Frage von MaybeltsLove, 37

Hab ich mehr rechte bezgl ausziehen, wenn ich 16 bin?

Hallo

Mit ausziehen ist jetzt nicht gemeint, dass ich in ne Mietwohnung will. Zuhause gehts mir nicht gut, da meine Eltern jeden Tag auf mich losgehen usw. Jugendamt weiß davon ja auch, aber meine Eltern lassen mich nicht raus. Ich sollte weg, meint das Jugendamt, aber ich müste vor Gericht. Hab ich wenigstens mit 16 irgendeine "Hilfe" bezüglich ausziehen?

Danke

Antwort
von wernher88, 30

Das ist sicher eine schwierige Zeit, die du durchmachst, aber du solltest es noch eine Weile aushalten zu Hause und versuchen dich mit deinen Eltern zu arrangieren. Wenn es echt nicht geht, dann musst du tatsächlich in Betracht ziehen, sie mit Hilfe eines Gerichtes von der Erziehung zu entbinden und in eine Jugendeinrichtung ziehen. Das hätte aber neue Einschränkungen zur Folge. Alleine ausziehen wird wohl nur unter Schirmherrschaft der Eltern möglich. Sie sind eben noch verantwortlich für dich. Nicht zuletzt ist es auch eine finanzielle Frage, die nicht einfach zu lösen ist.

Kommentar von MaybeltsLove ,

Wie lange ist eine Weile für dich? Ist ja schon seit Juli 2015 so. seit 4 Monaten spielt das Jugendamt mit und ich war auch in der psychiatrie dank meinen eltern

Kommentar von wernher88 ,

Du scheinst noch nicht mal 16 zu sein. Du kannst nur immer wieder beim Amt auf deine Situation aufmerksam machen und direkt verlangen da raus zu kommen. Ich weiß aber auch, dass man als Jugendlicher manchmal alles schlimmer sehen kann, als es wirklich ist. Deshalb musst du dich auch auf Gespräche dort einlassen und mitarbeiten bei der Lösung.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Wohnung, 4

Ich sollte weg, meint das Jugendamt, aber ich müste vor Gericht. Hab ich wenigstens mit 16 irgendeine "Hilfe" bezüglich ausziehen?

Du musst vor Gericht?

Das Jugendamt muss Dich dabei unterstützen und dann kann es sein das betreutes Wohnen möglich ist.

soll das ganze haus aufräumen und wenn nicht wird man geschlagen..

Dann muss das Jugendamt reagieren.

Gehe also zum Jugendamt und bitte um schnelle Hilfe.

Antwort
von Menuett, 18

Das Jugendamt muß Dich zwingend in Obhut nehmen, wenn Du das forderst.

Natürlich können Deine Eltern dagegen klagen. Wenn sie sich aber tatsächlich so verhalten, wie Du das beschreibst, dann haben sie da keinerlei Chance.

Außerdem Jugendamt gibt es da keinerlei HIlfen.

Antwort
von Janin14, 5

Gehe zum Jugendamt und frag nach einer Wohngruppe. Ist nicht so schlimm dort :)

Antwort
von DerHans, 21

Das werden deine Eltern dir dann wohl kaum finanzieren.

Ein Platz im "betreuten Wohnen" ist sehr teuer. Da müssen schon andere Vorfälle passieren. 

Die Wünsche eines pubertären Teenagers interessieren den Staat nicht

Kommentar von MaybeltsLove ,

pubertierend ja sicher... läuft alles darauf raus.... soll das ganze haus aufräumen und wenn nicht wird man geschlagen... man kann sich nichtmal mehr irgendwie mit freunden treffen, da man noch auf die kleine schwester aufpassen muss... wenn man fragt ob man mal raus kann anstatt dazusitzen und sich anhörem zu dürfen wie dumm man eigentlich ist, wird man nochmehr zusammengdschrien und fertig gemacht... aber klar bin einfach ein pubertierender teenager...

Antwort
von Saisonarbeiter2, 14

du bist beim jugendamt schon gut aufgehoben.. die beraten dich.. GF eher weniger

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community