Frage von unverwundbar, 59

Hab ich schon Magersucht?

Hallo, meine Eltern sagen dass ich am Rande zur Magersucht stehe, stimmt das? Ich kann das ja selbst schlecht einschätzen. Erstmal ein paar Fakten: ich bin 15 Jahre alt, 1,64m groß und wiege ca. 50kg. Ich habe innerhalb der letzen 3-4 Monate, verstärkt im letzten Monat, 17 kg verloren indem ich wenig gegessen habe und laufen gegangen bin. Ich finde mich aber wenn ich in den Spiegel schau immer noch zu dick und würde lieber noch ein paar Kilo abnehmen. Für mich wäre das auch gar kein Problem wenn mich meine Eltern nicht zum Essen zwingen würden. Es gab Tage da hab ich nichts oder höchstens ne Nudelsuppe gegessen. Ich hatte auch nie fressanfälle oder änliches. Ich zähle auch ständig Kalorien und wollte damals bloß nie über 500 Kalorien kommen und jetzt nie über 1000. Ich hab auch immer ein total schlechtes Gefühl wenn ich mal nen Tag nur faul rumlag oder Sachen mit viel Kalorien gegessen hab. Da ich letztens auf drang meiner Mutter bei einem Vortag über Essstörungen war, ist mir aufgefallen dass ich eigentlich alle Symptome dafür aufweise also ich hab meine Tage die letzen 2 Monate nicht bekommen, mir ist dauernd kalt etc. Hab ich wirklich eine Essstörung? Und wenn ja wie kann ich das mit meiner Ernährung in den Griff kriegen ohne dass ich wieder zunehm?

Antwort
von LiselotteHerz, 59

Würdest Du jetzt nur schreiben, ich bin 1,,64 m groß und wiege 50 kg, würde ich Dir antworten: Ist völlig in Ordnung. Aber: Du empfindest Dich als zu dick, Du isst mehrere Tage so gut wie gar nichts und Du zählst Kalorien. Das ist besorgniserregend. Was am Schlimmsten ist, dass Du ein schlechtes Gewissen bekommst, wenn Du mal isst. Das alles sind Symptome einer Esstörung - die bekommst Du nicht, die hast Du bereits. Allein die Tatsache, dass Du Deine Tage nicht mehr bekommst, weist auf eine starke Unterernährung hin. Geh zu einem Arzt Deines Vertrauens, wenn du willst ,kann Dich ja ein Elternteil begleiten. Kann, muss aber nicht! Du brauchst die Hilfe eines Psychotherapeuten. Alles Gute. lg Lilo

Antwort
von beangato, 42

Hab ich wirklich eine Essstörung?

Ja. Fang langsam an wieder vernünftig - also 3 Mahlzeiten am Tag zu essen. Wie mir scheint, kannst Du Dich auf Deine Eltern verlassen, dass sie Dir helfen.

Antwort
von FelixFoxx, 37

Du hast definitiv eine Essstörung, hol Dir bitte Hilfe beim Psychologen.

Antwort
von Maelynn123, 27

Hallo ;) 

Ja, du hast wohl eine ES, ob es Magersucht ist, weiß ich noch nicht. Dein Gewicht. Ist noch im Normalen, aber das bedeutet nicht wirklich etwas. Du hast aber tatsächlich alle Synhyponyme, die Magersucht beschreiben. Du musst dir Hilfe holen, oder dir im Internet seinen "ES Recovery" Plan holen. Da steht dann was du essen sollst (oder verschiedene Möglichkeiten) und wie viel, und auch was für Sport und wie viel du machen sollst. :) Ich hoffe, es geht dir bald besser

M.

Antwort
von RubberDuck1972, 15

Ich finde deine Zielstrebigkeit gut und auch wie deine Eltern reagieren, denn wenn du so weiter machst, verhungerst du. Ein paar Kilo abnehmen hätte gereicht. Du bist im Bereich Normalgewicht und brauchst nicht weiter abnehmen. Vielleicht dauert es eine Weile, damit du dich so siehst, wie du wirklich aussiehst und nicht wie vor ein paar Monaten.

Das mit dem nicht zunehmen ist eine ganz einfache Rechenaufgabe: Nicht mehr Kalorien essen, als du verbrauchst; aber sei nicht so streng zu dir. Laut BMI-Rechner beträgt dein Grundumsatz derzeit 1360 kcal. Grundumsatz ist der Kalorienbedarf, wenn du nur herum liegst und überhaupt nichts tust.

Jetzt kommt Sport dazu und was du den Tag über sonst noch tust. Ich kann das nicht für dich einschätzen. Vielleicht sind´s 1700, vielleicht sind´s 2500 Kalorien. Wenn du es genau wissen willst, fragst du beim Arzt nach; der kann dich auch - wenn nötig - zu einer Ernährungsberatung schicken.

Antwort
von HicranK, 34

Also ich bin vor kurzem erst 15 geworden und wiege mitlerweile 52kg und bin 1,68 gross.

Ich habe mal einen Test gemacht und bei mir ist es knapp an  leichtem untergewicht

Hier versuch es mal:

http://www.fettrechner.de/berechnungstools/bmi/bmi.html

Antwort
von Furzer, 40

Also anhand deiner Angaben und Schilderungen ist das ganz klar ne Anorexie (Esstörung). Da sollte man mal in eine Psychosomat. Klinik gehen.

Das typische an den "Kranken" ist ja, dass diese denken sie wären mit Untergewicht noch immer zu dick, was überhaupt nicht dem ist.

Viele sind schon daran gestorben, mache am besten jetzt was dagegen. Erste Anlaufstelle ist Dein Hausarzt und eine Selbsthilfegruppe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten