weiß, ganz ohne Medikamente!
Ich bin aber ziemlich unglücklich. Ich fühle mich wie ein Verlierer und möchte so gerne was verändern. In die Schule möchte ich aber nicht zurück, da ich mein ganzes Leben lang dort nur gemobbt wurde und ich das einfach nicht mehr durchmachen möchte. Seit ich denken kann, wollte ich schon immer Krankenschwester werden und ich weiß, das wäre ein Beruf wo ich mit Leib und Seele dabei wäre. Ich hab 2 praktikas in der Richtung in der 8ten und 9ten klasse absolviert. Auch mit Nachtschichten hätte ich nicht das geringste Problem, da ich ein totaler Nachtmensch bin.
Ich weiß aber nicht wie ich mich im Krankenhaus bewerben soll, weil ich nicht weiß, wie ich erklären soll, warum ich so lange nichts getan habe bzw konnte. Vielleicht ist hier ja jemand, der davon aus eigener Erfahrung was erzählen kann. Ich dachte daran, mich erstmal zu nächstes Jahr für ein Praktikum zu bewerben, damit ich zeigen kann, was ich drauf habe. Was haltet ihr davon ? Oder ist es die Mühe nicht wert, weil ich eh keine Chancen mehr habe ?

Antwort
von Dahika, 7

Krankenschwester kannst du nicht werden. Dazu brauchst du mindestens den Realschulabschluss, um überhaupt zur Ausbildung zugelassen zu werden. Die meisten Schwesternschülerinnen haben Abitur.

Du könntest dich eventuell als Pflegehelferin bewerben. Aber dieser Beruf ist sehr, sehr, sehr stressig. Ich kenne einige Krankenschwestern, die wegen Burn Out ausscheiden mussten.

Eventuell könntest du dich für eine Altenpflegerausbildung bewerben. Aber auch dafür braucht man vermtlich den Realschulabschluss.

Antwort
von herzilein35, 10

Krankenschwester geht nur wenn man komplett psychisch gesund ist und einen Realschulabschluss hast. Du wirst über ein Schulbesuch oder teures Fernstudium nicht rumkommen wenn das dein Berufswunsch ist und wie gesagt du musst körperlich sowie psychisch voll belastbar sein. Sollte sich einmal ein Rückfall kommen bist du raus. Überlege es also gut.

Antwort
von ThenextMeruem, 13

Wo ein Wille ist, ist auch ein Ziel.
Es ist schonmal toll, dass du weißt, was du machen willst.
Ich würde deine Chancen auch nicht schlecht Werten, da der Beruf Krankenschwester jetzt nicht mega begehrt ist.

Kommentar von Dahika ,

Ohne Realschulabschluss und eine gute seel. Belastbarkeit sind die Aussichten megaschlecht.

Tut mir leid. Allerdings, wenn es der Traum der Fragestellerin ist, hilft ihr der vielleicht, doch noch, die Ärmel hochzukrempeln und  den Realschulabschluss zu machen. Um dann vielleicht die Krankenschwesternausbildung zu machen.
Aber, wie gesagt, er verlangt eine hohe psych. Belastbarkeit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community