Frage von yuppieyuppie, 32

Warum habe ich diese Konzentrationsstörungen?

Ich hab beim Lernen immer das massive Problem, mich nicht im Geringsten konzentrieren zu können. Das geht momentan so weit, dass ich nicht mal eine Seite konzentriert durchlesen kann, das Lernen wird damit zur Unmöglichkeit. So sehr ich mich auch anstrenge, mein Kopf schwirrt, schweift immer wieder ab. Das helle Papier blendet mich. Irgendwie ist mir dann leicht schwindelig. Könnte das vielleicht an meinen Depressionen liegen? Können da Medikamente helfen z.B. Ritalin?

Antwort
von SeeWithoutEyes, 32

Naja wenn du Depressionen hast solltest du dich eher um die kümmern, mit freien Kopf und Zufriedenheit lernst du 100 pro besser. Such am bessten jmd zum reden, du musst die Lösung zu deinen Problemen finden, es gibts immer ne Lösung. Ich weiß ist leicht gesagt aber ich kenn paar Leute, die dieses Problem auch hatten. Nurn Tipp, Joggen oder spazieren gleicht aus und befreit dich von zu vielen Gedanken. Dannach kannst du dich sicher besser konzentrieren (:

Kommentar von yuppieyuppie ,

Die Konzentrationsprobleme stören mich aber genauso, wegen der Depressionen habe ich schon einen Termin und wahrscheinlich hängt das auch zusammen, weil Konzentrationsstörungen ein Symptom von Depressionen sind. Ich muss die aber schnell loswerden, weil es so auf keinen Fall weitergeht.

Antwort
von Dirndlschneider, 21

Ich würde auch auf jeden Fall abklären , ob du ausreichend mit Vitaminen und Mineralstoffen versorgt bist und ob du genug trinkst ! ( Flüssigkeitsmangel kann schon starke Konzentrationsschwierigkeiten verursachen ! )

.....und ja , auch Ritalin " kann " helfen , vllt auch nur vorübergehend , das aber bitte genau ärztlich untersuchen lassen . ( Ich kenne einen Fall ) .

Antwort
von Huflattich, 19

Finde die Ursachen heraus, versuche ohne Medikamente es zu lösen.

Auf Dauer gesünder als sich Tablette für Tablette abhängig zu machen und ohne gar nichts mehr machen zu können. Ein Bluttest auf Mangel von Vit B12 oder andere Vitamine könnte vielleicht schon helfen .    

Kommentar von yuppieyuppie ,

Ne, da nehme ich lieber Tabletten. 

Kommentar von Huflattich ,

Das ist jetzt nicht dein Ernst .....

Kommentar von yuppieyuppie ,

Wenn ein Arzt es verschreibt, kann es ja wohl nicht so schlimm sein.

Kommentar von Huflattich ,

Ach so - nun dann, man tau. Ist ja deine Gesundheit 


Kommentar von yuppieyuppie ,

Sorry, aber einem Arzt vertraue ich eher als einem Internetquacksalber.

Kommentar von Huflattich ,

Da gebe ich Dir Recht, der "Internet-Quacksalber" verdient ja auch nichts. Der Arzt und die Pharmaindustrie hingegen schon. Denen ist Deine Gesundheit sowas von egal Hauptsache die Kasse klingelt....

Kommentar von yuppieyuppie ,

So lange die Konzentrationsprobleme verschwinden komme ich auch mit den Nebenwirkungen klar. 

Antwort
von LochiNick, 14

Ich würde dir Ginko-Tabletten empfehlen. Die gibt es rezeptfrei in jeder Apotheke und sie haben mir sehr dabei geholfen, mich wieder zu konzentrieren. :)

Kommentar von yuppieyuppie ,

Ist das nicht für ältere Leute?

Antwort
von Adsensio714, 21

Mach dir keinen Druck, dann gehts besser :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community