hab ich mich so durch Drogen kaputt gemacht?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mein Freund hat eine Zeit lang mal jedes Wochenende Ecstasy genommen und durch Ecstasy z.b wird ja  serotonin ausgeschüttet dadurch werden ja diese Glücksgefühle eingeschaltet und irgendwann ist der  serotonin Vorrat in deinem  Gehirn so zusagen leer und das serotonin bildet sich nicht so schnell wieder nach also man fühlt sich dann so depressiv weil  serotonin wird ja im Alltag auch ausgeschüttet wenn man sich freut halt  und so... Und du musst einfach eine Weile warten Drogen sind ja sozusagen wie Gift dein Körper muss erst wieder klarkommen weißte iss viel Obst und Gemüse dein Körper brauch viel Vitamine alles wird wieder gut mit ein bisschen Zeit wird das schon
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz ehrlich, kannst du nur in extremen Leben? Ist es nicht möglich gemäßigt und gelegentlich zu konsumieren? Wenn nicht, dann scheinst du wirklich süchtig zu sein. Für deine Selbstreflexion hast du meinen Respekt, in dem jungen Alter schadet das was du da getrieben hast, mit so einem Konsummuster, auf jeden Fall deiner kognitiven Entwicklung. Was mich aber ärgert, auch wenn es nur im kleinen Rahmen der GF-Community ist, ist das du ein schlechtes Licht auf illegale Substanzen wirfst. Die Substanzen sind völlig wertfrei. Nur dein Umgang damit ist problematisch. Nicht jeder fängt zu früh an, wird süchtig, 'verpeilt' oder leidet nach dem Konsum unter affektiven Störungen. Mit deinem Post fühlen sich alle, die sich gegen eine Legalisierung von Drogen aussprechen im Recht, auch wenn du eigentlich das beste Beispiel für eine staatliche Regulierung, von zur Zeit illegalen Substanzen bist.

Jetzt zur eigentlichen Antwort: Was kannst du gegen eine depressive Episode tun? Wende dich an deinen Hausarzt und frage ihn ob er dir eine Überweisung für den Psychologen ausstellen kann. Der wird dich dann in einem therapeutischen Verfahren dabei unterstützen, die Dinge so zu sehen wie du sie sehen möchtest. Wenn du ein Problem mit der Bewältigung einer Suchterkrankung hast, kannst du dich an eine der vielen anonymen Drogenberatungsstellen wenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 18012002
26.07.2016, 23:20

Ja da hast du Recht. Der Umgang macht's aus. Nicht jeder kann das und deswegen ist keine Legalisierung doch eigentlich besser... Aber naja. Trotzdem danke.

0

Ich würde jetzt mal vermuten, das sich das nach 1-2 wochen legt, aber falls das nicht so ist, solltest du zum Arzt, die haben Scheigepflicht, das kommt da auf keinen Fall raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gratulation zum Ausstieg! Du schaffst es clean zu bleiben. Vermutlich wird es aufgrund deiner Vergangenheit leider so bleiben... :-/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein das geht wieder weg , keine sorge , es sei denn das du pyschisch vorbelastet warst , so was weiß man ja nie bis man Drogen nimmt.
Aber im normalfall sollte sich das legen mit der zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eventuell kann es wo bleiben. Es gibt aber auch solche Berater die dafür sorgen das man seine Sucht nicht mehr hat. Die wissen sicherlich auch ob das für immer ist oder nicht. Geh mal zu einem solchen berater

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Respekt!!!

Es kommt darauf an was du aus deinem Leben machst.Wenn du alles negativ siehst ,dan wird alles so bleiben. Nüchtern sieht man alles vlt sowieso etwas Negativer.DU musst lernen dinge auch Positive zu sehen ,auch mal zufrieden zusein .Ich weiß es ist alles leichter gesagt als getan.

Was mir immer gut tut ist mit Leuten raus zugehen die viel lachen etc und auch mal einfach abends spazieren gehen währen die sonne untergeht .

Hoffe das hat dir irgendwie geholfen ,wünsche dir alles gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 18012002
26.07.2016, 21:55

Wieso Respekt? Es ist schlimm was ich gemacht habe..Trotzdem vielen Dank..

0

Das ist oft so nach langem Konsum... dein Körper muss ich regenerieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung