Frage von emmawatson1995, 113

Hab ich jetzt etwa Diabetes?

Als ich im Krankenhaus war wurde eine Blutabnahme gemacht. Es hat sich herausgestellt das ich einen hohen Cholesterin wert habe der bei 270 liegt und einen LDL wert von 195 und einen HDL wert von 61. Mein Cholesterin wert ist genetisch bedingt , also ich habe eine  Fettstoffwechselstörung. Mir ist aber auch aufgefallen das mein Glucose wert leicht erhöht ist. Der Glucose wert liegt bei 116 und die referenzbereichen liegen bei 60 - 110 nüchtern. Habe ich jetzt Diabetes oder was ? Die Ärzte haben dazu nähmlich nichts gesagt.

Expertenantwort
von Lirin, Community-Experte für Diabetes, 28

Hallo!

Das könnter der Beginn eines Diabetes Typ 2 sein. Vielleicht gehst du mit deinem Blutbefund mal zu einem Diabetologen und lässt dir erklären, was du tun musst um Diabetes noch einige Zeit zu entgehen!

Diabetes Typ 2 entsteht, wenn die Bauchspeicheldrüse nicht mehr oder nicht schnell genug das benötigte Insulin erzeugen kann. Die Bauchspeicheldrüse wird überfordert und kann dann ihre Arbeit immer weniger gut leisten.

Achte auf folgendes:

** Gewicht - bei Übergewicht braucht der Körper viel mehr Insulin für die selbe Mahlzeit - Abnehmen wäre gefragt

** viel Bewegung und regelmäßig Sport betreiben - das senkt den Blutzuckerspiegel

** abwechslungsreiche und gesunde Ernährung - achte auf mäßig Kohlenhydrate, Zucker und Süßkram meiden

** trinke Wasser, ungesüßten Tee oder Zeroprodukte

** verwende Süßstoff

Dein wert ist bis jetzt noch nicht besorgniserregend und wenn du dich ein wenig an die Punkte hältst, lässt Diabetes wohl noch lange auf sich warten!

Ich wünsche dir alles Gute und allzeit gute Blutzuckerwerte!

Gruß Lirin

Antwort
von Cassiopeija, 31

Ich würde da keinen Diabetes voraussetzen, das kann verschiedene Ursachen haben.

Ich bin kein Arzt und weiss daher nicht, ob Dein genetisch bedingter Cholesterinspiegel da Einfluss hat. Ausserdem kommt es drauf an, was
Du am Abend vorher gegessen hast und wieviel.

Manches braucht seine Zeit bis es verstoffwechselt ist. Allerdings würde ich das Ganze doch im Auge behalten. Alles Wichtige dazu hat Lirin bereits geschrieben.

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Gesundheit, 39

Wenn die Ärzte einen Diabetes oder auch nur eine gestörte Glucosetoleranz vermutet hätten, dann hätten sie mit dir einen OGTT gemacht. Da bekommst du eine Zuckerlösung zu trinken und man nimmt in Abständen Blut ab, um zu gucken, wie der Blutzucker abgebaut wird.

Da sie das nicht gemacht haben, kannst du davon ausgehen, dass sie keinen Verdacht haben.

Du kannst das gelegentlich mal kontrollieren lassen - das geht auch in jeder Apotheke. Morgens nüchtern vor dem Frühstück bitte.

Antwort
von djbee, 45

Es gibt verschiedene Diabetes Typen:
einmal den Typ 1 Diabetes - nach aktuellem Forschungsstand handelt es sich hier um eine Autoimmunerkrankung. Es wird davon ausgegegenagen, dass man die Disposition hierfür schon von Geburt an in sich trägt und der Autoimmunprozess durch einen Trigger ausgelöst wird. Es hat also nichts mit Ernährung, viel/wenig Bewegung oder ähnlichem zu tun.

Der Typ 2 Diabetes wurde früher auch Altersdiabetes genanntn - das stimmt heutzutage so nicht mehr, weil es auch immer öfter (Sehr) junge Menschen gibt, die diesen haben. Hier ist es meist so, dass die Bauchspeicheldrüse nicht mehr genug Insulin produziert bzw. diese nicht richtig wirken kann. Eine Ursache dafür sind meist falsche Ernährung, mangel an Bewegung, ...

Generell gilt: ein normaler Blutzucker beweget sich im Rahmen zwischen 80 - 120 mg/dl. Nüchtern sollte er etwas niedriger sein - aber 116 sollte noch im Rahmen sein. Sprch bitte nocheinmal mit deinem Arzt darüber und lass dir die Werte erklären. Solltest du noch unsicher sein, lass noch den Hba1c Wert bestimmen - das ist sozusagen eine Art "Langzeitblutzucker"

Antwort
von viomio82, 60

Nein garantiert nicht. Der Hba1c Wert gibt darüber Auskunft.

Dein Nüchtern Glucose Wert ist nur minimal erhöht. Da brauchst Du Dir keine Gedanken machen

Antwort
von Modem1, 37

116 wäre ein Grenzwert. Ist nicht so Dramatisch.Es weist aber darauf hin das du deinen Blutzuckerwert im Auge behalten musst.Bei Diabetes 2 legen die Ärzte Wert auf  den Blutzuckerlangzeitwert. Alle 3 Monate sollte man diesen bestimmen lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community