Frage von jaaaaqqii, 15

Hab ich einfach zu wenig gegessen?

Hallo. Also vielleicht kennt ihr dieses Thema schon, Emetophobie. Bei mir ist es aber so, dass wenn ich zuhause bin, keine Angst haben vor dem kotzen, sondern nur wenn jemand neben mir ist oder irgendwas.
Gestern am Abend war ich mit einer Freundin draußen und in dem Moment hat mir mein Schwarm geschrieben, dass er mit mir spazieren gehen will. Als ich aufgestanden bin und zu ihm (Er saß in der Garage) gehen wollte wurde mir so schlecht und musste fast brechen. 2 Mal musste ich würgen. Jetzt habe ich halt die Befürchtung, dass meine Angst schlimmer wird 😁 also an dem Tag haben meine Freundin und ich die ganze Zeit gelacht und ich habe 1 1/2 Wurstsemmel gegessen. Wisst ihr vielleicht woran es liegen kann? Also dass mir schlecht war weil ich nervös war kann ich schon verstehen, aber warum musste ich dann fast kotzen?
Danke schonmal 😁

Antwort
von Guessbiatch, 10

Hey jaqiiiii :D


Ich glaube das ist weil du nervös wegen deinem Schwarm warst, ich hatte das auch als ich mit meinem rausgegangen bin.

Ich hatte sooo was von Bachkrämpfe und mir wurde so üübeel.

Ich denke es ist auch wegen dem Essen..

ich glaube es ist eine Kombi von dem beiden, weil du schon wenig gegessen hast, wurde es verschlimmert indem du deinen Schwarm getroffen hast.


Iss nächstes mal ein wenig mehr, dann sollte das nicht passieren :D


Gute Besserung, liebe grüsse & einen gesegneten Tag :D


Kommentar von jaaaaqqii ,

Danke :)
Das nächste mal werde ich mehr essen und dann ist es vielleicht nicht mehr so 😁 :D

Kommentar von Guessbiatch ,

Nichts zu danken :)

Helfe wo ich kann.... alles gute & einen gesegneten Nachmittag <3

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten