Frage von Kysyae, 84

Hab ich immer noch Brotkäfer im Haushalt?

Hallo zusammen,

Ich wohne in einem Studentenzimmer mit kleiner Küchenzeile. Nach den Semesterferien hat mich ein böses Überraschen überrascht. Mein ganzer Vorratsschrank war voll mit Brotkäfern und Larven, im Zimmer waren auch einige Käfer.

Habe sofort alles an Lebensmittel, Gewürze, Tee weggeschmissen (in ein Studentenzimmer passt ja auch nicht so viel an Vorrat)

Ich hab alles gut ausgesaugt, dass ganze Zimmer!!! Alles geputzt, inklusive Vorhangleiste ausgesaugt und danach den Staubsaugerbeutel weggeschmissen.

Jetzt hab ich alle meine neuen Vorräte in Glasbehälter mit Schraubverschlüssen.

UND was sehe ich heute?? Einen Brotkäfer im Zimmer!!! Hab gleich einmal im Vorratsschrank nachgesehen, aber da sieht alles clean aus.

Jetzt hab ich angst, dass die irgendwo an was anderes gegangen sind (Bücher, Kleidung keine Ahnung?) Wie gesagt es war nur einer, aber nach so vielen Monaten totaler Säuberung kann das doch nicht sein?

Oder hat jemand eine beruhigende Erklärung, Bausubstanz ist recht alt und ich hab ne Holzverleidung im Zimmer?

Mag halt ungern beim Auszug, diese Freunde mitnehmen? Oder schiebe ich unnötig Panik bei einem Käfer. (hab die nachbarn schon informiert, aber die haben nichts gesehen und das Haus ist ja groß)

Vielen dank für helfende Kommentare

Antwort
von Manuelajosefa, 50

Hallo,

doch das kann sein. Wo ein Brotkäfer ist, gibt es sicher mehrere irgendwo versteckt.

Ich kenne mich speziell mit Brotkäfern nicht aus, weiß das aber von Mehlkäfer, die kriegt man auch ganz schlecht los, wenn man sie mal hatte, die können auch in irgendwelchen Ritzen stecken.

Daher würde ich mich an deiner Stelle an eine professionelle Schädlingsbekämpfung wenden, weiß aber nicht wie viel das kostet. Vielleicht wäre auch der Wonhungsbesitzer bereit das zu bezahlen!

Alles Gute!

Kommentar von Kysyae ,

Daran hab ich auch schon gedacht, ich ziehe halt im Juli aus und danach wird mein Zimmer im Wohnheim renoviert, also neuer Boden und die Holzwand kommt raus - hab nur diesen einen Raum und wüsste nicht wo ich sonst schlafen sollte / mein zeug hinstellen sollte, wenn da ne Woche lang irgendwelche Gifte rumgesprüht werden! Solangs in der Wand und so ist, is es mir egal - ich werd auf jeden Fall den Leuten Bescheid geben!
Hab halt angst, dass es an meinen Büchern oder so hängt, auch wenn ich da keinen bisher gesehen hab! Man kann doch nicht alle Sachen einsprühen die ich besitze oder?? 
Vor allem denk ich auch das Problem im Wohnheim, sobald die irgendwer hat - bekommt man die doch nie los?

Kommentar von Manuelajosefa ,

Hallo,

die professionellen Schädlingsbekämpfer versprühen natürlich nicht irgendein Gift, solange jemand im Zimmer wohnt. Die haben verschiedene Möglichkeiten,z.B.  arbeiten die mit so Duftfallen, die aufgestellt werden.

Wenn du es noch bis Julli aushältst, ist die Renovierung sicher auch ein guter Zeitpunkt für die Schädlingsbekämpfung.

Die Bücher würde ich genau untersuchen. Es kann schon sein, dass sie da auch Eier gelegt haben. Wenn du nicht so empfindlich bist kannst du auch einfach umziehen und abwarten. Ich glaube, die Wahrscheinlichkeit, dass du welche mitnimmst, ist gering, wenn du vorher alles gründlich angeschaut hast.

Was das Wohnheim angeht: wenn das ein altes Gebäude ist, kann es sein, dass das Problem in mehreren Wohnungen oder Zimmern auftritt, deshalb denke ich, müsste da der Vermieter/Hausbesitzer entscheiden. Das ist nicht dein Problem!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community