Hab ich Essstörungen oder bin ich übergewichtig?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine Essstörung ist sehr komplex und lässt sich nicht daran fest machen, dass du seit einer Woche ein anderes Essverhalten hast. Wenn du bei diesem Gewicht das Gefühl hast Übergewichtig zu sein, dann solltest du dich allerdings schon fragen, ob du das richtige Verhältnis zu deinem Körper hast, denn dies ist ganz offensichtlich nicht der Fall. Denkst du das schon länger? Wenn das schon länger geht und du schon länger daran denkst abnehmen zu wollen, weil du dich mit diesem Gewicht dick fühlst, wenn du ständig an Essen, Nicht-Essen denkst, sich dein Denken fast nur noch um die Figur dreht, seit Wochen schon, dann könnte man an eine Essstörung denken. Natürlich ist es gut, wenn sowas frühzeitig erkannt wird, aber nach einer Woche kann man davon nicht sprechen. Wenn es sich nicht wieder reguliert, sondern du den Drang hast, da weiter zu machen wo du jetzt stehst, dann solltest du dir schon mal Hilfe holen, aber wenn du wieder normal Appetit bekommst, ist das schon in Ordnung. Und Essgestörte haben in der Regel schon Appetit, aber sie verweigern das Essen bzw. sie verbieten es sich ( je nach Essstörung ), aber sie geben es oft nicht zu, dass sie Hunger haben. Wenn du weiter unter echter Appetitlosigkeit leidest, dann sollte man auch dem mal nachgehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lxeon
08.07.2016, 23:22

Du schon wieder

0

Dein Gewicht ist noch im Rahmen, ein paar Kilo mehr würden deinem Aussehen aber sicher nicht schaden. Übergewicht ist das auf keinen Fall. Gehe mal zum Arzt und lass' abklären, ob es nicht doch etwas körperliches ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anonym156
08.07.2016, 22:57

danke

0