Hab ich mich verändert oder woher kommt das?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

hm deine Mutter scheint selbst viel durchgemacht zu haben oder immer noch durch zu machen. Wie du sie so beschreibst, scheint sie depressiv zu sein. Ich nehme mal an sie ist geschieden und wohnt mit dir allein?. Versuch mehr für sie da zu sein. Hilf ihr beim Putzen, Kochen, etc. Zeig Verständnis und sprech sie auf eine eventuelle medikamentöse Therapie an. Ich wünsch euch viel Glück ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von toneRing
04.01.2016, 19:47

ich mach ja eigentlich den ganzen Haushalt weil sie ja nur jammert. Therapie will sie nicht da sagt sie immer sowas hat sie nicht nötig. psychische Probleme gibt's nicht ( sagt sie auch zu meinen Problemchen)

0

Das liegt vermutlich einfach daran, dass du früher zu jung/unerfahren warst, um das zu hinterfragen, was deine Mutter dir erklärt hast. Da du älter geworden bist konntest du dir wahrscheinlich deine eigene Meinung bilden, und du siehst die Dinge einfach positiver als deine Mutter es tut. Natürlich kann das auch mit deiner Therapie zusammenhängen, da dir da eventuell neue Dinge vermittelt wurden und du gelernt hast die Dinge mit anderen Augen zu betrachten.

Da ausziehen nicht in frage kommt würde ich dir empfehlen, einfach mal mit deiner Mutter ehrlich darüber zu reden. Sag ihr, dass ihr Gejammer dich nervt und du nun mal einen anderen Standpunkt vertrittst. Ich hoffe, deine Situation verbessert sich :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört sich schwierig an...
Rede mit deiner mom, versuch ihr klar zumachen was sie mit ihrer negativen, depresiven art/umgehensweise dir antut und wie es dir damit geht.
Wird aber wahrscheinlich nicht ohne prof hilfe gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung