Frage von AlisonApril, 62

Hab ich eine spastik entwickelt im Gesicht ?

Hallo,

Und zwar hatte ich eine Gesichtslähmung ( facialisparese Herpes Zoster)

Die Schmerzen sind immer noch da und wenn ich jetzt mein Stirn runzle spüre ich das es schwerer als bei der anderen Augenbraue ist sie zu bewegen.

Ab und zu aber doch täglich zuckt meine Augenbraue die Seite die gelähmt war.
Das ungefähr 5-8 mal hintereinander dann stoppt es und wieder 5-8 mal. Ungefähr 3-7 mal täglich ist immer unterschiedlich.

(Mein Auge ist auch nicht mehr wie früher es schließt sich wenn ich lache es wächselt mal schlisst es sich ganz mal nur halb)

Ist das eine spastik?
Wenn ja gehen spastiken weg?
Wenn es keine spastik ist was könnte es sein?

Danke an allen die sich die Zeit genommen haben um das zu lesen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von minahenry, 33

Bist du bei einem Neurologen in behandlung? Dieser kann dich an einen spezialisierten Neurologen überweisen.

Ich hatte die selbe symtomatik. Erst die lähmung, dann zuckungen und das Auge hat sich immer beim lachen von selbst geschlossen. Erst auf mein drängen hin, hat mein Neurologe mich überwiesen. Nach 3 Jahren mit der Lähmung wurde erstmalig richtig untersucht, wieso weshalb warum, zig messungen der Gesichtsnerven etc. Ich bekomme seit Dezember alle 12 wochen Botox in die Gesichtsnerven gespritzt (hört sich schlimmer an, als es ist) und es ist fast weg. An diesen Tagen treffe ich ganz viele Menschen im Wartezimmer mit der selben symtomatik. Ich dachte jahrelang ich wäre mit sowas allein.

Kommentar von AlisonApril ,

Zurzeit nicht mehr.
Muss mir allerdings dringen ein Termin machen.
Ich probiere es mit aktunpunktur nächste Woche das aller erste mal..

Also das ist dann eine spastik oder? Und geht von alleine nicht weg?

Botox ist doch Nervengift? Besteht da nicht die Gefahr das wieder die Vollständige Lähmung zurück kommt?

Und ich hab noch einige Fragen wenn es ok ist?
Und zwar hast du noch schmerzen? Wie hast du die Schmerzen weg bekommen?

Und hattest du b.z hast es schwerer die Seite die gelähmt war zu bewegen? Auch nach der "Heilung"

Ich könnte niemanden erreichen der das selbe Problem hat...

Kommentar von minahenry ,

Akupunktur hab ich auch gemacht, ich hatte sogar diese Dinger die eine woche drin bleiben. Ich hatte das gefühl das es mir nicht geholfen hat. Probiere es aus.

Bei mir ist es noch nicht weggegangen, bin mittlerweile im 4. jahr.

Spastik ist glaube ich ein richtiger ausdruck.

Botox ist ein Nervengift ja aber es wird nur minimal eingesetzt, ich bekomme zb 0,1 - 0,4ml rings um den Augenmuskel gespritzt.

Ja ich hab noch ab und zu schmerzen, wie strom fühlt sich das an, allerdings ist es seit dem Botox besser geworden. Ich mache dann massagen.

Die seite ist immer noch schwer geziehlt zu bewegen.

Kommentar von AlisonApril ,

Oh ok

Danke dann werde ich mal den Neurologen fragen ob ich es auch ausprobieren könnte.

Ja Massagen mach ich auch doch danach krieg ich Krämpfe im Gesicht..

Hast du schon eine Strom Therapie gemacht?
Das kann helfen den Muskel zu Aktivieren.

Dann gibt es noch sowas man tunkt Watte im kalten Wasser und tupft es dort wo die Nerven sind auf.

Und viele Grimassen schneiden muss man ich hab da so ein Zettel bekommen wenn du magst kann ich dir ein Foto schicken per Direktnachricht auf Gutefrage.
Ich hab das ungefähr 30-40 mal täglich vor dem Spiegel gemacht also Wiederholungen..

Wahrscheinlich weist du das alles aber ich wollte es erwähnen man weis ja nie.

Vielen Dank für deine Antworten!

Antwort
von ChloeSLaurent, 28

Hey Du.

Ich hab mir die Zeit genommen, alles von Dir durchzulesen.

Dir eine Antwort zu geben, ist über "Gutefrage" nicht mal ansatzweise möglich. Diese Frage kann Dir nur dein behandelnder Neurologe beantworten.

Ich wünsche Dir aber baldigst gute Besserung.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community